Ghirelli und Linster im Freien Training am schnellsten auf der anspruchsvollen Strecke von Vallelunga

0
722
Credits: NASCAR Whelen Euro Series

PRESSEMITTEILUNG der EuroNASCAR

Der Italiener und der Luxemburger wollen beim NASCAR-GP von Italien in ihren Meisterschaften die Siege holen

Der NASCAR-GP von Italien kehrt mit der fünften Auflage des American Festival of Rome auf das Autodromo di Vallelunga zurück. Der 4,085 Kilometer lange Kurs liegt nördlich der italienischen Hauptstadt Rom und zählt nach Meinung der Fahrerinnen und Fahrer der NASCAR Whelen Euro Series zu den anspruchsvollsten Strecken im Kalender, da es viele verschiedene Kurventypen gibt, die gemeistert werden müssen, um schnell zu sein. Nach zwei Freien Trainings in der EuroNASCAR PRO und EuroNASCAR 2 beendeten Vittorio Ghirelli und Gil Linster den Tag als Schnellste in ihren jeweiligen Meisterschaften.

Ghirelli, der derzeit die Meisterschaft in der Top-Division der EuroNASCAR anführt, möchte alles geben, um vor seinen heimischen Fans zu gewinnen. Er will nicht nur seinen Vorsprung ausbauen, sondern seinem Heimpublikum auch einen Grund zum Feiern liefern. Für Linster war die Führung im Training ein Schritt in die richtige Richtung. Der Luxemburger verlor in Valencia wichtige Punkte durch die Kollision mit seinem Hendriks-Motorsport-Teamkollegen Martin Doubek und ist in Italien aber voll darauf fokussiert, in den beiden Rennen am Samstag und Sonntag so viel Boden wie möglich in der Meisterschaft gutzumachen.

EuroNASCAR PRO: Ghirelli weiter in Topform

Credits: NASCAR Whelen Euro Series / Nina Weinbrenner

Ghirellis Rückkehr zu PK Carsport begann mit einem Sieg und einem zweiten Platz in Spanien wie aus dem Bilderbuch. Der Italiener möchte diesen Schwung mitnehmen und fuhr am ersten Tag die schnellste Rundenzeit im Training der EuroNASCAR PRO. Mit einer Zeit von 1:40.597 Minuten lag der Fahrer des Chevrolet Camaro mit der Startnummer 24 mehr als eine halbe Sekunde vor dem talentierten Youngster Liam Hezemans. In der Junior Trophy für Fahrer bis 25 Jahre belegte der Hendriks-Motorsport-Pilot dennoch den ersten Platz.

Fabrizio Armetta zeigte mit der drittschnellsten Zeit, dass seine Form in Valencia kein Zufall war. Der Fahrer des Chevrolet Camaro mit der Startnummer 55 von Club Motorsport ist erpicht darauf, bei seinem Heimrennen aufzutrumpfen. Nachdem er in Spanien in den Big-One verwickelt war, hatte viel Arbeit an seinem Auto. Vierter wurde Marc Goossens, einer der engsten Rivalen von Ghirelli in der Gesamtwertung. Der belgische Routinier komplettierte mit seinem Teamkollegen Sebastiaan Bleekemolen die Top 5 der kombinierten Rangliste.

Vladimiros Tziortzis belegte im Ford Mustang mit der Startnummer 1 von Academy / Alex Caffi Motorsport den sechsten Platz. Der Zypriote wechselte innerhalb des Teams die Autos, nachdem er einen neuen Sponsorenvertrag mit HTFX unterzeichnet hatte. Paul Jouffreau wurde Siebter vor dem aktuellen Champion Gianmarco Ercoli, der vor dem Qualifying am Samstag noch einige Hausaufgaben zu erledigen hat. Doubek und Ulysse Delsaux komplettierten die Top 10 vor Tobias Dauenhauer, der in der Junior Trophy die drittschnellste Zeit fuhr.

Die Challenger Trophy wurde einmal mehr von Thomas Toffel angeführt, der als 13. ins Ziel kam. Der Schweizer wurde von den Junior-Trophy-Teilnehmern Thomas Krasonis und Ryan Vargas ins Sandwich genommen, die beide ihre Serie von Podestplätzen in ihrer Wertung in Italien fortsetzen wollen. Die Italiener Riccardo Romagnoli und Davide Dallara folgten Toffel auf den Plätzen 15 und 17. Auch sie haben das Ziel, vor ihrem Heimpublikum zu zeigen, was sie drauf haben. Die Debütanten Max Marzorati und Mario Buscemi beendeten den Tag auf den Plätzen 23 und 26.

EuroNASCAR 2: Linster führt vor Doubek und Schober

Credits: NASCAR Whelen Euro Series / Nina Weinbrenner

Linster hatte den Zwischenfall mit Doubek noch immer im Hinterkopf, ließ sich davon aber nicht aus der Ruhe bringen. Der Fahrer des Toyota Camry mit der Startnummer 50 von Hendriks Motorsport bestätigte seine Dominanz in den Trainingssitzungen der EuroNASCAR 2 mit einer Rundenzeit von 1:42.026. Er landete 0.591 Sekunden vor seinem Teamkollegen Doubek. Der Tscheche führte das erste Training an, doch Probleme im zweiten Training hinderten den Champion von 2021 daran, eine komplette Runde zu absolvieren.

Patrick Schober von RDV Competition ist als Gesamtdritter mit nur 0,013 Sekunden Rückstand auf den Meisterschaftsführenden Doubek der ärgste Verfolger der beiden Hendriks-Piloten. Thomas Toffel von Race Art Technology setzte seine starke Form fort und belegte den vierten Platz vor dem Überraschungsfahrer Simone Giussani. Der Italiener, der die Strecke bereits aus den Legends Cars kennt, fand sich im Ford Mustang mit der Startnummer 27 von Double V Racing schnell zurecht und nutzte seine Erfahrung, um nicht nur Fünfter in der Gesamtwertung, sondern auch Schnellster in der Rookie Trophy zu werden.

Ein weiterer Italiener folgte Giussani auf dem sechsten Platz: Roberto Benedetti. Der gebürtige Römer ist ein heißer Anwärter auf die Legend Trophy und legte die Messlatte in der Sonderwertung für Fahrer über 40 Jahre hoch. Thomas Krasonis wurde Siebter vor Melvin de Groot und Claudio Cappelli, die beide die Top 3 der Legend Trophy belegten. Lux-Motorsport-Pilot Jack Davidson schlug nach Problemen in der ersten Session zurück und fuhr im Chevrolet Camaro mit der Startnummer 21 in die Top 10.

Die Top 3 der Rookie Trophy komplettierten Mario Ercoli und Victor Neumann auf den Plätzen zwölf und 13. Den ersten Platz in der Lady Trophy für die schnellste weibliche Fahrerin belegte erneut Arianna Casoli, die in der Gesamtwertung den 21. Rang einnahm. Casoli nimmt bereits zum neunten Mal am NASCAR-GP von Italien teil – ein Rekord unter den EuroNASCAR-2-Fahrern.

Die V8-Motoren werden am Samstag im Qualifying und in den ersten Rennen für EuroNASCAR PRO und EuroNASCAR 2 wieder aufheulen. Alle Qualifyings und Rennen der Saison, einschließlich des NASCAR-GP von Italien 2024, werden live auf dem YouTube-Kanal von EuroNASCAR und auf zahlreichen Fernsehkanälen weltweit übertragen.