Frederic Gabillon vor NWES-Rückkehr mit RDV Competition

0
164
Credits: ThreeWideDe / Nina Weinbrenner

PRESSEMITTEILUNG

Dreimal landete der Franzose in seiner NWES-Karriere auf Platz zwei – Jetzt möchte er noch einmal im Nr. 3 Tepac-EuroNASCAR-FJ auf Titeljagd gehen

Ein echter Titelkandidat hat seine Rückkehr in die NASCAR Whelen Euro Series bekanntgegeben. Frederic Gabillon, der in seiner NWES-Karriere dreimal den zweiten Platz geholt hat, wird wieder am Steuer des Nr. 3 Tepac-EuroNASCAR-FJ von RDV Competition sitzen und womöglich seine letzte Rennsport-Saison bestreiten.

Die lange Beziehung zwischen Gabillon, Crew-Chief Claude Galopin und RDV-Competition-Chef Franck Violas – der NWES-Veteran nennt das eine Freundschaft – wird im Jahr 2021 fortgesetzt.

“Wir haben ein brandneues Auto und rund eineinhalb Jahre Zeit gehabt, uns vorzubereiten”, sagt der Franzose in einer neuen Folge von Pure Racing Pit Reporters. “Ich kann es kaum noch abwarten, wieder auf der Strecke zu sein. Es ist wichtig, eine solide Beziehung aufzubauen und Jahr für Jahr mit denselben Leuten zusammenzuarbeiten. Ich denke, dass mein Crew-Chief einer der besten da draußen ist. Er ist ein Old-School-Typ und wenn er dir vertraut, dann kann er mit dem Setup, dass er aus deinem Feedback baut, wirklich den Unterschied ausmachen. Franck ist ein großartiger Freund und wir verbringen viel Zeit zusammen, wenn ich in Paris bin. Ich freue mich, mit ihnen weiterzumachen.”

Credits: ThreeWideDe / Nina Weinbrenner

Gabillon hat nicht nur mit 84 Rennen den Rekord für die meisten EuroNASCAR-PRO-Starts inne, sondern hat auch zwölf Siege und 45 Podien eingefahren. Er kam also in 53 Prozent seiner Rennen in die Top 3. Dazu kommen acht Pole-Positions. In der Gesamtwertung landete er in seiner Karriere ganze dreimal auf Platz zwei. Die NWES-Trophäe ist das einzige, was Gabillon in seinem Lebenslauf noch fehlt.

Der Franzose ist 45 Jahre alt und steht im Jahr 2021 möglich vor seiner letzten Saison im aktiven Rennsport. Trotzdem ist sein Hunger nach Siegen so groß wie nie zuvor.

“Ich bin sicherlich näher an meinem Karriereende dran als zu dem Zeitpunkt, an dem sie begonnen hat. Ich sage das aber schon seit einigen Saisons. Ich bin 45 Jahre alt und habe 30 Jahre im Rennsport verbracht. Vielleicht wird das meine letzte Saison hinter dem Steuer. Ich habe viel Zeit damit verbracht, dem NWES-Titel hinterherzujagen. Ich werde also mein Bestes geben, um ihn endlich nach Hause zu holen.”

Credits: ThreeWideDe / Nina Weinbrenner

Der Rennfahrer aus Uzes trumpft in seiner zweiten Saison in der EuroNASCAR Esports Series auf iRacing so richtig auf. Im Jahr 2020 begann sein virtuelles Abenteuer und nur ein Jahr später liegt er auf Platz fünf der Gesamtwertung. Mit einem guten Ergebnis in der virtuellen Meisterschaft könnte Gabillon seinen Nr. 3 Tepac-Boliden bereits gut in der Teammeisterschaft positionieren, sobald die reale Meisterschaft losgeht.

Die NASCAR Whelen Euro Series 2021 startet am 15. und 16. Mai in Spanien, wo traditionell das Valencia NASCAR Fest auf dem Circuit Ricardo Tormo stattfindet. Die Serie wird sieben der berühmtesten Rennstrecken in Europa besuchen und dann den offiziellen europäischen NASCAR-Champion krönen.

This post is also available in: English (Englisch)

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.