Vladimiros Tziortzis ringt Alberto Naska in einem spannenden Kampf nieder

0
323
Credits: Nina Weinbrenner / Threewide

PRESSEMITTEIILUNG

Der Zyprer macht den Doppelsieg beim Saisonauftakt auf dem Circuit Ricardo Tormo perfekt

Vladimiros Tziortzis rundete ein perfektes Wochenende in der NASCAR Whelen Euro Series für Academy Motorsport / Alex Caffi Motorsport mit seinem zweiten Sieg in EuroNASCAR 2 in Folge ab. Der Zyprer, der sich bereits am Samstag zum ersten Mal in die Siegerliste eingetragen hatte, rang Rookie Alberto Naska in einem spannenden Kampf nieder und brachte seinen Nr. 5 EuroNASCAR FJ erneut in die Victory Lane. Der 25-Jährige reist mit insgesamt 80 Punkten auf dem Konto vom legendären Circuit Ricardo Tormo in Valencia ab.

Als Martin Doubek im Jahr 2021 beide Rennen in Spanien gewann, war dies der Startschuss der Meisterschaftssaison des Tschechen: Ein gutes Zeichen für Tziortzis, der in der NWES-Saison 2022 alle Augen auf den EuroNASCAR-2-Titel gerichtet hat. Mit dem perfekten Wochenende im Rücken wird der Zypriote eine Menge Schwung mitnehmen, wenn die NASCAR Whelen Series am 11. und 12. Juni den Brands-Hatch-Indy-Circuit besucht, um die neunte Ausgabe des äußerst beliebten American SpeedFest zu feiern.

“Ich freue mich natürlich über den Sieg, ein großes Dankeschön an das Team und an alle, die ihr Bestes gegeben haben. Unser Ziel ist es, in Brands Hatch gute Leistungen zu zeigen und bis zum Ende der Saison vorne dabei zu sein”, sagt Tziortzis nach seinem Sieg. “Wie wir wissen, ist Konstanz der wichtigste Faktor und wie im vergangenen Jahr ist es das Beste, Konstanz zu zeigen und zu gewinnen. Ich bin hier, um genau das zu machen.”

Credits: Nina Weinbrenner / Threewide

Mit einem weiteren zweiten Platz und dem Sieg in der Rookie Trophy in seinem zweiten EuroNASCAR-2-Rennen ist Alberto Naska mit Sicherheit einer der vielversprechenden Fahrer im NWES-Feld 2022. Der Italiener führte zum ersten Mal in seiner Karriere insgesamt vier Runden an, nachdem er mit einem brillanten Überholmanöver auf der Außenseite beim Start zu Führung übernommen hatte. “Er hat mich studiert, als er mir gefolgt ist”, sagt Naska nach dem Rennen. Der Rookie im Nr. 88 CAAL-Racing-Chevrolet-Camaro wurde in Runde fünf in Kurve 2 von Tziortzis überholt und fuhr nach 15 spannenden Runden unter Grün als Zweiter über die Ziellinie.

Naskas Kampf mit Tziortzis hinterließ einen guten Eindruck beim zypriotischen Fahrer, der sich auf ein Wiedersehen beim kommenden Event freut. “Glückwunsch an ihn, ich bin wirklich beeindruckt. Er ist ein Rookie, also denke ich, dass er immer schneller werden wird. Das wird bis zum Ende ein heißer Kampf”, kommentiert Tziortzis Naskas Leistung bei seinem Debüt.

Credits: Nina Weinbrenner / Threewide

Martin Doubek rundete das Gesamtpodium als Dritter am Steuer seines Ford Mustang mit der Startnummer 7 von Hendriks Motorsport ab. Der aktuelle EuroNASCAR-2-Meister überholte Gil Linster in Runde sechs in Kurve 8 und übernahm den dritten Platz. Während Naska einen Rückstand von zehn Punkten auf den Meisterschaftsführenden Tziortzis hat, muss Doubek einen Rückstand von zwölf Punkten aufholen.

Liam Hezemans, der jüngere Bruder des zweimaligen EuroNASCAR-PRO-Champions Loris Hezemans, zeigte mit Platz vier bei seinem ersten Rennwochenende sein Potenzial. Der Youngster überholte Linster in Runde sechs in Kurve 8 auf beeindruckende Weise und holte damit seine erste Top-5-Platzierung in einem offiziellen NASCAR-Rennen. “Das war viel besser als gestern”, sagt der Niederländer nach dem Rennen, das er zudem auf dem zweiten Platz der Rookie Trophy beendete.

Credits: Nina Weinbrenner / Threewide

Der EuroNASCAR-2-Champion von 2018, Ulysse Delsaux, komplettierte die Top-5, nachdem er sich in Runde elf gegen Gil Linster durchgesetzt hatte. Letzterer kam auf Platz sechs ins Ziel. Ihm folgten Francesco Garisto und Paul Jouffreau, der Dritter in der Rookie-Trophy-Wertung wurde. Leonardo Colavita und der Sieger des Brands-Hatch-Rennens von 2021, Advait Deodhar, rundeten die Top 10 ab.

Mit seinem elften Platz holte Melvin de Groot seinen zweiten Legend-Trophy-Sieg in Folge – den fünften seiner Karriere in der Sonderwertung für Fahrer ab 40 Jahren. Der Niederländer setzte sich gegen das Marko-Stipp-Motorsport-Duo Yevgen Sokolovskiy und Miguel Gomes durch, wobei ersterer eine beeindruckende Aufholjagd von Startplatz 26 auf Rang 16 hinlegte. Luli Del Castello sicherte sich in ihrem zweiten EuroNASCAR-Rennen den Sieg in der Lady Trophy vor Alina Loibnegger und der aktuellen Meisterin Arianna Casoli. Die Italienerin ist die zehnte Fahrerin, die sich in die Siegerliste der Lady Trophy eintragen durfte.

Während EuroNASCAR 2 am 11. und 12. Juni in Brands Hatch wieder in Aktion zu sehen ist, runden die EuroNASCAR-PRO-Fahrer den NASCAR-GP von Spanien um 14:05 Uhr MESZ ab. Alle Rennen werden live auf dem YouTube-Kanal von EuroNASCAR, auf Motorsport.tv und vielen weiteren TV-Diensten aus der ganzen Welt übertragen.

EURONASCAR PRO RESULTS | EURONASCAR 2 RESULTS