Jochimsen: Mit nur 20 Runden Training in die Top 5

0
569
Credits: Andreas Jochimsen

Bereits im Februar haben wir unsere 7 Fragen an…. Andreas Jochimsen veröffentlicht. Dieses mal hat er unsere Fragen zu seiner eSport Karriere und der EuroNASCAR Esports Series beantwortet.

Das Show-Rennen in Daytona konnte er aufgrund technischer Schwierigkeiten nicht fahren. Aber pünktlich zum Start der ENES in Brand Hatch zur ersten Runde konnte er diese lösen und somit an den Start gehen. Mit Platz 7 in der Qualifikation und einem 3. Platz in seinem Heat Rennen konnte der Start kaum besser für ihn sein. Das Rennen verlief zunächst genauso gut für Jochimsen. Doch dann hatte er Probleme, ein Ruckeln, welches ihn 7-8 Plätze kostete. Mit einer herausragenden Leistung konnte er wieder bis auf P5 vorfahren. Erhielt allerdings am Ende eine Stop & Go Strafe, da er einen anderen Fahrer gedreht hatte. Das machte dann am Ende Platz 14 für ihn.

Im Rennen letzte Woche machte Jochimsen einen Fehler in der Qualifikation und musste so von der 13. Position starten. Diese konnte er im Heat Race bis auf P5 verbessern und so seinen Platz im Finale sichern. Kurz nach dem Start wurde er fast in eine Kollision verwickelt, aber er konnte dieser unbeschadet entgehen. Allerdings waren damit die ersten 4 Plätze unerreichbar für Jochimsen.

Credits: DF1 Racing

Im Finalrennen war es fast eine identische Situation nach dem Start. Er startete auf dem 13. Platz und konnte ihn schnell auf P5 verbessern. Dieses gelang ihm mehr oder weniger glücklich, da er der riesigen Kollision in Kurve 1 und 2 ohne einen Kontakt durchkam. Aber auch hier war der Abstand nach vorne einfach zu groß um diesen wieder einzuholen. Da hinter ihm aber genauso viel Platz zum Nachfolger war, fuhr er das Rennen sicher nach Hause und beendete es auf dem 5. Platz.

“Ja! Das Rennen in Watkins Glen war okay, denke ich. Vor allem, da ich und Lasse nur 20 Runden Training auf dem Kurs hatten, aufgrund eines vollen Terminkalenders”, so Andreas Jochimsen im Interview mit uns.

Jochimsen und Lasse Sörensen werden sich den Chevrolet mit der Nummer #66 teilen. Im iracing hat jeder sein eigenes Auto, Jochimsen fährt dort die #166. Über seine Zusammenarbeit mit Sörensen sagt er folgendes: “Ja ich und Lasse kennen uns schon sehr lange, wir sind auch schon als Teamkollegen gefahren, so wie dieses Jahr auch. Ebenso machen wir auch viel im esports zusammen und haben immer viel Spaß dabei zusammen.”

Credits: NWES

Hoffentlich werden wir die 2 dänischen Rennfahrer bald auf einer realen Rennstrecke für das Team DF1 Racing sehen.

Sein Fazit zu den Fahrern in der Top der ENES ist, dass diese richtig stark sind. Aber es ist nicht so dass er damit nicht umgehen kann, den nebenbei fährt er in der noch größeren Triple A esports series z.B. BMW 120. Das ist u.a. auch ein Grund für die wenige Zeit zum Training für die ENES. Wer weiß wohin es noch geht mit ein bisschen mehr Training.

Mehr zu Andreas Jochimsen:

DF1 Racing muss in Kroatien auf Castro und Jochimsen verzichten 13. November 2020 by Tom Threewide - Pressemitteilung DF1 Racing Andre Castro und Andreas Jochimsen verpassen aufgrund der Coronavirus-Pandemie das NWES-Rennen in Kroatien – Lasse Sörensen, Nicolo…
DF1 Racing platziert am Circuit Zolder alle drei Autos auf den Toprängen 6. Oktober 2020 by Tom Threewide - GP Belgium PRESSEMITTEILUNG Lasse Sörensen holt seinen ersten EuroNASCAR-PRO-Sieg in Belgien Insgesamt war es für DF1 Racing ein erfolgreicher NASCAR-GP…
Martin Doubek holt Doppelsieg am Circuit Zolder 4. Oktober 2020 by Mario Schlimper - PRESSEMITTEILUNG Der Tscheche gewann ein ereignisreiches EuroNASCAR-2-Rennen Für Martin Doubek war es am Steuer des Nr. 7 Ford Mustangs von…
Martin Doubeks erster NASCAR-Sieg war ein sehr dominanter 3. Oktober 2020 by Mario Schlimper - PRESSEMITTEILUNG Der Tscheche führte alle Runden des dritten EuroNASCAR-Saisonlaufes an und holte für Hendriks Motorsport die Trophäe Martin Doubeks Traum…
Doubek nach einem dramatischen EuroNASCAR-2-Qualifying an der Spitze 3. Oktober 2020 by Mario Schlimper - PRESSEMITTEILUNG Es war der erste Pole Award für den Tschechen in seiner EuroNASCAR-2-Karriere Vor dem Qualifying der EuroNASCAR-2-Meisterschaft fing es…

This post is also available in: English (Englisch)

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.