Ulysse Delsaux kehrt zu Speedhouse zurück und kämpft um den EuroNASCAR-PRO-Titel

0
204
Credits: Nina Weinbrenner / Threewide

PRESSEMITTEILUNG der EuroNASCAR

Der Franzose wird am Steuer des #14 Ford Mustang sitzen

Obwohl er erst 26 Jahre alt ist, gehört Ulysse Delsaux mit über zehn Jahren Erfahrung in der NASCAR Whelen Euro Series zu den erfahrensten Veteranen. Der Franzose wird 2024 zu Speedhouse von Lucas Lasserre zurückkehren und um den EuroNASCAR-PRO-Titel kämpfen. Der EuroNASCAR-2-Champion von 2018 stieß 2023 zum französischen Team und fand dort das perfekte Umfeld, um nicht nur seine Rennfähigkeiten, sondern auch seine sozialen Kompetenzen zu entwickeln. Der gebürtige Troyeser, bei dem in seiner Kindheit Autismus diagnostiziert wurde, fand im Rennsport die beste Möglichkeit, sich zu öffnen, und bei Speedhouse hat er eine große Familie um sich herum, mit der er weitere Fortschritte in seiner Karriere machen kann.

Im Jahr 2023 wurde Delsaux auch Buchautor und schrieb alle seine Lieblingsmomente und die Herausforderungen auf, die er in seiner erfolgreichen Karriere meistern musste. In der EuroNASCAR 2 gewann er insgesamt vier Rennen und wurde 2018 zum Champion gekrönt. Seit er in die EuroNASCAR PRO aufgestiegen ist, ist Delsaux auf der Jagd nach seinem ersten Rennsieg in Europas wichtigster NASCAR-Meisterschaft, und zwei Rennsiege in der Junior Trophy für Fahrer unter 25 Jahren zeigten sein Potenzial, wenn er gegen die besten europäischen NASCAR-Fahrer antritt. Daher hat sich Delsaux für sein zehntes Jahr in der EuroNASCAR hohe Ziele gesetzt.

Credits: Nina Weinbrenner / Threewide

“Ich liebe einfach das reine EuroNASCAR-Auto ohne elektronische Fahrhilfen”, sagt der Franzose, dessen Idol die Motorsportlegende Jim Clark ist. “Es ist wie die Formel 1 aus den 50er- bis 80er-Jahren. Im Jahr 2024 möchte ich näher an die Top 3 der EuroNASCAR PRO herankommen und regelmäßig unter den Top 5 sein.” In der EuroNASCAR-PRO-Saison 2023 landete Delsaux neun Mal in den Top 10 und wurde Siebter in der Gesamtwertung. “Ich will auf jeden Fall besser sein als Siebter”, sagt der 26-Jährige, der immer noch mit einem Lächeln auf 2018 zurückblickt. “Das war sicherlich der beste Moment und einer, den ich nie im Leben vergessen werde. Es wird eine der schönsten Erinnerungen meiner Karriere im Motorsport und in meinem Leben bleiben.”

“Ich habe mich einfach in EuroNASCAR verliebt und kann nicht glauben, dass ich jetzt schon mehr als zehn Jahre hier bin”, fährt Delsaux fort. “Ich bin sehr froh und glücklich, ein Teil des Speedhouse-Teams zu sein. Mit Lucas, meinen Mechanikern und dem ganzen Team weiterzumachen, ist einfach eine großartige Gelegenheit. Ich fühle mich gut mit dem Team verbunden und wir machen einen sehr professionellen Job. Wir arbeiten zusammen, tauschen Ideen aus und kommen gemeinsam voran. Das Team fühlt sich wirklich wie eine Familie an.”

Teambesitzer Lasserre ist froh, dass Delsaux, der in Frankreich Racing-Coach ist, zurück ist. “Er hatte vergangenes Jahr eine tolle Saison und wurde Siebter in der Gesamtwertung. Er ist wirklich schnell, entschlossen, aber auch ein sensibler Junge, der ein purer Rennfahrer ist”, sagt Lasserre über den leidenschaftlichen Sim-Racer, Jogger und Filmliebhaber. “Ich habe 100 Prozent Vertrauen in ihn und seine Vorbereitung über den Winter war wirklich stark. Dieses Jahr wird etwas Besonderes, denn es ist eine große Geburtstagsparty für ihn, da es sein zehntes Jahr in der Rennserie ist.

Credits: NASCAR Whelen Euro Series / Bart Dehaese

Speedhouse ist stolz darauf, dass Ulysse wieder dabei ist und seine Familie an seiner Seite hat, er hat eine Gruppe von tollen Menschen um sich”, so Lasserre weiter. “Wir sind zuversichtlich, dass wir unsere Ziele erreichen und den Erfolg haben werden, den er verdient. Wir danken auch Ulysses Mutter und Vater für ihr Vertrauen in uns und all seinen Partnern, die ihn dabei unterstützen, ein weiteres Kapitel dieser schönen Geschichte zu schreiben.” Speedhouse ist bereit, um Titel zu kämpfen und die neue Saison beginnt am 13. und 14. April auf dem Circuit Ricardo Tormo in Valencia, Spanien. Alle Rennen werden auf dem EuroNASCAR YouTube-Kanal übertragen.