Team Bleekemolen bereit für sein EuroNASCAR-Comeback im Jahr 2021

0
210
Credits: Mario Schlimper / Threewide

PRESSEMITTEILUNG

Sebastiaan und Michael Bleekemolen teilen sich den Nr. 69 Ford Mustang

Aufgrund der Coronavirus-Pandemie musste das Team Bleekemolen die NASCAR Whelen Euro Series 2020 aussetzen, doch jetzt bereitet sich der Rennstall auf sein EuroNASCAR-Comeback im Jahr 2021 vor. Das niederländische Team vertraut wieder auf Sebastiaan Bleekemolen in der EuroNASCAR-PRO-Meisterschaft und Michael Bleekemolen in der EuroNASCAR-2-Serie. Die beiden werden sich den Ford Mustang mit der Startnummer 69 teilen.

Credits: Nina Weinbrenner / Threewide

Das Team feierte im Jahr 2019 sein Debüt in der offiziellen europäischen NASCAR-Serie und schaffte es, sofort in beiden Meisterschaften eine Duftmarke zu hinterlassen. Sebastiaan Bleekemolen sicherte sich in Most nach einem starken ersten Rennen sein erstes Top-5-Ergebnis. Es folgte ein weiteres Top-10-Resultat im zweiten Rennen auf dem Autodrom Most. Obwohl das Team sofort Erfolge feierte, sieht der Niederländer noch eine Menge Raum für Verbesserungen.

“Für mich persönlich ist die EuroNASCAR eine der schönsten Meisterschaften, die es gibt. Sie ist eine echte Herausforderung”, sagt der Rennfahrer aus Aerdenhout. “Das Jahr 2019 war für uns ein Lehrjahr und wir hatten noch unsere Probleme mit der Technik des Autos, insbesondere mit den Bremsen. Es war nicht der Start, den wir uns vorgestellt hatten, aber wir werden uns dieses Jahr besser vorbereiten. Wir starten kommende Woche mit den Tests und ich werde erstmals seit 2019 wieder im Ford Mustang sitzen. Ich freue mich darauf, den Motor wieder anzuschmeißen.”

Credits: Mario Schlimper / Threewide

Sebastiaans Vater Michael ist mit seinen 71 Jahren der älteste Fahrer im Feld, trotzdem hat der erfahrene Rennfahrer kein Bisschen seiner Wettbewerbsfähigkeit verloren. Im Jahr 2019 feierte er auf dem Circuit Zolder seinen 70. Geburtstag, weshalb die Startnummer an diesem Event prompt von der Nr. 69 in die Nr. 70 verwandelt wurde. Er war in seiner EuroNASCAR-Debütsaison gleich ein Siegkandidat in der Legend Trophy, landete aber aufgrund des Tie-Breakers hinter Ian Eric Waden auf Platz zwei – die beiden waren am Ende der Saison punktgleich. Michael Bleekemolen wird sicher wieder den Sieg in der Legend Trophy ins Visier nehmen.

“Ich werde mir wieder das Auto mit meinem Vater Michael teilen, der jetzt 71 Jahre alt ist”, sagt Sebastiaan, der sehr stolz auf seinen Vater ist. “Er hat noch immer den Enthusiasmus und die Faszination für den Rennsport wie ein Teenager.”

Credits: Mario Schlimper / Threewide

Das Vater-Sohn-Gespann zielt darauf ab, die Pace des Nr. 69 Autos zu verbessern und in beiden EuroNASCAR-Meisterschaften anzugreifen. Der Kampf um die Titel und Trophies startet am 15. und 16. Mai auf dem Circuit Ricardo Tormo im spanischen Valencia. Das Qualifying und alle Rennen werden live auf den EuroNASCAR-Social-Media-Plattformen – YouTube, Facebook und Twitch – sowie auf Motorsport.tv übertragen.

This post is also available in: English (Englisch)

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.