The Club Motorsport plant Vollzeit-Rückkehr in die NASCAR Whelen Euro Series

0
409
Credits: Mario Schlimper / Threewide

PRESSEMITTEILUNG

Fabrizio Armetta wird in der EuroNASCAR-PRO-Meisterschaft starten

In den vergangenen Saisons ist das italienische Team The Club Motorsport in Teilzeit in der NASCAR Whelen Euro Series an den Start gegangen, doch das soll sich im Jahr 2022 ändern. Teamchef und Challenger-Trophy-Sieger des Jahres 2014 Fabrizio Armetta wird in Vollzeit in der EuroNASCAR-PRO-Meisterschaft starten. Dabei darf er sich auf die Unterstützung seines langjährigen Sponsor Dinoil verlassen.

Armetta hat im Jahr 2013 sein NWES-Debüt in Le Mans gefeiert, weshalb er in Europa zu den wahren NASCAR-Veteranen gehört. Der 49-jährige Römer hat 37 Rennen bestritten und dabei vier Top-5- sowie zehn Top-10.Resultate in der EuroNASCAR-PRO-Kategorie eingefahren. Im Jahr 2014 gelang ihm der Gesamtsieg in der Challenger Trophy. Armetta hat die Saison auf Platz acht beendet und damit seinen persönlichen Rekord aufgestellt.

Credits: Mario Schlimper / Threewide

“Wir freuen uns, wieder in Vollzeit in der NASCAR Whelen Euro Series zu starten und ich freue mich riesig darauf, wieder in der EuroNASCAR PRO zu fahren”, sagt der Italiener, der mit 13 Challenger-Trophy-Rennsiegen aktuell auf Platz zwei hinter Henri Tuomaala (16 Siege) liegt.

“Wir haben neue Mechaniker für das Team gefunden, um auf hohem Level wettbewerbsfähig zu sein. Meine Rolle ist es, das Auto in den Rennen weiterzuentwickeln. Ich habe mich dazu entschieden, selbst zu fahren, um von meiner Erfahrungung Gebrauch zu machen, das Auto zu entwickeln und mich ins technische Team zu integrieren. Wir sprechen für das EuroNASCAR-2-Cockpit mit einigen erfahrenen Fahrern und unser Ziel ist es, schon in naher Zukunft ein zweites Auto einzusetzen und einen Schritt nach vorne zu machen. Wir arbeiten hart daran, das in die Tat umzusetzen.”

The Club Motorsport ist im Jahr 2017 erstmals in der NASCAR Whelen Euro Series an den Start gegangen und der Plan des italienischen Teams ist es, schon bald in der EuroNASCAR konstant vorne dabei zu sein und möglicherweise auf zwei Autos zu expandieren. Der restliche Fahrerkader wird später bekanntgegeben.

Credits: Nina Weinbrenner / Threewide

Der Saisonstart am 9. und 10. April auf dem Hockenheimring kommt immer näher und The Club Motorsport wird mit seinem Nr. 55 Dinoil-Camaro wieder in Topform sein, wenn die NASCAR Whelen Euro Series wieder auf der Strecke zu sehen sein wird. Alle Rennen werden live auf den EuroNASCAR-Social-Media-Profilen – YouTube, Facebook, Twitch – sowie Motorsport.tv übertragen.