Victor Neumann holt Debütsieg beim Saisonauftakt der Club Challenge 2023

0
336

PRESSEMITTEILUNG

Der Franzose setzte sich gegen zwei erfahrene Club-Challenge-Fahrer durch und holte sich den Sieg

Die Saison 2023 der NASCAR Whelen Euro Series wurde mit dem ersten von drei Tagen des NASCAR-GP von Spanien auf dem Circuit Ricardo Tormo in Valencia eröffnet. Die Fahrer der Club-Challenge-Division nahmen am Vormittag die Kurven des 4,005 km langen Kurses in Angriff, um die erste Runde der EuroNASCAR-Gleichmäßigkeitsprüfung zu bestreiten. Am Ende war es Victor Neumann von Marko Stipp Motorsport, der sich den Sieg holte, nachdem er in beiden Sessions am nächsten an die Referenzzeit herankam.

Neumann, der im Chevrolet mit der Startnummer 46 sein Debüt in der NASCAR Whelen Euro Series gab, setzte sich in beiden Sessions durch und gewann vor Federico Monti von Academy / Alex Caffi Motorsport. Der Club-Challenge-Veteran wurde im Nr. 1 Ford Mustang Zweiter und erhielt drei Bonuspunkte, weil er in beiden Sessions die schnellere Referenzzeit wählte.

Credits: NASCAR Whelen Euro Series / Nina Weinbrenner

“Die Autos sind einfach zu fahren, was bedeutet, dass sie sehr gut zu handhaben sind und eine sehr gute Balance haben, was es zu einem großen Spaß macht, sie auf einer Strecke wie dieser zu fahren”, sagt Neumann. “Ich bin wirklich glücklich, dass ich bei meinem ersten Auftritt in der Club Challenge gewonnen habe und arbeite bereits hart daran, ein Programm für die Saison 2024 zusammenzustellen!”

Der zweimalige Club-Challenge-Champion Alain Mosqueron wurde im Ford Mustang mit der Startnummer 40 von Speedhouse Racing Dritter. Der Franzose kehrte nach einer zweijährigen Pause in die Serie zurück und zeigte, dass er seine Pace nicht eingebüßt hat. Mosqueron setzte sich in einem spannenden Rennen auf der legendären spanischen Rennstrecke gegen seinen Teamkollegen und Club-Challenge-Rookie Florian Richard durch. Beide Fahrer sicherten sich auch die Bonuspunkte für die schnellere Referenzzeit.

Credits: NASCAR Whelen Euro Series / Nina Weinbrenner

Eine weitere Speedhouse-Pilotin, Arianna Casoli, komplettierte nach einer hervorragenden Leistung in der zweiten Session die Top 5 und landete nur knapp hinter dem Valencia-Sieger Neumann. Neumanns Teamkollege, der aktuelle Champion Gordon Barnes, wurde trotz der drei Bonuspunkte nur Sechster. Der Brite hatte mit dem Grip am Heck des Autos zu kämpfen. Edouard Fatio von Race Art Technology, Yann Schar und Viktor Schiffer komplettierten die Wertung auf den Plätzen sieben, acht und neun.

Nachdem die ersten Ergebnisse der Club Challenge feststehen, geht es in der Serie an am Wochenende in Valencia mit den Rennen in der EuroNASCAR PRO und der EuroNASCAR 2 weiter. Alle Qualifyings und Rennen des NASCAR-GP von Spanien werden live auf dem YouTube-Kanal der EuroNASCAR, Motorsport.tv sowie auf vielen TV-Diensten auf der ganzen Welt übertragen.