NWES PRO: Jacques Villeneuve ist ein NASCAR-Rennsieger!

0
199
Credits: Mario Schlimper / Threewide

PRESSEMITTEILUNG

Der Kanadier schaffte es mit Academy Motorsport / Alex Caffi Motorsport trotz einer Strafe in die Victory-Lane

Jacques Villeneuve ist offiziell ein NASCAR-Rennsieger! Der Kanadier schaffte es, auf dem Autodromo die Vallelunga in Italien trotz einer Fünf-Sekunden-Strafe seinen ersten Sieg in der NASCAR Whelen Euro Series einzufahren. Der Ex-Formel-1-Weltmeister kam 6,3 Sekunden vor Vittorio Ghirelli ins Ziel und parkte seinen Nr. 5 EuroNASCAR FJ von Academy Motorsport / Alex Caffi Motorsport in der Victory-Lane. Es war außerdem der erste EuroNASCAR-PRO-Sieg für die italienisch-monegassische Organisation.

Es war ein NWES-Rennen für die Geschichtsbücher: Villeneuve übernahm in der ersten Runde die Führung, bekam für einen Fehlstart aber eine Fünf-Sekunden-Strafe aufgebrummt. Der Kanadier wurde zu Beginn von Alon Day auf Platz zwei unter Druck gesetzt, verteidigte aber alle Attacken des aktuellen EuroNASCAR-PRO-Champions. Während sich die Ereignisse hinter Villeneuve überschlugen, fuhr er einen Vorsprung von rund sechs Sekunden heraus und sicherte sich so seinen ersten Sieg in der NASCAR Whelen Euro Series.

Credits: Mario Schlimper / Threewide

“Endlich, das hat lange gedauert”, so Villeneuve nach 18 Runden purem NASCAR-Racing. “Wir haben oft an der Spitze mitgekämpft und das Auto war im Qualifying sehr gut. Im Training hatten wir noch unsere Probleme, aber im Qualifying war das Auto einfach fantastisch. Ich musste außen in Kurve 1 nicht vom Gas gehen und habe es versucht. Alon hat gelupft.”

Ghirelli, der für das EuroNASCAR-Finale auf dem Autodromo di Vallelunga bei Not Only Motorsport angeheuert ist, wurde nach einem spannenden Kampf mit CAAL-Racing-Pilot Gianmarco Ercoli Zweiter. Der Italiener schaffte sich mit Platz zwei eine gute Ausgangslage für den Meisterschaftskampf am Sonntag. Ghirelli liegt jetzt nur noch fünf Punkte hinter dem Spitzenreiter Loris Hezemans. Ercoli versuchte, in der letzten Runde an Ghirelli vorbeizugehen, schaffte es aber nicht, weshalb er auf Platz drei ins Ziel kam. Er gewann außerdem die Junior Trophy und rückte auf neun Punkte an Hezemans heran.

Credits: Mario Schlimper / Threewide

Für Hezemans und Day war das erste EuroNASCAR-Finale ein wahres Desaster. Ercoli kam zuerst in Runde sieben im Kampf um Platz zwei an Day vorbei, der am Steuer seines Nr. 88 Chevrolet Camaros von CAAL Racing Probleme hatte. Nur wenige Kurven später berührte Hezemans das Heck von Day, der von der Strecke abkam und vorzeitig aufgeben musste. Hezemans bekam dafür eine Durchfahrtsstrafe und landete deshalb nur auf Position zehn.

DF1-Racing-Fahrer Nicolo Rocca wurde nach einem starken Lauf am Steuer des Nr. 22 Chevrolet Camaros Vierter, während Lucas Lasserre von Platz elf auf Rang fünf stürmte. Giorgio Maggi folgte auf Platz sechs und damit Rang zwei in der Junior-Trophy-Wertung für Fahrer bis einschließlich 25 Jahre. Sebastiaan Bleekemolen kam vor Patrick Lemarie und Romain Iannetta auf Platz sieben ins Ziel.

Credits: Mario Schlimper / Threewide

Davide Dallara siegte auf Platz elf in der Challenger Trophy für Bronze- und Silberfahrer in der EuroNASCAR PRO. Er schlug DF1-Racing-Pilot Henri Tuomaala auf Rang 13 und Yevgen Sokolovskiy, der auf Platz 14 gewertet wurde.

Hezemans führt vor dem letzten Rennen am Sonntag die Meisterschaft mit fünf Punkten vor Ghirelli an. Ercoli folgt mit einem Defizit von neun Punkten auf Rang drei. Da der Rennsieger am Sonntag 80 Punkte und der Zweitplatzierte 70 Zähler bekommt, wird das finale Rennen der NWES-Saison 2021 entscheiden, wer EuroNASCAR-PRO-Champion 2021 wird. Der Lauf findet um 13:35 Uhr statt und wird auf allen EuroNASCAR-Kanälen – YouTube, Facebook, Twitch, NWES-App – und Motorsport.tv übertragen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.