7 Fragen an… Pierluigi Veronesi

0
533

Der Italiener Pierluigi Veronesi startet auch dieses Jahr wieder in der Elite 2 im Auto mit der #27. Allerdings unter der Obhut vom Team rund um Alex Caffi. Kurz vor dem Saisonstart in Valencia hat er sich unseren 7 Fragen an … gestellt.

Seit wann betreibst du denn Motorsport?

Ich bin im Jahr 1988 geboren. Ich lebe in San Giovanni in Persceto Provinz von Bologna, im Zentrum des wichtigsten “Dreiecks” der Automobilwelt, Ferrari, Maserati und Lamborghini.

Die Leidenschaft für die Schnelligkeit ist in mir aufgetaucht schon als ich noch ein kleiner Junge war und mit der Zeit ist sie in mir gewachsen.
Als ich 8 Jahre alt war im ersten Go Kart wurde ich Viezemeister 2004 im italienischen Uisp Cat. 100 Ica.

Nach diesem Erfolg ist meine Karriere weiter gewachsen in der Formula Renault und in Formula 3.
Im Jahr 2009 ist mein Traum wahr geworden in dem ich in diesem Jahr mit der Dallara F3 die italienische Formel 2000 Meisterschaft gewann.

In den folgenden Jahren setzte sich meine Karriere mit GT-Fahrzeugen fort, auch dank meiner Arbeit, die im Jahre 2010 als Tester der  renommiertesten Autos im Haus von Sant’Agata Bolognese begonnen ist. 

Was war dein erster Kontakt mit der NWES?

Mein erster Vertrag begann in der Winterseason im Jahre 2017 mit der Rekrutierung von NWES-Piloten in Franciacorta. Es war Liebe auf dem ersten Blick. 

Was macht für dich die NWES so besonders?

Es gibt viele Besonderheiten bei der NWES, vor allem ist das Auto wie ein sehr altes Auto, es gibt keine elektronische Steuerung und der Pilot macht den Unterschied. Darüber hinaus sind das Publikum, die Fans die zu Tausenden, um die Rennen zu sehen kommen. Es ist eine einzigartige Emotion.

Dein prägendster Moment in der NWES war?

Sicherlich die Passage mit dem Alex Caffi Motorsport Team, sehr professionell, mit ihnen habe ich in Tours und in Hockenheim in der Kategorie Rookie sofort das Podium gewonnen, für mich ist es wie eine zweite Familie. Ich bin sicher, dass ich in diesem 2019 mit diesem Team wieder dass beste geben und machen werde. 

Was sind deine Ziele in der NWES und im Motorsport?

Mein Ziel im Jahre 2019 ist es unter den ersten fünf der allgemeinen Klassifizierung zu sein. 

Auf welcher Rennstrecke willst du unbedingt einmal fahren?

Es gibt viele spezielle Rennstrecken, auf denen man Rennen fahren kann. Mugello und Imola sind zwei meiner Favoriten in Italien, aber auch Spa und Paul Ricard in Europa hängen natürlich von der Art des Autos ab, mit dem Sie fahren.  Die Nascar-Maschine benötigt eine technische und mittellange Spur.

Was willst du deinen und den Fans der NWES mitteilen?

Ich möchte auf meinem Instagram-Konto @pierluigiveronesi und auf meiner Website hinweisen. Aber ich möchte euch alle während der Autogrammstaffelsaison treffen, es wird eine gute Nachricht für 2019 geben … Die meisten Leute wissen wahrscheinlich nicht, dass Veronesi Musik liebt .. .tune in;)

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.