“Enttäuschter” Daniel Suarez sagt, er habe “Millionen” gesichert um Platz bei SHR zu behalten

0
568
Credits: Jared C. Tilton / Getty Images

HOMESTEAD, Florida – Daniel Suarez war “enttäuscht” und “extrem überrascht” darüber, seinen Platz bei SHR zu verlieren, nachdem sein Business-Team offenbar “mehrere Millionen” an Sponsorengeldern geliefert hatte, welche SHR gefordert hatte.

“Eine Menge Leute aus diesem Team haben sehr hart gearbeitet, um zu versuchen alles zusammen zu bekommen und leider war das nicht genug”, sagte Suarez am Freitag vor dem Cup-Training am Homestead-Miami Speedway. “Wir haben ein paar Monate gebraucht. Wir mussten eine große Menge an Geld finde um den Platz für die nächste Saison zu behalten.

“Meine Gruppe, Freunde und viele Leute von Stewart-Haas Racing gingen an die Arbeit und wir haben einen ziemlich guten Job gemacht. Wir haben das Ziel so ziemlich erreicht, aber leider war ein Teil des Geldes zu diesem Zeitpunkt noch nicht da. Es sollte ein paar Monate später kommen und das war nicht genug. Es war ein bisschen unglücklich. Es war eine Überraschung. Ich war genauso geschockt wie ihr es jetzt vielleicht seid.”

Suarez sagte, dass er am Montag Abend von SHRs Entscheidung in Kenntnis gesetzt wurde, ihn durch den Xfinity-Fahrer Cole Custer zu ersetzen, nachdem er das Team an diesem Tag zu einem früheren Zeitpunkt getroffen hatte.

In den Interviews in den letzten zwei Monaten hatte er  allgemein positive Updates gegeben über seine Chancen, den Platz im Ford mit der 41 zu behalten.

“Ich bin ziemlich sicher, dass die meisten mich als sehr zuversichtlich wahrgenommen hatten, weil ich wusste, wo wir dran waren”, sagte er. “Ich war mir zu 95% sicher, dass wir den Platz hätten. Ich war extrem überrascht. Viele Leute bei Stewart-Haas Racing haben hart daran gearbeitet, alles zusammen zu bekommen. Tony Stewart hat sich so sehr für mich eingesetzt. Brett Frood, viele Leute bei Stewart-Haas Racing. Leider hat es nicht geklappt mit Haas.”

Teambesitzer Gene Haas erschaffte die 41, 2014 für Kurt Busch (größtenteils ohne das Wissen von Miteigentümer Tony Stewart, der zum Zeitpunkt der Entscheidung mit gebrochenem Bein im Krankenhaus lag).

“Gene hat die Kontrolle über die 41, aber wir sind alle einverstanden mit der Entscheidung”, sagte Stewart. “Ich habe lange und viel mit agene darüber gesprochen. Wir denken, dass Cole Custer dieses Jahr einen tollen Job gemacht hat und er hat sich sein Recht verdient, im nächsten Jahr im Cup zu fahren, mit 7 Siegen und der Chance auf die Meisterschaft. Er verdient es. Am Ende ist es Gene’s Entscheidung, aber wie ich sagte, das hier ist etwas, wo wir uns als Firma geeinigt haben und ich denke, dass Cole es sich verdient hat im Cup zu fahren und diese Möglichkeit zu bekommen.

“Wir suchen immer noch nach einer Idee, wie wir Daniel helfen können. Ich denke, er verdient es im Cup zu fahren. Es ist nur eine Frage, wie wir alle unterbekommen, und wenn man eine Nachwuchsserie hat und ein eigenes Programm, um junge Fahrer in den Cup zu bringen, landet man manchmal in einer Situation wie dieser, wo man mehr Fahrer als Fahrzeuge hat. Wir wünschten, wir könnten 5 Autos einsetzen, aber das können wir nicht, daher sind wir in dieser Position, wo wir einen Wechsel wie diesen machen müssen. Das ist bittersüß.”

Suarez, der seine dritte Saison im Cup beendet, kam diese Saison zu SHR, nachdem er bei Joe Gibbs Racing für Martin Truex Jr den Platz räumen musste. Der gebürtige Mexikaner aus Monterrey sagte, dass er  früher am Freitag mit Stewart geredet hätte, aber “ich weiß noch nicht, was ich jetzt mache.

“Das ist die aktuelle Situation, aber ich denke, dass guten Leuten gute Dinge passieren und ich bin sicher, dass es gut für mich laufen wird”, sagte Suarez. “Tony ist ein toller Mensch. In den letzten 6 Monaten hab ich gelernt, dass er ein sehr guter Freund ist. In der letzten Woche habe ich viel mit ihm geredet. Er hat mit vielen Leuten geredet und sich für mich eingesetzt.

“Leider kann er bei der 41, speziell bei der 42,nicht viel machen, da es nicht sein Auto ist. Er hat es versucht. Ich bin sicher, dass er alles getan hat, was in seiner Macht steht, so wie viele Leute bei Stewart-Haas Racing. Es hat nur nicht geklappt.”

Suarez sagte, dass sein Business-Team es innerhalb von 6 Wochen geschafft hatte von weit weg vom benötigten Sponsorengeld für SHR zu nah am geforderten Betrag.

“Wir sind gut in Form. Es ist sehr schwer einfach einen Check zu schreiben und jemanden auf den Schreibtisch zu legen”, sagte er. “So funktioniert das nicht. Das ist unmöglich. Sie haben die Latte sehr hoch gelegt für mich und mein Team. Aber wir haben es geschafft. Leider hat das Timing nicht gepasst.”

Er sagte auch, dass er nicht böse ist, er fühlte sich nur überrumpelt von der Entscheidung von SHR. Der Sieger der Xfinity von 20q6 traf sich am Freitag auch mit Mark Rush rook, dem Manager von Ford Performance. Mit dem Sponsoren könnte er auch ein Kandidat bei Richard Childress Racing sein, wo er bereits im letzten Jahr im Gespräch war, bevor er zu SHR ging

“Richard ist ein toller Typ”, sagte Suarez. “Er ist ein sehr ehrlicher und direkter Mensch. In den letzten Wochen habe ich nicht mit ihm gesprochen, aber in den letzten Jahren hatten wir einige Gespräche. Bis jetzt habe ich nicht viel gemacht. Ich wollte erst wieder zurück auf meine Füße kommen, Rennen fahren und ihnen ein Tritt in den Hintern verpassen.”

Suarez wirkte unsicher, ob er in der NASCAR bleibt. Er erreichte sein Ziel mit Siegen und dem Titel in der Xfinity Serie. Im Cup hat er als 17. sein bestes Gesamtergebnis erreicht mit 4 Top-Ergebnisse und verpasste nur knapp die Qualifikation für die Playoffs in diesem Jahr.

“Auch wenn viele Leute das vielleicht nicht glauben, aber meine Ergebnisse waren nicht das Problem”, sagte Suarez. “Es lag nicht daran, dass wir nicht geliefert haben. Mein Teamkollege Kevin Harvick ist ein großartiger Fahrer mit einem großartigen Team und hat ein großartigen Job gemacht. Aus dem Grund ist er heute hier und kämpft um die Meisterschaft.

“Aber wenn man drüber nachdenkt waren wir das ganze Jahr auf einem Level mit den anderen beiden Autos, obwohl wir ein neues Team waren. Wir hatten Probleme mit der Pit Crew und haben da mehrfach etwas geändert, um uns zu verbessern. Das ist für mich der traurige Teil, dass ich sehr viel Zeit verbracht habe, um mit meinem Team zu arbeiten, um mein Team zu verbessern und die Pit Crew oft verändert habe und Leute verschoben habe und den Spotter und noch einige andere Dinge. Im letzten Monat hatte ich das Gefühl, dass wir es endlich geschafft hätten, stärker zu sein. Jetzt fällt alles auseinander.”

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.