Neue Herausforderung für Simon Pilate in Grobnik

0
183
Credits: Nina Weinbrenner/Threewide

This post is also available in: English (Englisch)

Auf den jungen Belgier Simon Pilate wartet eine neue Herausforderung beim 5. und 6. Lauf der NASCAR Whelen Euro Series 2020. Da sein Teamkollege Patrik Lemarié nicht am Automotodrom Grobnik vor Ort sein kann, wird Pilate nicht nur in der EuroNASCAR 2 an den Start gehen, sondern auch in der EuroNASCAR Pro.

Pilate freut sich auf das Rennen in Kroatien. „Grobnik bietet eine sehr schnelle Strecke, vor allem in den Kurven. Der Durchschnittsspeed sollte 160km/h betragen. Das wird einem den Verstand rauben!“, sagte Pilate. Um sich auf die Rennen vorzubereiten, hat er viel am Simulator trainiert. Beide Divisionen bestreiten zu dürfen ist eine besondere Möglichkeit für ihn.“ Es ist eine Chance für mich. Nach nur 2 Rennwochenenden steige ich auf in die ultimative Division der EuroNASCAR! Eine Möglichkeit, sich mit den Topfahrern zu messen.“

Credits: Nina Weinbrenner/Threewide

Nach einem erfolgreichen Wochenende in Zolder mit seinem ersten Rookie-Podium in der EuroNASCAR 2, ist sein Ziel klar. „Mein Hauptaugenmerk liegtauf der EuroNASCAR 2, allerdings möchte ich in der EuroNASCAR Pro eine gute Figur machen. Mein erstes Rookie-Podium beim letzten Rennen in Zolder hat mich noch mehr motiviert. Der Geschmack von Champagner macht abhängig und mein tolles Team und ich werden unser bestes geben, um noch ein paar Flaschen zu gewinnen „, erzählte Pilate hochmotiviert.

Nach dem turbulenten Jahr 2020 steht für Pilate bereits fest, dass er seine Karriere in der EuroNASCAR fortsetzen möchte. „Meine vielversprechenden Ergebnisse in dieser Saison ermutigen mich, weiter in der EuroNASCAR zu fahren. In 2021 liegt mein Hauptaugenmerk auf dieser Meisterschaft, ich schließe aber auch weitere Möglichkeiten nicht aus.“

Credits: Nina Weinbrenner/Threewide
 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.