Die Neuerungen in der EuroNASCAR für 2024

0
328
Credits: NASCAR Whelen Euro Series / Bart Dehaese

PRESSEMITTEILUNG der EuroNASCAR

Das ist der Überblick über die neuen Regeln für die Saison 2024 – Neue Systeme für die Renndistanz und Teammeisterschaft sind die Highlights der Änderungen

Für die Saison 2024 der NASCAR Whelen Euro Series, die am 13. und 14. April mit dem NASCAR-GP von Spanien auf dem Circuit Ricardo Tormo beginnt, wird eine Reihe von Änderungen eingeführt. Die EuroNASCAR Management Group setzt ihre Arbeit fort, um das bestmögliche Produkt sowohl auf als auch abseits der Rennstrecke zu bieten, und diese Änderungen zielen nicht nur darauf ab, die Spannung für die Fans zu erhöhen, sondern auch den Fahrern und Teams neue Herausforderungen und ein noch besseres Pure-Racing-Erlebnis zu bieten.

Was erwartet die Fans und Teilnehmer in der Saison 2024?

Safety-Car-Runden werden wieder zur Renndistanz hinzugefügt

In dem ständigen Bestreben, den Fans und Fahrern das beste Pure-Racing-Erlebnis und die beste Unterhaltung zu bieten, wird die EuroNASCAR die Möglichkeit haben, die Rennlänge um die Anzahl der vollen Runden zu erhöhen, die hinter dem Safety-Car absolviert werden. Ein 18-Runden-Rennen mit drei Runden unter Safety-Car-Bedingungen würde somit zu einem 21-Runden-Rennen. Außerdem wurde ein Zeitlimit für die Rennen eingeführt: 45 Minuten +1 Runde für EuroNASCAR PRO und 40 Minuten + 1 Runde für EuroNASCAR 2.

Credits: NASCAR Whelen Euro Series / Stephane Azemard

Die Ovalrennen sind zurück!

Mit der Erweiterung des Rennkalenders auf sieben Veranstaltungen feiert das Ovalracing am 29. und 30. Juni auf dem Raceway Venray ein großes Comeback in der EuroNASCAR. Die niederländische halbe Meile wird zum ersten Mal seit 2019 Gastgeber des NASCAR-GP der Niederlande sein, und die Veranstaltung wird als ein Lauf für jede Meisterschaft zählen. Das Format der Rennen wird zu gegebener Zeit bekannt gegeben.

Zwei Playoff-Veranstaltungen

Der letzte Teil der Saison der NASCAR Whelen Euro Series wird noch spannender werden. In zwei Runden werden die Playoffs mit doppelten Punkten ausgetragen: Oschersleben und Zolder. Bei vier Rennen für jede Meisterschaft werden doppelte Punkte vergeben, so dass jeder Fehler noch teurer wird. Gleichzeitig werden große Comebacks für diejenigen möglich sein, die in den entscheidenden Momenten ihr Bestes geben.

Ein neues Format für die Teammeisterschaft

Die Teammeisterschaft wird mit der Einführung der Langstrecken-Team-Meisterschaft komplett überarbeitet, in der jeder Fahrer einen noch größeren Einfluss auf den Erfolg des Teams hat. In der Wertung werden die Runden und Rennzeiten jedes Autos in jedem der vier Rennen des Wochenendes addiert, um das Auto zu belohnen, das die meisten Runden in der kürzesten Zeit absolviert hat. Kein Ergebnis wird gestrichen, daher werden eine ausgewogene Besetzung und eine Einstellung, niemals aufzugeben, definitiv den Unterschied ausmachen.

Zwei fliegende Runden in der Superpole

Die Abläufe und die Länge der EuroNASCAR-PRO-Superpole werden so abgestimmt, dass jeder der zehn qualifizierten Fahrer eine Aufwärmrunde, zwei fliegende Runden und eine Cool-Down-Runde fahren kann. Wie in den vergangenen Jahren wird die Reihenfolge der Autos, die in der Superpole die Boxengasse verlassen, durch die schnellsten Runden aus dem Qualifying bestimmt.

Credits: NASCAR Whelen Euro Series / Nina Weinbrenner

Neues technisches Paket

Der EuroNASCAR-Rennwagen, der bereits zu den besten und vielseitigsten Rennwagen auf dem Markt gehört, wird, wie bereits angekündigt, ein technisches Evolutionspaket erhalten. Neue optionale hintere Federn und neue obligatorische vordere Spindeln werden das Auto in den Kurven noch wendiger und agiler machen, während Motorhaubeneinlässe und eine neue Dachentlüftung das Wärmemanagement sowohl im Motorraum als auch im Cockpit verbessern werden. Schließlich wurde ein neuer Geschwindigkeitsbegrenzer eingeführt, der bei den FCY und in der Boxengasse zum Einsatz kommen wird.

System zur Einstufung von Fahrern bestätigt

Das System zur Einstufung der Fahrer für die Trophy-Zuordnung wurde 2023 eingeführt und für 2024 bestätigt. Die Fahrer werden in die Klassen A, B und C eingeteilt, die unter anderem auf ihrem FIA-Rang, ihren Leistungen in den letzten fünf Saisons und ihren Ergebnissen in NASCAR-Wettbewerben basieren, wobei Klasse A die höchste Stufe für einen Fahrer darstellt. Fahrer der Klasse A sind für die EuroNASCAR-PRO-Gesamtwertung und die Junior Trophy qualifiziert, Fahrer der Klasse B können zusätzlich an der EuroNASCAR 2, der Rookie Trophy und der Lady Trophy teilnehmen. Fahrer der Klasse C können zusätzlich um die Challenger Trophy und die Legend Trophy kämpfen.

Alle Rennen der Saison 2024 werden live auf dem EuroNASCAR YouTube-Kanal und auf zahlreichen TV-Kanälen weltweit übertragen.