Naveh Talor seit 2 Wochen iRacer

0
499
Credits: Threewide / Mario Schlimper

Von der NASCAR Whelen Euro Series über PS4 zum iRacing in der EuroNASCAR Esports Series und das in 2 Wochen.

Nach der Runde 1 in Brands Hatch sprachen wir kurz mit dem 18 jährigen Naveh Talor aus Israel. Aus dem Kart kommend startete er 2019 in seine erste Saison im Motorsport. Er hatte für seine Rookie-Saison die NWES ausgesucht und musste jetzt kurzfristig ein weiteres Mal seine Fahrer-Portofilio erweitern.

Seine Erfahrung im virtuellen Racing bezogen sich bisher nur auf eine paar Spaß-Einsätze mit seiner PS4, als dann die neue ENES ins Leben gerufen wurde, musste Talor sich erstmal mit der erforderlichen Hardware zum iRacing ausstatten. Naveh Talor startet daher mit minimalistischen Equipment und zwar einem Laptop.

Credits: Solaris Motorsport

Aus seinen bisherigen Erfahrungen mit der PS4, die meist ein Crashfest waren wünscht er sich durch die ENES zum einen einen Wettkampf mit seinen Kontrahenten aus dem realen Racing sowie Training zu der bevorstehenden NWES Saison. Ihm gefällt die Möglichkeit die ihm und den anderen Fahrern durch die NASCAR gegeben wird.

Im Qualifying belegte Talor nur den 33. Platz. Konnte dann aber im Heat 3 sich auf den 9. Platz vorfahren und sicherte sich so sein Platz im Hauptrennen. Zu seinem Qualifying sagt er folgendes:”Ich muss an meiner Leistung im Qualifying arbeiten um mein Potential später im Rennen zu zeigen. Ich denke, dass ist ein Problem welchen ich im SimRacing und im Real Life habe mein Speed in der Quali zu zeigen.”

Im Rennen fühlte sich Talor dann deutlich wohler und gesteht uns, dass er sich noch nie für 30 Minuten am Stück so konzentriert hat. 😉 Er bestätigt uns, dass Brands Hatch ein kurzer Kurs ist, der keine Fehler verzeiht. Leider hatte er einen kurz vor Ende des Rennens und so verpasste er knapp einen Platz in den Top20 und landete auf Platz 21.

Credits: Threewide / Mario Schlimper

Sein Ziel in der ENES ist es, seine Wettkampffähigkeit weiter auszubauen und in die Top 15 zu fahren. Wenn er sich weiter mit dem simRacing anfreundet hält er die Top 10 auch für realistisch.

Für die 2020er Saison in der NWES hat er sich ebenfalls vorgenommen seine Leistung zu verbessern und konstanter in die Top 10 zu fahren. Auch hier sind seine Erwartungen deutlich höher, da er nun kein Rookie mehr ist. Er hofft auch eine komplette Saison fahren zu können.

Zu 2019 zieht er folgendes Resümee: “Als meine erste Saison im Motorsport bin ich zufrieden auch wenn ich oft Pech hatte. Aber ich konnte die Fortschritte erkennen und war zufrieden damit was mir auch die 2020er Saison deutlich leichter macht.” so Talor

Mehr zu Naveh Talor:

#valencia3wide2021 Threewide TV Interview mit Naveh Talor Team Not Only Motorsport 16. Mai 2021 by Tom Threewide - https://youtu.be/yJdxA73z5Gs
EuroNASCAR-Saison 2021: 30 Autos und 50 Fahrer bereit, in Valencia alles zu geben 10. Mai 2021 by Mario Schlimper - PRESSEMITTEILUNG Die NASCAR Whelen Euro Series 2021 startet mit dem NASCAR-GP von Spanien Am 15. und 16. Mai 2021 startet…
Bestätigte Fahrer und Teams für 2021 8. Mai 2021 by Mario Schlimper - Die Silly-Season der NASCAR Whelen Euro Series ist voll im Gange. Hier gibt es alle Infos und Übersichten, damit ihr…
Zweite EuroNASCAR-Saison: Not Only Motorsport expandiert auf drei Autos 6. Mai 2021 by Mario Schlimper - PRESSEMITTEILUNG Das italienische Team setzt die Camaros mit den Startnummer 89, 90 und 91 ein Not Only Motorsport überzeugte bei…
Der aktuelle ENES-Champion Andre Castro gewinnt das erste Rennen auf dem virtuellen Hockenheimring 24. März 2021 by Mario Schlimper - PRESSEMITTEILUNG Guillaume Deflandre und Tobias Dauenhauer trennen vor dem Finale nur sechs Punkte Der aktuelle Champion der EuroNASCAR Esports Series…

This post is also available in: English (Englisch)

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.