Thriller in Venray: Martin Doubek meistert das Oval auf dem Raceway Venray

0
197
Credits: NASCAR Whelen Euro Series / Nina Weinbrenner

PRESSEMITTEILUNG der EuroNASCAR

Martin Doubek führte alle 70 Runden in einem Rennen ohne Gelbphasen an und holte seinen fünften Sieg im Jahr 2024 – Claudio Cappelli und Ryan Vargas begeisterten die Fans mit ihrem fantastischen Kampf um den zweiten Platz

Im Jahr 2015 nahm ein junger tschechischer Fahrer namens Martin Doubek am ersten NASCAR-Whelen-Euro-Series-Event teil, das auf dem Raceway Venray stattfand, um sein Debüt in der EuroNASCAR-2-Division zu geben. Im Jahr 2024 wurde Doubek in seiner zehnten Saison auf dem Short-Track-Oval endlich zum Meister der Strecke. Der Hendriks-Motorsport-Pilot kehrte mit einem souveränen Sieg in die Victory-Lane zurück. Er führte alle 70 Runden des NASCAR-Oval-GP von der Pole-Position aus an und erzielte damit nicht nur seinen fünften Sieg im Jahr 2024, sondern auch seinen zwölften Karrieresieg in der unberechenbarsten Division von EuroNASCAR, wodurch er auf Platz eins der ewigen Liste steht.

Credits: NASCAR Whelen Euro Series / Bart Dehaese

Der Kampf um den zweiten Platz zwischen Cappelli, Vargas und Neumann war einer für die Galerie. Die drei Fahrer boten den zahlreichen Fans eine Show im klassischen Pure-Racing-Stil. Cappelli wusste, dass die Verteidigung der Außenbahn der Schlüssel zum Erfolg war und nutzte den zusätzlichen Schwung am Ausgang der Kurven, um trotz einer Reihe von Angriffen von Vargas den zweiten Platz zu behalten. Am Ende nahm der Italiener den zweiten Platz mit nach Hause und sicherte sich damit den ersten Rang in der Legend Trophy für Fahrer über 40 Jahre.

Ovalrennen sind für Vargas ein vertrautes Terrain, denn er fuhr bereits mit den besten Fahrern der NASCAR Xfinity und Truck Series auf den berühmten Ovalen. Der Amerikaner, der in der Anfangsphase an vierter Stelle lag, nutzte seine Oval-Kenntnisse, um in Runde 42 an Neumann vorbeizuziehen, konnte aber nicht an Cappelli vorbeikommen. Der Fahrer des Chevrolet Camaro mit der Startnummer 30 von 3F Racing wurde mit seinem ersten Podium in der EuroNASCAR 2 belohnt. Obwohl er die Top-3-Platzierung verpasste, war Neumann überglücklich mit seinem Ergebnis, nachdem er die Konkurrenz in der Rookie Trophy überrundet hatte.

Credits: NASCAR Whelen Euro Series / Bart Dehaese

Thomas Krasonis, ein weiterer Fahrer mit umfangreicher Oval-Rennerfahrung, komplettierte die Top-5-Plätze vor Patrick Schober und Jack Davidson. Der Österreicher und der Schotte waren die letzten Fahrer, die ihre 400-PS-Maschinen in der Führungsrunde hielten. Dahinter lag das Team-Bleekemolen-Trio Melvin de Groot, Michael Bleekemolen und Thomas Dombrowski. De Groot und Bleekemolen komplettierten das Podium in der Legend-Trophy-Wertung am Ende eines spannenden Kampfes zwischen Teamkollegen. Julien Rehberg und Florian Richard belegten in der Rookie Trophy die Plätze elf und zwölf, während Arianna Casoli in der Lady Trophy auf Platz 18 landete.

Während die EuroNASCAR PRO darauf wartet, am Sonntag das Oval zu beleuchten, haben die Fahrer der EuroNASCAR 2 die Chance, eine wohlverdiente Sommerpause zu genießen. Es geht spannend weiter, wenn die Serie vom 31. August bis zum 1. September zum NASCAR-GP von Tschechien auf dem Autodrom Most fährt, dem Heimrennen des Meisterschaftsführerenden Doubek. Alle Qualifikationen und Rennen werden live auf dem YouTube-Kanal von EuroNASCAR und auf mehreren TV-Sendern in der ganzen Welt übertragen.