Neue Farben für Ulysse Delsaux: Der Franzose wechselt zu Speedhouse Racing

0
739
Credits: Nina Weinbrenner / Threewide

PRESSEMITTEILUNG

Der EuroNASCAR-2-Champion von 2018 wird wieder in der EuroNASCAR PRO an den Start gehen

Nach neun Jahren bei einer Organisation in der NASCAR Whelen Euro Series hat Ulysse Delsaux beschlossen, das Team zu wechseln und sich für die Saison 2023 Speedhouse Racing anzuschließen. Der EuroNASCAR-2-Champion von 2018 wird wieder in der EuroNASCAR PRO an den Start gehen und um den Titel der Junior Trophy für Fahrer bis 25 Jahre kämpfen. Der Franzose aus Troyes wird einen der Ford Mustangs für das Team von Lucas Lasserre fahren und um Top-10-Platzierungen in der Top-Meisterschaft des europäischen NASCAR-Sports kämpfen.

Nachdem er 2019 und 2021 zwei volle Saisons in der EuroNASCAR PRO absolviert hat, wird Delsaux seinen dritten Versuch unternehmen, die Junior Trophy zu gewinnen. Für den 25-Jährigen ist es das letzte Jahr, in dem er in der Sonderwertung starten darf. Daher werden alle Augen auf den Youngster gerichtet sein, der seit 2014 in der NASCAR Whelen Euro Series fährt. Trotz seines jungen Alters gilt Delsaux als einer der erfahrensten Fahrer im Starterfeld. Mit vier Siegen in der EuroNASCAR-2-Saison 2018 wurde er der siebte Champion in der zweiten europäischen NASCAR-Division.

Credits: Nina Weinbrenner / Threewide

“Ich möchte zu den Top-Fahrern in der EuroNASCAR PRO gehören und um den Sieg in der Junior-Trophy-Wertung kämpfen”, sagt Delsaux, der ein Fan von japanischen Animes und amerikanischen Filmen ist, über sein neues Abenteuer bei Speedhouse Racing. “Ich freue mich sehr auf das Rennen in Brands Hatch, weil es ein tolles Festival für die Fans ist. Ich bin auch sehr glücklich, in der kommenden EuroNASCAR-Saison ein Teil von Speedhouse Racing zu sein. Das ist eine neue Chance für mich und ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit dem Team von Lucas Lasserre.”

Als regionaler Kartmeister in Frankreich machte Delsaux seine ersten Schritte im Rennsport in den frühen 2010er-Jahren. Der Sim-Racer ist auch ein Liebhaber von Videospielen und genießt es, sich im Studio fit zu halten und seine Leidenschaft für die Formel 1 zu teilen. Sein großes Idol ist Jim Clark und deshalb strebt der Franzose danach, jeden Tag ein besserer Rennfahrer zu werden. Seine Stärke? “Meine Präzision, und ich ergreife immer eine Gelegenheit, einen Konkurrenten zu überholen, wenn sie sich bietet.” Obwohl seine Familie nicht aus dem Rennsport kommt, verfolgt sie die Schritte ihres Sohnes in der EuroNASCAR und unterstützt ihn sowohl auf als auch neben der Rennstrecke.

Credits: Nina Weinbrenner / Threewide

Die NASCAR Whelen Euro Series 2023 startet am 6. und 7. Mai auf dem Circuit Ricardo Tormo in Valencia, Spanien. Alle Qualifikations- und Rennsessions werden live auf dem YouTube-Kanal von EuroNASCAR, Motorsport.tv und verschiedenen Fernsehdiensten auf der ganzen Welt gestreamt. Mit Delsaux hat Speedhouse Racing einen Rohdiamanten in seinen Reihen, und der 25-Jährige wird sicherlich alles geben, um die Konkurrenz zu schlagen und einen EuroNASCAR-Titel zu gewinnen. Der aus Troyes stammende Fahrer hat in seiner Karriere schon wertvolle Erfahrungen in den Vereinigten Staaten gesammelt, als er 2016 beim NASCAR K&N Pro Series East-Rennen auf dem New Smyrna Speedway antrat.