Updated: Entry List American Fan Fest Hockenheim

0
1097

Update 19.09.19: Guillaume Deflandre wird nicht, wie angekündigt, in der #66, sondern in der #99 an den Start gehen und somit Ellen Lohr bei Dexwet DF1 Racing ersetzen.

Update 17.09.19: Lorenzo Marcucci startet mit der #41 von The Club Motorsports in der Elite 1.

Die Starterliste der Elite Club wurde ebenfalls aktualisiert. Weiterhin fehlend in der Liste, aber sicher am Start, ist Andreas Kuchelbacher in der #64. Neu dabei ist der Japaner Kobayashi Manami in der #2 von Alex Caffi Motorsports sowie beide Autos von Racing Engineering. Auf der #48 startet Myatt Snider, Hugo DeSadeleer pilotiert die #88.

Update: Wie schon ergänzt wird die #78 in Hockenheim nicht starten.

Neu dabei ist die Slowakin Michaela Dorcikova auf der #1. Sie wird für das Team um Alex Caffi in der Elite 1 starten.

Andreas Kuchelbacher startet mit der #64 in der Elite Club für das Team Speedhouse von Lucas Lasserre.

 

Die vorläufige Entry List für das American Fan Fest in Hockenheim ist online, wie üblich bei den Semi-Finals gibt es einige Gaststarts sowie weitere Änderungen.

Neu dabei ist der Chevrolet Camaro mit der #22, eingesetzt von Marko Stipp Motorsport in Kooperation mit DF1 Racing. Pilotiert wird der Wagen sowohl in der Elite 1 als auch in der Elite 2 von dem Griechen Ioannis Smyrlis.

Florian Venturi, der bisher in der Elite 2 mit der #32 für Go Fas Racing an den Start ging, ist noch nicht bestätigt.

Max Lanza ist wieder mit der #41 von The Club Motorsports in der Elite 2 dabei.

Auf der #46 von Marko Stipp Motorsport wird erneut André Castro in der Elite 2 an den Start gehen, der Platz in der Elite 1 ist noch vakant.

Neu dabei ist die #56 von CAAL Racing mit Marco Santamaria in der Elite 1 und Moreno di Silvestre in der Elite 2.

Salvador Tineo ist zurück in der #64 von Speedhouse Racing, in der Elite 2 sitzt Matthias Hauer wieder hinter dem Lenkrad des Chevrolet SS.

In der #66 von DF1 Racing feiert der Belgier Guillaume Deflandre sein Comeback in der NASCAR Whelen Euro Series und startet in der Elite 1.

Der Deutsche Daniel Keilwitz hat auf der #70 von Mishomotors einen Gaststart in der Elite 1.

Der Schwede Freddie Hemborg fehlt in Hockenheim auf der #77 von MEMPHIS Racing, ersetzt wird er durch den Finnen Janne Koikkalainen in der Elite 2.

Nach längerer Pause ist Braxx Racing wieder mit der #78 und der #90 dabei. Während sich an der Besetzung der #78 nichts geändert hat, Scott Jeffs wechselt von der Elite 2 in die Elite 1 und ersetzt seinen Landsmann Alex Sedgwick. Ob das Auto in der Elite 2 starten wird, steht aktuell noch nicht fest.  In der Elite 2 startet Braxx Racing nicht.

Neu dabei ist das dritte Auto von PK Carsport mit der #98. Dylan Derdaele pilotiert den Ford Mustang in der Elite 1, Pol van Pollaert in der Elite 2.

Wieder am Start in Hockenheim ist auch die Elite Club mit aktuell 7 gemeldeten Wagen. Alessio Bacci startet mit der #9 von Racers Motorsport, Giovanni Trione mit der #31 von CAAL Racing sowie die beiden DF1 Racing-Piloten, Alina Loibnegger mit der #66 und Alain Mosqueron mit der #99. Callum Cripps hat zu Braxx Racing gewechselt und wird mit der #90 starten. Neu dabei sind Karl Geiger auf der #70 von Mishumotors und Magnus Wallén in der #77 von MEMPHIS Racing.

Download vorläufige Starterliste

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.