Federico Monti sichert sich den Sieg in der Club Challenge in Most

0
174
Credits: Mario Schlimper / Threewide

PRESSEMITTEILUNG

Der Italiener widmet den Sieg seinem verstorbenen Freund

Es war ein emotionaler Sieg für Federico Monti in der Club Challenge auf dem Autodrom Most in der Tschechischen Republik. Der Italiener war der konstanteste Fahrer bei der Gleichmäßigkeitsprüfung der NASCAR Whelen Euro Series und sicherte sich am Ende der beiden gezeiteten Sessions den Sieg. Der Fahrer von Academy Motorsport / Alex Caffi Motorsport widmete den Sieg seinem verstorbenen Freund, der leider im Sommer verstorben ist. Monti landete vor dem Marko Stipp Motorsport-Duo Andreas Kuchelbacher und dem aktuellen Champion Gordon Barnes.

Credits: Mario Schlimper / Threewide

“Wir wollten diesen Sieg holen”, sagt ein emotionaler Monti auf dem Podium. “Das Team arbeitet so hart und wir hatten einen großartigen Tag hier in Most. Ich widme diesen Sieg einem meiner besten Freunde, der diesen Sommer verstorben ist. Wir wollten diesen Sieg unbedingt für ihn holen. Ich bin wirklich glücklich und hatte eine tolle Zeit auf der Strecke. Jetzt freuen wir uns auf die nächste Runde auf dem Circuit Zolder in Belgien.”

Während Monti insgesamt 75 Punkte sammelte und die zweite Session auf Platz eins beendete, landete Kuchelbacher mit nur einem Punkt Rückstand auf den Italiener auf dem zweiten Platz. Der ehemalige Club-Challenge-Champion war in der ersten Session der konstanteste Fahrer, verlor aber im zweiten Durchgang den Kampf gegen Monti, da er nur Dritter wurde. Damit schlug der Österreicher seinen Marko-Stipp-Motorsport-Teamkollegen Barnes, der mit technischen Problemen an seinem Chevrolet Camaro zu kämpfen hatte.

Credits: Mario Schlimper / Threewide

Der Brite sammelte 73 Punkte, obwohl er wegen eines Problems mit der Benzinpumpe im ersten Training viel Zeit verlor. Mit seinem Podiumsplatz führt Barnes weiterhin die Meisterschaft an, aber Monti hat vor den letzten beiden Rennen in Zolder und Grobnik massiv an Boden gutgemacht. Julian Vanheelen wurde Vierter, während Meisterschaftsanwärter Neo Lambert in Most einen Rückschlag hinnehmen musste. Der Franzose konnte aufgrund von technischen Problemen keine einzige Runde drehen und verlor damit wichtige Punkte im Titelkampf.

Credits: Mario Schlimper / Threewide

Die Club Challenge wird am 7. Oktober auf dem Circuit Zolder in Belgien fortgesetzt. Das Finale findet am 28. Oktober auf dem Automotodrom Grobnik statt und verspricht einen fantastischen Kampf in der Gleichmäßigkeitsprüfung in Kroatien. Nachdem die ersten Sessions absolviert sind, geht es für EuroNASCAR PRO und EuroNASCAR 2 am Freitag mit dem Freien Training und am Wochenende mit vier spannenden Rennen – zwei für jede Meisterschaft – auf die Strecke