Mission erfüllt: Gordon Barnes verteidigt den Titel in der Club Challenge

0
228
Credits: Nina Weinbrenner / Threewide

PRESSEMITTEILUNG

Der Brite toppte die zweite Sitzung mit einer Strafzeit von nur 0,058 Sekunden

Gordon Barnes wurde zum NASCAR-Whelen-Euro-Series-Club-Challenge-Champion 2022 gekürt. Der Marko-Stipp-Motorsport-Pilot verteidigte seinen Vorsprung von nur einem Punkt gegen Neo Lambert mit einer nahezu perfekten zweiten Session auf dem Automotodrom Grobnik. Der Brite kassierte insgesamt nur eine Strafzeit von 0,058 Sekunden und hielt damit Lambert in Schach. Nach Alain Mosqueron in den Jahren 2019 und 2020 ist Barnes der zweite Fahrer in der EuroNASCAR-Geschichte, der zweimal hintereinander die Club Challenge gewonnen hat.

Credits: Nina Weinbrenner / Threewide

Barnes stand jedoch mit dem falschen Fuß auf, da er in seinem Nr. 48 Chevrolet Camaro mit technischen Problemen zu kämpfen hatte. Der neue Champion drehte im Freien Training keine einzige komplette Runde und musste nach einem Stopp auf der Strecke sogar zurück an die Box geschleppt werden. Die Probleme wurden für die erste gezeitete Session behoben, in der er von Lambert um 0,047 Sekunden geschlagen wurde, weshalb Barnes in den letzten 30 Minuten der NWES-Club-Challenge-Saison 2022 mit dem Rücken zur Wand stand. Mit einer herausragenden Leistung gelang es dem Briten, Lambert zu besiegen und die Meisterschaft um einen Punkt zu gewinnen.

“Es war eine Saison mit Höhen und Tiefen, da wir einige Probleme mit dem Auto hatten”, sagt Barnes in der Victory Lane. “Neo Lambert war die ganze Saison über phänomenal. Ihn mit nur einem Punkt Vorsprung zu schlagen, ist einfach unglaublich. Vor ein paar Stunden war ich mit meinem Auto auf der Gegengeraden der Strecke gestrandet und habe im Freien Training keine einzige Runde gedreht. Ich dachte, das war’s, aber in der letzten Session haben wir ein Comeback geschafft, und es war nahezu perfekt. Ich war sprachlos, als die Ergebnisse und die Abstände bekanntgegeben wurden. Ich bin im Moment so glücklich!”

Credits: Nina Weinbrenner / Threewide

Lambert war mit dem Ziel nach Kroatien gereist, die Meisterschaft zu gewinnen, doch trotz zweier phänomenaler Sessions gelang es dem Franzosen nicht, Barnes in der Gesamtwertung zu überholen. Der Speedhouse-Fahrer musste sich nach einer Saison mit spannenden Kämpfen und einem dramatischen Finale gegen Barnes mit dem zweiten Platz begnügen. In seiner ersten Saison erwies sich Lambert als sehr konstant und vielversprechendes Talent am Steuer eines 400 PS starken V8-Biestes ohne jegliche elektronische Hilfsmittel.

“Ich muss ehrlich sein, es war ein enttäuschendes Saisonende”, sagt Lambert. “Wir haben unser Bestes gegeben, um Gordon zu schlagen, aber er war heute stärker. Leider war es eine enge Saison und wir lagen nur einen Punkt hinter ihm. Es ist ein bisschen frustrierend, aber jetzt freue ich mich darauf, in der nächsten Saison in der EuroNASCAR 2 zu fahren.”

Federico Monti wurde nicht nur Dritter in Kroatien, sondern auch in der Gesamtwertung. Der Italiener hatte einen soliden Lauf in seinem Nr. 2 Ford Mustang von Academy Motorsport / Alex Caffi Motorsport. Andreas Kuchelbacher beendete zum Abschluss des Fracasso-NASCAR-GP von Kroatien seine Rennkarriere. Der Österreicher, der 2017 die Meisterschaft gewann, hatte Probleme mit seinem Getriebe und konnte bei seinem letzten Einsatz nicht mehr um den Sieg kämpfen. Viktor Schiffer feierte im Double V Racing Ford Mustang mit der Startnummer 27 ein solides EuroNASCAR-Debüt und wurde Siebter.

Credits: Nina Weinbrenner / Threewide

Nachdem die Saison der Club Challenge 2022 abgeschlossen ist, beginnt der Fracasso-NASCAR-GP von Kroatien am Freitag mit vier Freien Trainings – zwei für die EuroNASCAR PRO und zwei für die EuroNASCAR 2. Die Gesamtstände in beiden Meisterschaften sind eng beieinander, sodass die Fans ein brillantes Finale auf dem Automotodrom Grobnik erwarten können. Das Qualifying und alle Rennen werden live auf dem YouTube-Kanal von EuroNASCAR, auf Motorsport.tv und bei verschiedenen TV-Sendern auf der ganzen Welt übertragen.