Ander Vilarino bereit für NWES Rückkehr mit Racing Engineering

0
620
Credits: Getty Images For NASCAR

Der dreimalige NASCAR Whelen Euro Series Champion wird den #48 Ford Mustang steuern

Der dreimalige NWES Champion und Rekordsieger in der NASCAR Whelen Euro Series, Ander Vilarino, ist zurück! Der Spanier wird in die Euro NASCAR zurückkehren und den Ford Mustang mit der Startnummer 48 von Racing Engineering steuern. Er will wieder um den Titel kämpfen und ist bereit, Geschichte zu schreiben.

Credits: NASCAR Whelen Euro Series

Ander Vilarino ist mit seinen drei Titeln in vier Saisons, 20 Rekordsiege, 33 Podien und acht Pole-Positions eine echte Ikone in der europäischen NASCAR Meisterschaft. Der Spanier, der die Meisterschaft in den Jahren 2012, 2013 und 2015 gewann, wird nach drei Jahren Pause sein spektakuläres Comeback feiern. In den vergangenen Saisons hat er zweimal die VdeV Endurance Challenge gewonnen. Ein Schlüssel für seine Rückkehr war seine Liebe zur NASCAR und die Chance, für Racing Engineering zu fahren. Seine Verbindung zu Racing Engineering geht ins Jahr 2001 zurück, als Vilarino die erste spanische Formel-3-Meisterschaft mit der Organisation von  Alfonso de Orléans-Borbón gewann.

“Ich liebe NASCAR”, sagt Vilarino. “Ich bin in vielen Serien an den Start gegangen, aber das pure Racing ist der Geist der Euro NASCAR und den habe ich am meisten genossen. Ich hatte immer vor, zurückzukehren, und als die Möglichkeit entstand, mit Racing Engineering mein Comeback zu feiern, habe ich sie voller Freude wahrgenommen. Mit diesem Team zurückzukommen, ist etwas ganz Besonderes. Wir sind vor der Saison 2002 getrennte Wege gegangen, was wohl ein Fehler war. Jetzt haben wir die Chance, wieder zueinander zu finden. Nichts kann mich glücklicher machen.”

Credits: NASCAR Whelen Euro Series / Stephane Azemard

Vilarino greift auf einen reichen Erfahrungsschatz zurück. Der Rennfahrer aus dem spanischen Hondarribia hat sieben europäische und zwei spanische Titel in verschiedensten Disziplinen gewonnen. Außerdem verfügt er über viel Wissen in der NWES und hat viel Erfahrung im Euro NASCAR Auto. Das wird dem Team sicher helfen, in der ersten NASCAR Saison Boden gutzumachen.

“Meine Erfahrung kann sicherlich nützlich sein”, so Vilarino, der im Winter zweimal in Fontenay Le Comte testete und sofort wieder mit dem V8-Biest zurechtkam. “Racing Engineering hat auf jedem Level Titel gewonnen. Es ist einfach ein Top-Team, aber mit meiner Erfahrung können wir sicher schneller arbeiten. Als ich das erste Mal wieder ins Auto stieg und auf das Gaspedal drückte, habe ich sofort den typischen Charakter der Euro NASCAR Autos erkannt. Sofort war alles wieder da und ich habe mich wieder verliebt.”

Die Rückkehr des Spaniers wird den Kampf um den Euro NASCAR Titel 2019 zu einem der intensivsten in der Geschichte der Serie machen.

Credits: Racing Engineering

“Die Autos haben sich weiterentwickelt und sind jetzt viel schneller”, so der 39-Jährige Rekordsieger. “Der Geist ist aber noch derselbe und der Wettbewerb ist verdammt eng. Es gibt starke Veteranen, mit denen ich es schon in der Vergangenheit zu tun hatte. Auch neue, junge Talente wollen sich ihren Ruhm in der Serie verdienen. Wir wollen unser Bestes geben und an der Spitze mithalten.”

Vilarino und Racing Engineering werden ihr Debüt vor ihrem Heimpublikum am Circuit Ricardo Tormo im spanischen Valencia feiern. Der Saisonauftakt findet am 13. und 14. April statt.