Im Jahr 2022 soll die #22 den Titel nach Österreich bringen

0
397
Credits: Nina Weinbrenner / Threewide

PRESSEMITTEILUNG

Nicolò Rocca verlängert Vertrag mit DF1 Racing

2022 werden DF1 Racing und Nicolò Rocca erneut auf die Jagd nach dem EuroNASCAR Pro-Titel gehen. Das gemeinsame Ziel ist es, den roten Tiger mit der Startnummer 22 ganz vorne positionieren.

Am 1. Februar startete gemäß des chinesischen Kalenders ein ganz besonderes Jahr – das Jahr des Tigers. Passend dazu startet auch DF1 Racing zum chinesischen Neujahrsfest in die heiße Phase für die neue Saison. Mit der Vertragsverlängerung von Rocca wurde der erste Baustein für eine erfolgreiche Saison gelegt.

Credits: Nina Weinbrenner / Threewide

Der Tiger steht nicht zuletzt für Mut, Optimismus, Kampfgeist und Leidenschaft. In seiner Zeit bei DF1 hat Nicolò Rocca mehr als einmal bewiesen, dass er ein echter Tiger ist und konnte vor allem mit seinem Kampfgeist und seiner Leidenschaft überzeugen.

Nicolò Rocca: “Ich freue mich, weiterhin für DF1 fahren zu können und bin dankbar für das Vertrauen, das Norbert und Gudrun in mich und meine Fähigkeiten setzen. Ich hoffe, dass ich in der Lage sein werde, dieses Vertrauen mit einem Titel zurückzugeben. Die letzte Saison war gut, aber unsere Ambitionen sind größer als Ergebnisse in den Top 5. Wir wollen jedes Wochenende um den Sieg mitfahren und um den Titel kämpfen! Ich freue mich auf den Start der Saison und wieder mit dem Team zu arbeiten. Ich möchte mich bei DF1 für ihre Unterstützung bedanken und auch bei meinem persönlichen Sponsor Itarle, dass sie mich weiterhin unterstützen!”

Credits: Mario Schlimper / Threewide

Norbert Walchhofer, Head of Motorsport bei DF1 Racing: “Die Verlängerung des Vertrags mit Nicolò ist uns leicht gefallen. Er hat den gesunden Egoismus eines Pro-Fahrers, ist aber auch ein Teamplayer, der für jüngere Fahrer mit ein Garant zum Erfolg ist. Wir sind überzeugt, dass wir mit ihm einen Kandidaten für den Titel in der EuroNASCAR Pro haben. Nach Platz 2 in der Teamwertung im vergangenen Jahr gibt es in der kommenden Saison nur ein Ziel: Den Titel nach Österreich holen!”