Alexander Graff und Vladimiros Tziortzis schnappen sich in Valencia die Pole Awards

0
168
Credits: Nina Weinbrenner / Threewide

PRESSEMITTEILUNG

Erste Pole-Position für den Schweden, die zweite für den Zyprioten

Die NASCAR Whelen Euro Series 2022 startete am Samstagmorgen mit dem Qualifying auf dem legendären Circuit Ricardo Tormo in die neue Saison. Unter der brennenden spanischen Sonne von Valencia gab es zwei spannende Qualifyings, die schon einige Überraschungen bereitgehalten haben: Alexander Graff holte sich am Steuer des Nr. 64 Speedhouse-Chevrolet-Camaros seinen ersten Pole Award in der EuroNASCAR PRO, während Vladimiros Tziortzis eine phänomenale Runde in den Asphalt brannte, um sich die zweite Pole-Position seiner Karriere zu sichern.

EuroNASCAR PRO: Der Schwede ist zurück!

Nach seiner Zwangspause im Jahr 2020 und einem Teilzeitprogramm im Jahr 2021 ist Graff mit Speedhouse in die EuroNASCAR PRO zurückgekehrt – und das mit einem Knall! Der Schwede fuhr im 15-minütigen Q1 in die Superpole für die besten zehn Fahrer. Danach fuhr der 35-Jährige eine 1:41,803 und schlug damit CAAL-Racing-Pilot Nicolo Rocca um 0,105 Sekunden. Gianmarco Ercoli wurde mit einem Abstand von 0,291 Sekunden auf den Polesitter Dritter.

Credits: Nina Weinbrenner / Threewide

EuroNASCAR-PRO-Debütant Tobias Dauenhauer toppte die Junior-Trophy-Wertung auf Gesamtplatz vier. Der zweimalige EuroNASCAR-2-Zweitplatzierte war der schnellste Fahrer in Q1 und hatte für die Superpole nur eine Strategie: “Vollgas geben!” Der Deutsche wurde vor Frederic Gabillon gewertet, der in einem Nr. 3 RDV-Competition-EuroNASCAR-FJ die Top 5 abrundete. Marko-Stipp-Motorsport-Pilot Romain Iannetta wurde vor Marc Goossens und Sebastiaan Bleekemolen Sechster. Giorgio Maggi war auf Rang neun der zweitschnellste Junior-Trophy-Fahrer, während Patrick Lemaries provisorische Pole-Runde wegen der Missachtung von Track-Limits gestrichen wurde.

“Das ist großartig, denn es ist nicht nur mein EuroNASCAR-Comeback, sondern auch der Geburtstag meines Bruders, der hier ein kleines Geschenk bekommen hat”, sagt Graff nach dem Qualifying. “Es ging richtig gut los und ich habe nicht gewusst, dass ich auf der Pole bin, bis ich in die Box gefahren bin. Ich habe gehört, wie Lucas [Lasserre] irgendetwas über Platz eins gesagt hat und ich dachte mir ‘nein, nein, nein’, doch alle in der Box waren so glücklich und das war großartig. Ich danke allen bei Speedhouse, sie haben einen großartigen Job mit dem Auto gemacht.”

Credits: Nina Weinbrenner / Threewide

“Ich habe gestern beim Testen gelernt, dass ich meinen Fahrstil im Auto verbessern muss, also habe ich versucht, ihn in der Qualifikation anzupassen, und es ist gut gelaufen! Lucas ist für mich einer der ältesten Freunde in der EuroNASCAR, also ist es toll, mit dem Team zusammen zu sein, es ist ein wirklich vertrautes Gefühl und ich mag es sehr.”

Leonardo Colavita komplettierte als Elfter die Top 3 der Junior Trophy, gefolgt vom aktuellen EuroNASCAR-2-Champion Martin Doubek, der die Challenger Trophy-Wertung anführte. Er verwies Fabrizio Armetta auf Platz 13, während Claudio Cappelli die Top 3 der Challenger Trophy auf Platz 15 abrundete. Der dreimalige NWES-Champion Alon Day wird nur von Platz 16 starten, nachdem seine beste Rundenzeit aus Q1 gestrichen wurde. Der Israeli hatte aufgrund einer späten roten Flagge, die durch die Ausfälle von Thomas Krasonis und Ian Eric Waden ausgelöst wurde, keine Zeit mehr, sich zu verbessern, und auch Vittorio Ghirelli hatte zu Beginn der Sitzung Probleme, weshalb er früh die Segel streichen musste.

EuroNASCAR 2: Zweite Pole für Tziortzis

Nachdem er 2021 auf dem Circuit Zolder das Feld zur grünen Flagge geführt hatte, schaffte es Tziortzis erneut auf Pole! Der Zypriot im Nr. 5 EuroNASCAR FJ von Academy Motorsport / Alex Caffi Motorsport brannte eine phänomenale Runde in den kochenden Asphalt des Circuit Ricardo Tormo. Der 25-Jährige umrundete die Strecke in 1:41,997 Minuten und verdrängte damit YouTube-Star und CAAL-Racing-Rookie Alberto Naska vom Thron. Letzterer führte im ersten Teil der 20-minütigen Session die Tabelle an, bevor er von Tziotzis um 0,460 Sekunden geschlagen wurde.

Credits: Nina Weinbrenner / Threewide

“Zunächst einmal ist es meine Lieblingsstrecke, also habe ich erwartet, dass wir eine gute Runde hinbekommen, also haben wir an diesem Wochenende alles zusammengebracht”, sagt ein glücklicher Tziortzis. “Wir sind schnell, wir haben mit dem Team bei den vergangenen Vorsaisontests in Cremona und Magione hart gearbeitet, also sind wir auf einem guten Weg und ich freue mich für alle Teammitglieder, die so hart gearbeitet haben, um heute hier zu sein.”

“Mit Patrick haben wir ähnliche Anforderungen an das Auto, deshalb haben wir bei den beiden Vorsaisontests hart gearbeitet. Wir haben das gleiche Gefühl im Auto und das ist das Wichtigste für einen Fahrer, der sich das Auto mit einem Teamkollegen teilt. Ich habe mit Patrick einen guten Teamkollegen. Natürlich müssen wir einen sehr guten Start hinlegen und konstant fahren, was in den Rennen das Wichtigste ist.”

Credits: Nina Weinbrenner / Threewide

Naska kämpfte sich bei seinem ersten EuroNASCAR-2-Rennen in die erste Startreihe und führte auch die Rookie-Trophy-Wertung an. Der aktuelle Champion Doubek wurde Dritter, 0,594 Sekunden hinter dem Pole-Sitter, während Gil Linster und der ehemalige EuroNASCAR-2-Champion Ulysse Delsaux die Top 5 komplettierten. Colavita wurde vor dem jüngeren Bruder von Loris Hezemans, Liam Hezemans, Sechster. Hezemans zeigte bei seinem EuroNASCAR-Debüt eine solide Leistung.

Alfredo De Matteo wurde Achter und schloss vor EuroNASCAR-Rückkehrer Christian Malcharek und Francesco Garisto die Top 3 der Rookie Trophy ab. Yevgen Sokolovskiy von Marko Stipp Motorsport war der schnellste Legend-Trophy-Fahrer auf Platz elf. Der Ukrainer schlug Melvin de Groot auf Platz 14 und seinen Teamkollegen Miguel Gomes auf Platz 15. Die beste weibliche Fahrerin im Qualifying war Aliyyah Koloc auf Platz 17, direkt vor Luli Del Castello. Alina Loibnegger komplettierte die Top 3 der Lady Trophy auf Platz 26.

Credits: Nina Weinbrenner / Threewide

Die NASCAR Whelen Euro Series 2022 wird auf dem Circuit Ricardo Tormo in Valencia, Spanien, ausgetragen. Alle Rennen am Samstag und Sonntag werden live auf den EuroNASCAR-Social-Media-Profilen – YouTube, Facebook und Twitch – sowie auf Motorsport.tv und weiteren TV-Kanälen auf der ganzen Welt übertragen. Der kommende Live-Stream beginnt um 14:05 Uhr MESZ.

EURONASCAR PRO RESULTS | EURONASCAR 2 RESULTS