Tobias Dauenhauer übernimmt die Meisterschaftsführung, während Vittorio Ghirelli einen Rückschlag hinnehmen muss

0
491
Credits: Nina Weinbrenner / Threewide

This post is also available in: English (Englisch)

PRESSEMITTEILUNG EuroNASCAR Finals

Die beiden Hendriks-Motorsport-Fahrer trennen vor dem letzten EuroNASCAR-2-Rennen gerade einmal acht Punkte

Die EuroNASCAR-2-Meisterschaft wird im letzten Rennen der NASCAR Whelen Euro Series 2020 entschieden. Der Fokus liegt auf Tobias Dauenhauer und Vittorio Ghirelli. Der Deutsche übernahm mit einem dominanten Sieg am Circuit Ricardo Tormo die Gesamtführung, während Ghirelli seinen Nr. 18 Ford Mustang von Hendriks Motorsport mit technischen Problemen parken musste. Die beiden trennen nur acht Punkte und da der Erstplatzierte im zweiten Finale zehn Punkte mehr bekommt als der Zweitplatzierte, ist es eine einfache Rechnung: Der Titelkandidat, der das Rennen gewinnt, bekommt die Krone.

Dauenhauer erwischte einen perfekten Start ins 15 Runden lange Rennen und verteidigte seine Führung in den ersten Kurven. Der Deutsche schaffte es, schnell einen Vorsprung auf die Konkurrenten herauszufahren, und erwischte einen perfekten Lauf auf dem vier Kilometer Kilometer langen Kurs in Valencia. Der Fahrer des Nr. 50 Ford Mustangs von Hendriks Motorsport führte alle Runden an und sicherte sich seinen dritten NWES-Sieg. Der 23-Jährige gewann außerdem das Rennen in der Rookie Trophy.

Credits: Nina Weinbrenner / Threewide

“Es war ein perfektes Rennen für mich und ich freue mich, dass wir endlich das wahre Potenzial des Auto zeigen konnten, da wir seit Kroatien mit Problemen zu kämpfen hatten. Jetzt haben wir das Problem gelöst”, so Dauenhauer. “Es tut mir für meinen Teamkollegen Vittorio sehr leid. Ich habe gesehen, dass es wegen eines technischen Problems ausgefallen ist. Ich führe jetzt die Meisterschaft an und werde natürlich morgen im Saisonfinale nach der großen Trophäe greifen.”

Vittorio Ghirelli setzte sich erst auf Platz zwei fest und versuchte, seinen Teamkollegen einzuholen. In Runde neun fiel er plötzlich wegen eines technischen Problems zurück. In Runde 13 musste der Italiener, der als Meisterschaftsführender in das Rennen gestartet war, sein Auto parken. Ghirelli wurde letztlich auf Platz 16 gewertet. Er hat jedoch noch immer eine Chance, die EuroNASCAR-2-Meisterschaft zu gewinnen.

“Ich muss im morgigen Rennen schnell nach vorne kommen, um Tobias einzuholen”, sagt ein enttäuschter Ghirelli. “Vielleicht brauche ich die Hilfe einer Gelbphase, aber ich werde alles geben, um den Titel zu holen. Morgen ist der Sieg die einzige Option!”

Vladimiros Tziortzis wurde nach einem spannenden Kampf mit Francesco Garisto Zweiter. Es war das erste Mal, dass der Zypriot, der den Nr. 1 Ford Mustang von Alex Caffi Motorsport / Race Art Technology, in den Top 3 gelandet ist. Garisto, der das ganze Rennen über die Stoßstange vom Nr. 98 CAAL-Auto am Heck kleben hatte, bekam eine Strafe, da er beim Verteidigen zu oft die Linie gewechselt hat. Der Italiener kam letztlich auf Platz zehn ins Ziel.

Credits: Nina Weinbrenner / Threewide

Julia Landauer schaffte es erstmals, auf das NWES-Podium zu fahren. Die Amerikanerin zeigte am Steuer des Nr. 11 PK-Carsport-Camaros eine starke Leistung, nachdem sie von Platz zehn aus ins Rennen gestartet war. Sie überquerte die Ziellinie auf Platz drei und gewann zudem die Lady Trophy. Feed-Vict-Racing-Pilot Simon Pilate wurde vor seinem Teamkollegen Alessandro Brigatti Vierter.

Credits: Nina Weinbrenner / Threewide

Nicholas Risitano landete auf Platz sechs, während DF1-Racing-Pilot Kenko Miura, der zum dritten Mal in Folge bei seinem NWES-Comeback die Legend Trophy gewann, Siebter wurde. Obwohl Dylan Derdaele beim Kontakt mit Garisto Teile seiner Stoßstange verloren hatte, kämpfte sich der Belgier auf Platz acht ins Ziel. Mirco Schultis sicherte sich im ersten EuroNASCAR-2-Finale vor Garisto den neunten Platz.

Der Meisterschaftskampf ist eröffnet und es heißt: Tobias Dauenhauer oder Vittorio Ghirelli! Einer der beiden wird am Sonntag, den 6. Dezember, die große Trophäe in den Himmel strecken dürfen. Das zweite EuroNASCAR-2-Finale findet um 8:40 Uhr statt, während die beiden finalen EuroNASCAR-PRO-Läufe um 13:30 Uhr und 15:55 Uhr starten. Alle Rennen werden live auf den Social-Media-Profilen von EuroNASCAR (YouTube, Facebook, Twitch), Motorsport.tv und Kreator TV übertragen.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.