Comeback für Gil Linster mit DF1 Racing

0
202
Credits: Mario Schlimper / Threewide

PRESSEMITTEILUNG

Gil Linster kehrt als Teamkollege von Marc Goossens in der #77 in die EuroNASCAR 2 zurück

Eine Woche vor der dritten Runde der NASCAR Whelen Euro Series im tschechischen Most kann DF1 Racing die Verpflichtung des jungen Luxemburgers Gil Linster verkünden. Er wird den Lettner Trans Chevrolet Camaro #77 in der EuroNASCAR 2 pilotieren.

Linster ist kein unbekanntes Gesicht in der EuroNASCAR. 2018 wurde er Fünfter in der Gesamtwertung der EuroNASCAR 2. Mit dem Ziel, sich als Europäer in den USA zu etablieren, wechselte er 2019 in die niederländische V8 Oval Series und begann, Rennen in Amerika zu bestreiten. Aufgrund der Pandemie war es ihm leider nicht möglich, eine ganze, bereits durchfinanzierte Saison bei den Late Models in den USA zu fahren.

Credits: Nina Weinbrenner / Threewide

Für 2021 kehrt er vorerst zurück in die EuroNASCAR. “Die Entscheidung fiel ziemlich spontan, aber ich freue mich auf mein Comeback in der EuroNASCAR mit DF1 Racing. Ich weiß noch nicht, wo ich im Fahrerfeld stehe. In den letzten Jahren bin ausschließlich im Oval gefahren, um mehr Erfahrung zu sammeln. Mein letztes Rennen auf einem Rundkurs war 2018, daher bin ich natürlich aufgeregt, wie mir die Rückkehr gelingen wird. Mit Marc Goossens habe ich einen sehr erfahrenen Teamkollegen an meiner Seite, der mir mit Rat und Tat zur Seite steht und mir auch mit dem richtigen Setup hilft. Ich hoffe, dass ich dadurch meine mangelnde Erfahrung auf Rundkursen ausgleichen kann”, sagt Linster. “Mein Ziel wäre ein Ergebnis in den Top 10. Jeder Platz, der näher am Sieg ist, würde mich natürlich noch mehr freuen. Ich möchte DF1 Racing das Vertrauen zurückzahlen und den Mechanikern mit einem guten Ergebnis für die ganze Arbeit danken, die sie leisten.”

Credits: DF1 Racing

DF1 Racing Head of Motorsport Norbert Walchhofer freut sich Gil Linster erstmalig als DF1 Tiger begrüßen zu dürfen und ist sich sicher, dass Gil Linster das Roadracing nicht verlernt hat. „Das Feuer in Gils Augen, als er bei uns in der Garage stand, war unübersehbar und wenn man für eine Sache so brennt, wie Gil seine langfristigen Ziele in NASCAR sieht, dann darf man sich als Team nur darüber freuen, Teil dieser Reise zu werden.“

This post is also available in: English (Englisch)

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.