Local-Heroes: Ercoli und Naska holen Pole Awards in Italien

0
254

PRESSEMITTEILUNG

Beide Italiener feiern ihre erste Poleposition im Qualifying

Die italienischen Fans sind in Feierlaune, nachdem sich zwei Landsleute die Pole Awards für den NASCAR-GP von Italien auf dem Autodromo di Vallelunga gesichert haben. Gianmarco Ercoli stürmte in der Superole für die fünfte Runde der EuroNASCAR PRO auf den ersten Platz, während Alberto Naska in einer ereignisreichen EuroNASCAR-2-Session die schnellste Runde fuhr. Für beide Lokalmatadore war es der erste Pole Awards in ihrer jetzigen Meisterschaft in der NASCAR Whelen Euro Series.

Ercoli stand in seiner EuroNASCAR-PRO-Karriere bereits zwei Mal auf der Pole Position, allerdings nur für die Sonntagsrennen, bei denen die Startaufstellung anhand der schnellsten Rundenzeit in den Samstagsläufen ermittelt wird. Nachdem Vladimiros Tziortzis in der EuroNASCAR 2 viermal in Folge auf der Poleposition gestanden hatte, schaffte es Naska zum ersten Mal in seiner Karriere an die Spitze.

Credits: Mario Schlimper / Threewide

EuroNASCAR PRO: Ercoli gibt Gas 

In Q1 fuhr Ercoli die zweitschnellste Runde hinter seinem Konkurrenten Alon Day und schaffte damit den Einzug in das Superpole-Shootout für die Top-10-Fahrer. Wie Day drehte auch der Italiener nur drei Runden in Q1 und schonte so seine Reifen unter der brennenden Sonne von Vallelunga. In der Superpole war eine hervorragende 1:40.608 der Schlüssel zur Pole Position. Der CAAL-Racing-Pilot war 0,132 Sekunden schneller als Day, der in der fünften Runde der EuroNASCAR PRO neben Ercoli starten wird.

“Ich bin sehr glücklich, denn das ist meine erste Pole Position im Qualifying”, sagt ein glücklicher Ercoli nach der Superpole. “Ich habe immer einen guten Speed im ersten Rennen, um im zweiten Rennen von der Poleposition zu starten, aber das ist mein erstes Mal im Qualifying und ich bin sehr glücklich! Ich bin sehr glücklich, das Rennen in meiner Heimat zu erleben, denn das ist gut für die Sponsoren und für die Fans, so habe ich die Macht der Fans und das ist sehr schön!”

Day und Ercoli gerieten auf dem Brands Hatch Circuit aneinander und werden nun Seite an Seite ins Rennen starten, wenn die grüne Flagge geschwenkt wird. Der Israeli ist sicher, dass er zurückschlagen und Boden auf den Meisterschaftsführenden Nicolo Rocca gutmachen kann, der im Qualifying auf Platz acht landete. Der PK-Carsport-Pilot setzte sich gegen Giorgio Maggi durch, der seinen Schwung mit seinem zweiten EuroNASCAR-PRO-Podium in Großbritannien bestätigte. Der Schweizer führte auch die Wertung der Junior Trophy für Fahrer bis 25 Jahre an.

Credits: Mario Schlimper / Threewide

Für Vittorio Ghirelli schien der Fahrzeugwechsel innerhalb der Not-Only-Motorsport-Organisation der richtige Schritt zu sein. Der Italiener hatte einen schwierigen Start in die Saison, schlug aber mit einem soliden vierten Platz im Qualifying am Steuer des Chevrolet Camaro mit der Startnummer 89 zurück. Ihm folgte Patrick Lemarie, der die Top 5 abrundete. Brands-Hatch-Rennsieger Alexander Graff wurde Sechster vor Marc Goossens und Rocca, während Sebastiaan Bleekemolen und der amtierende EuroNASCAR-2-Meister Martin Doubek die Top 10 komplettierten.

Liam Hezemans, der wieder im Doppeleinsatz ist, und Thomas Ferrando vervollständigten das Podium der Junior Trophy auf den Plätzen zwölf und 13. Henri Tuomaala war der schnellste Fahrer in der Challenger Trophy und belegte Platz 15, gefolgt von Davide Dallara und Fabrizio Armetta. EuroNASCAR PRO Runde 5 beginnt am Samstag um 13:20 Uhr MESZ und wird auf dem NWES-YouTube-Kanal, Motorsport.tv und zahlreichen TV-Sendern aus aller Welt übertragen.

Credits: Mario Schlimper / Threewide

EuroNASCAR 2: Naska wird von Tausenden von Fans getragen 

Es muss ein perfektes Wochenende für Naska sein: Der Italiener hat eine große Schar von Fans um seine Box und sein Nr. 88 CAAL-Racing-Chevrolet-Camaro ist unglaublich schnell. Mit einer Zeit von 1:41,024 Minuten setzte sich Naska an die Spitze des Klassements in einer Session, die wegen eines Unfalls von Janne Koikkalainen auf der Start-Ziel-Geraden vorzeitig beendet wurde. Der Finne löste die dritte rote Flagge der 20-minütigen Sitzung aus, die wegen der Trümmer auf der Strecke nicht wieder aufgenommen wurde. Dario Caso und Leonardo Colavita blieben ebenfalls auf der Strecke stehen und verursachten die beiden anderen Unterbrechungen.

“Es ist das beste Gefühl der Welt, es ist wunderbar zu sehen, dass all diese Leute für die EuroNASCAR und auch für mich hierher gekommen sind”, sagt Naska nach seiner ersten Poleposition. “Das Qualifying war das seltsamste Qualifying, das ich je erlebt habe, denn ich konnte keine einzige saubere Runde fahren. Die einzige saubere Runde, die ich hatte, war die für die Poleposition, aber das war eine Runde mit vielen Fehlern. In der folgenden Runde hätte ich fast die Pole-Zeit der EuroNASCAR PRO geknackt, aber dann kam die dritte rote Flagge und ich war richtig sauer. Zum Glück habe ich die Poleposition geholt!”

Credits: Mario Schlimper / Threewide

Naska, der auch der schnellste Rookie-Trophy-Fahrer war, fuhr auf der vier Kilometer langen Strecke 0,467 Sekunden schneller als Tziortzis, der die Poleposition zum ersten Mal in der EuroNASCAR-2-Saison 2022 verpasste. Letzterer setzte sich vor dem amtierenden Champion Doubek durch, Brands-Hatch-Rennsieger Hezemans wurde Vierter. Christian Malcharek schloss die Top 5 nach einem soliden Lauf in seinem Nr. 24 PK-Carsport-Chevrolet-Camaro ab.

Der zweitschnellste Rookie des Qualifyings, Tuomas Pontinen, folgte auf dem sechsten Platz, während der EuroNASCAR-2-Champion von 2018, Ulysse Delsaux, auf dem siebten Platz landete. Melvin de Groot führte die Legend-Trophy-Wertung als Achter erneut an, Claudio Cappelli und Gil Linster schlossen die Top 10 ab. Aliyyah Koloc war die schnellste Fahrerin der Lady Trophy und belegte Platz 14. EuroNASCAR 2 Runde 5 beginnt um 16:40 Uhr MESZ und wird auf dem NWES-YouTube-Kanal, Motorsport.tv und zahlreichen TV-Sendern auf der ganzen Welt übertragen.

EURONASCAR PRO RESULTS | EURONASCAR 2 RESULTS