Gordon Barnes schnappt sich seinen ersten Club-Challenge-Sieg auf dem Circuit Ricardo Tormo

0
263
Credits: Mario Schlimper / Threewide

PRESSEMITTEILUNG Club Challenge GP Spain

Der Brite war der konstanteste Fahrer beim Saisonauftakt in Valencia

Gordon Barnes hat erstmals einen Lauf der Club Challenge gewonnen und ganz oben auf dem Podium gestanden. In den beiden gewerteten Sessions der EuroNASCAR-Gleichmäßigkeitsprüfung war er am konstantesten, weshalb er den Nr. 48 Chevrolet Camaro von Marko Stipp Motorsport in der Victory Lane parken durfte und zum ersten Sieger der Saison 2021 gekrönt wurde.

Aufgrund einer neuen Regel in der Club-Challenge-Saison 2021 darf jeder fahrer seine eigene Referenzzeit für die beiden gewerteten 30-minütigen Sessions auf dem ikonischen 4,005 Kilometer langen Circuit Ricardo Tormo wählen. Barnes wählte eine Zeit von 1:56,000 Minuten und sammelte insgesamt nur 0,830 Strafsekunden – der niedrigste Wert im Feld. Marko Stipp Motorsport hat vor dem Start der spannenden NASCAR Whelen Euro Series 2021 die erste Trophäe entgegen genommen.

Credits: Nina Weinbrenner / Threewide

“Es ist ein fantastischer Start in die Saison”, sagt Barnes, der im Jahr 2020 den dritten Platz in der Club Challenge geholt hat. “Wir haben im vergangenen Jahr in der Club Challenge eine Menge gelernt und wir wollen darauf in dieser Saison aufbauen. Das Team hat vergangenes Jahr in Valencia eine schwierige Zeit erlebt, als die Saison hier endete. Es ist großartig, mit einem Sieg für Marko Stipp Motorsport in das Wochenende zu starten. Wir müssen genau so weitermachen. Ich denke, dass wir am Ende des Jahres an der Spitze stehen werden.”

Credits: Nina Weinbrenner / Threewide

Newcomer Paul Jouffreau aus Frankreich wurde in seinem ersten Club-Challenge-Start gleich Zweiter. Der Speedhouse-Fahrer und Schützling von NWES-Veteran Lucas Lasserre überzeugte mit einer Strafzeit von 1,152 Sekunden auf seine Setzzeit von 1:52,000 Minuten. Ein weitere Rookie komplettierte das Podium: Nicolo Gabossi. Dem Fahrer von Not Only Motorsport fehlten 1,898 Sekunden auf seine Referenzzeit von 1:59,000 Minuten.

Federico Monti, der für Academy Motorsport / Alex Caffi Motorsport ins Steuer greift und im Jahr 2020 ein Club-Challenge-Lauf gewonnen hat, wurde Vierter. Dahinter landete RDV-Competition-Rookie Jerome Mure, der die Top 5 abrundete. Marcel Berndt fuhr seine ersten Runden in einem EuroNASCAR-Auto und wurde am Steuer des Nr. 17 Shadow DNM8 von Speedhouse by 42 Racing auf Platz sechs gewertet. Bei ihrem Debüt fuhr Simona Lenci am hinterm Lenkrad des Nr. 90 Camaros von Not Only Motorsport auf Rang sieben.

This post is also available in: English (Englisch)

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.