EuroNASCAR ist endlich wieder in Brands Hatch

0
291
Credits: Mario Schlimper / Threewide

PRESSEMITTEILUNG

Die zweite Runde der NWES-Saison 2021 verspricht viel Action und Fans zurück an der Strecke

Das sehr populäre American SpeedFest auf dem Brands Hatch Circuit ist nach einer Zwangspause im Jahr 2020 wegen der Coronavirus-Pandemie endlich wieder zurück. Rund 4.000 Fans pro Tag dürfen den Event im Südosten von London besuchen und die Runden drei und vier der NWES-Saison 2021 genießen. In beiden Meisterschaften spitzte sich der Titelkampf bereits beim Saisonauftakt in Valencia zu, weshalb auf dem 1,944 Kilometer langen Indy-Kurs enge Kämpfe erwartet werden.

Die berühmte britische Strecke ist seit der Saison 2012 Teil der NASCAR Whelen Euro Series und hat bisher acht unvergessliche Rennwochenenden veranstaltet. Aufgrund der Zuschauergrenze gingen die Tickets weg wie warme Semmeln. Der Sonntag ist bereits ausverkauft, aber es gibt noch einige Tickets für den ereignisreichen Samstag, an dem zwei Qualifyings und zwei Rennen auf dem Programm stehen.

EuroNASCAR PRO: Wer fordert Loris Hezemans heraus?

Hendriks Motorsport ist das Team, das es in Brands Hatch zu schlagen gilt, da der Toprennstall aus den Niederlanden beim Saisonauftakt auf dem Circuit Ricardo Tormo alle Rennen gewonnen hat. In der EuroNASCAR-PRO-Meisterschaft war Loris Hezemans, der NWES-Champion des Jahres 2019, zweimal siegreich. Der Niederländer, der vergangene Woche im Xfinity-Rennen in Pocono an den Start gegangen ist, liegt in der Gesamtwertung mit elf Punkten Vorsprung auf CAAL Racings Gianmarco Ercoli in Führung. Ercoli sicherte sich im Jahr 2018 in Brands Hatch seinen ersten EuroNASCAR-PRO-Sieg.

Viermal ist Hezemans bisher auf dem Indy-Circuit an den Start gegangen, doch ein Sieg sprang bisher nicht heraus. Sein bisher bestes Ergebnis ist ein zweiter Platz aus dem Jahr 2018. Das ist sein bisher einziges Top-5-Ergebnis in Großbritannien, doch der 24-Jährige brennt darauf, auch Brands Hatch auf die Liste der Strecken zu schreiben, auf denen er bereits gewonnen hat. Die Konkurrenz ist stark und es gibt einige sehr erfahrene Fahrer, die bereit sind, den Niederländer herauszufordern.

In der EuroNASCAR-Geschichte hat es bisher 16 Rennen in Brands Hatch gegeben und Frederic Gabillon hat an 14 davon teilgenommen. Der Franzose wurde mit einem Sieg und einem vierten Platz im Jahr 2018 zum König von Brands Hatch gekrönt. Der RDV-Competition-Fahrer hat auf dem Indy-Kurs bisher zwei Siege eingefahren. Er ist motiviert, seine Titelambitionen bei seinem voraussichtlichen letzten Angriff auf den NWES-Titel zu untermauern.

Ander Vilarino hält den Rekord mit fünf Rennsiegen in Brands Hatch, doch der aktuelle NWES-Champion Alon Day könnte gleichziehen, wenn er ein perfektes Wochenende erwischt. Day hat bisher drei Rennsiege in seinen Taschen und wurde in den Jahren 2017 sowie 2019 zum König von Brands Hatch gekrönt. Sollte er an diesem Rennwochenende zweimal in die Victory Lane abbiegen dürfen, würde er mit einem weiteren Rekord des Spaniers gleichziehen, da Vilarino bisher der einzige Fahrer ist, der im Jahr 2013 beide Brands-Hatch-Rennen gewonnen hat. Seitdem hat es wegen des starken Wettbewerbs keinen Sweep mehr auf dem Kurs gegeben.

Credits: Mario Schlimper / Threewide

EuroNASCAR 2: Wird Martin Doubek seine Serie fortsetzen?

Hendriks Motorsport hat den Nr. 7 Ford Mustang beim Auftakt auf dem Circuit Ricardo Tormo im Mai in allen Rennen in der Victory Lane geparkt. In der EuroNASCAR-2-Meisterschaft sicherte sich Martin Doubek in Spanien seine NWES-Karrieresiege Nummer drei und vier. Der Meisterschaftsführende hofft darauf, seine Serie fortzusetzen, jedoch hat er in sechs Starts in Brands Hatch noch nie gewonnen. Der Tscheche kam in Großbritannien zweimal in den Top 5 und dreimal in den Top 10 ins Ziel. Jetzt möchte er einen weiteren Sieg auf sein Konto verbuchen.

Die erfahrensten aktiven EuroNASCAR-2-Fahrer sind Arianna Casoli und Justin Kunz mit jeweils acht Starts auf dem Buckel. Während die Italienerin sowohl in der Lady als auch Legend Trophy um den Sieg kämpfen wird, zielt der Deutsche nach einem soliden Wochenende in Valencia auf sein zweites NWES-Karrierepodium ab. Bemerkenswert: Es wird in der EuroNASCAR-2-Meisterschaft sicher einen Debütsieger geben, da kein aktiver Fahrer bisher in Großbritannien gewonnen hat.

Doch wer sind die Favoriten auf den Rennsieg an diesem Rennwochenende? Da gibt es einige: Doubek gilt es zu schlagen. Academy Motorsport setzt seine Hoffnungen auf Vladimiros Tziortzis, der auf Platz zwei der Gesamtwertung liegt. Der Zypriot jagd seinem ersten EuroNASCAR-2-Sieg hinterher und hat in Spanien eine vielversprechende Pace gezeigt. Tobias Dauenhauer, Pierluigi Veronesi und Naveh Talor runden die Top 5 ab und gelten ebenfalls als Siegkandidaten in Brands Hatch.

Der NASCAR-GP von Großbritannien in Brands Hatch findet am 3. und 4. Juli statt. Das Qualifying und alle Rennen werden live auf den EuroNASCAR-Kanälen – YouTube, Facebook, Twitch – sowie Motorsport.tv übertragen.

Credits: Mario Schlimper / Threewide

EuroNASCAR PRO

Enge Kämpfe in den Trophies – Während Gianmarco Ercoli und Ulysse Delsaux die Favoriten in der Junior Trophy sind, wird Davide Dallara in der Challenger Trophy auf Yevgen Sokolovskiy und weitere heiße Siegkandidaten treffen.

Rückkehrer in Großbritannien – Der NASCAR-GP von Großbritannien verspricht die EuroNASCAR-PRO-Comebacks von Alex Sedgwick, Alexander Graff und Scott Jeffs. Während Sedgwick und Jeffs wohl nur ihr Heimrennen bestreiten werden, wird Graff die restliche Saison für DF1 Racing fahren.

Wer wird König von Brands Hatch? – Der EuroNASCAR-PRO-Fahrer, der die meisten Punkte am Rennwochenende holt bekommt nicht nur den TiJey-Ring im Rahmen des Fastest Driver Awards, sondern wird auch zum König von Brands Hatch gekrönt. Doch wer sind die Favoriten auf die Krone? Hezemans, Day und Gabillon gehören sicher dazu, doch man muss auch die NWES-Stars wie Nicolo Rocca, Vittorio Ghirelli, Lucas Lasserre, Marc Goossens oder Sebastiaan Bleekemolen auf dem Zettel haben.

EuroNASCAR 2

Shaun Hollamby ist zurück – Der Brite wird sein Heimrennen für DF1 Racing am Steuer des Nr. 77 Camaros bestreiten. Hollamby teilt sich das Auto mit Goossens, der an diesem Rennwochenende sicher um den Sieg mitfahren möchte.

Der Kampf um die Rookie Trophy – Alberto Panebianco gewann in Valencia zweimal die Rookie-Wertung. Der Italiener möchte den Schwung mitnehmen und sich gegen Miguel Gomes und Alina Loibnegger durchsetzen.

Gesucht: Der Prinz von Brands Hatch – Der Fahrer, der an diesem Rennwochenende in der EuroNASCAR-2-Meisterschaft die meisten Punkte holt, wird zum Prinzen von Brands Hatch gekrönt werden. Konstanz wird der Schlüssel zum Erfolg sein und auch das Risikomanagement wird eine wichtige Rolle spielen, um am Ende der achte Edition des American SpeedFests der beste EuroNASCAR-2-Fahrer zu sein.

This post is also available in: English (Englisch)

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.