Vorschau auf den NASCAR-GP von Belgien: Zahlreiche Favoriten in Zolder

0
19
Credits: NASCAR Whelen Euro Series / Stephane Azemard

This post is also available in: English (Englisch)

PRESSEMITTEILUNG

Die NWES-Saison 2020 ist in vollem Gange und es gibt viele Favoriten auf dem ikonischen Rundkurs

  • 25 Autos und 44 Fahrer in Zolder beim NASCAR-GP von Belgien
  • In der EuroNASCAR-PRO bahnt sich ein spannender Titelkampf an
  • Das EuroNASCAR-2-Feld jagd den dominierenden Dauenhauer
  • 200 Fans beim Event zugelassen
  • Alle Rennen werden live auf Social Media und Motorsport.tv übertragen

Die NASCAR Whelen Euro Series 2020 ist in vollem Gange und am kommenden Wochenende finden die Runden drei und vier auf dem historischen Circuit Zolder in Belgien statt. Der EuroNASCAR-Titelkampf spitzt sich in vier spannenden NASCAR-Sprintrennen auf dem vier Kilometer langen Kurs im belgischen Limburg zu.

25 Autos und 44 Fahrer wurden für das  Circuit Zolder American Festival eingeschrieben. Sechs Fahrer repräsentieren dabei die Farben von Belgien.

NASCAR GP BELGIUM LINKS

SCHEDULE (https://bit.ly/nwes20x02sched)  | ENTRY LIST (https://bit.ly/nwes20x02entry)  | RACE CENTER (https://www.euronascar.com/race-center/)  | POINTS STANDINGS (https://www.euronascar.com/euronascar-pro-points-standings/)

Beim Auftakt der EuroNASCAR-PRO-Meisterschaft in Vallelunga siegten Loris Hezemans und Gianmarco Ercoli. Der aktuelle NWES-Champion aus den Niederlanden führt außerdem die Gesamtwertung mit drei Punkten Vorsprung auf Alon Day an. Die beiden erwartet ein spannender Titelkampf über die gesamte Saison, doch die Konkurrenz ist härter als je zuvor. Lucas Lasserre und Lasse Sörensen teilen sich aktuell den dritten Platz. Der Franzose schaffte es erstmals seit 2018 auf das Podium, während der Däne zeigte, dass er mit den besten NASCAR-Fahrern Europas mithalten kann.

Ercoli scheint derweil so gut in Form zu sein wie noch nie zuvor in seiner Karriere. Er komplettiert die Top 5 mit sieben Punkten Rückstand auf Hezemans. Er liegt direkt vor Stienes Longin, der 2019 in Zolder den zweiten Platz in der Gesamtwertung geholt hat.

Jacques Villeneuve war sicher der stärkste Fahrer in Italien. Der Kanadier hatte am Samstag nur noch zwei Runden vor sich, um sich seinen ersten NASCAR-Sieg zu holen. Jedoch fiel er dann wegen eines technischen Problems aus. Er möchte den Schwung aus Vallelunga mit nach Zolder nehmen und erstmals in die Victory Lane abbiegen.

In der EuroNASCAR-2-Meisterschaft sind alle Augen auf Tobias Dauenhauer gerichtet. Er dominierte die Rennen in Italiener und sicherte sich den ersten NWES-Sieg eines Deutschen. Mit Hendriks Motorsport ist er der klare Favorit in Belgien. Der Rookie führt die Gesamtwertung vor vier Italienern an: Alessandro Brigatti, Vittorio Ghirelli, Nicholas Risitano und Alex Ciompi. Brigatti und Ghirelli haben die meiste Erfahrung in Zolder und sicherten sich beide im Jahr 2019 jeweils ein Top-5-Ergebnis.

Es gibt aber viele Geheimfavoriten für einen Sieg in Belgien: Andre Castro und Guillaume Dumarey haben beide das Ziel, den Nr. 50 Mustang von Dauenhauer einzuholen. Dann ist da noch Simon Pilate, der in Rom großes Potenzial gezeigt, aber nur insgesamt sechs Runden absolviert hat.

Pro Tag sind 200 Zuschauer beim Event zugelassen. Die Ticketinhaber haben Zugang zur Haupttribüne an der Strecke sowie zum Grashügel, von dem aus sie die Rennaction auf großen Monitoren beobachten können. Alle vier Rennen des American Festival NASCAR am Circuit Zolder werden außerdem auf dem YouTube-Kanal, der Facebook-Seite und dem Twitch-Profil von EuroNASCAR sowie auf Motorsport.tv übertragen.

Am 1. Oktober startet außerdem die Club Challenge in die neue Saison. Die Gleichmäßigkeitsprüfung ist dafür da, Rennfahrern einen ersten Eindruck von der EuroNASCAR zu bieten.

Credits: NASCAR Whelen Euro Series / Stephane Azemard

EuroNASCAR-PRO

Fünf Siege für Day in Zolder – Alon Day ist mit fünf Rennsiegen der erfolgreichste NWES-Fahrer am Circuit Zolder. Der Nr. 24 Camaro mit Monster-Energy-Branding stand ebenfalls schon mehrmals in der Victory Lane von Belgien.

Rowbottom will sein ganzes Potenzial zeigen – Tourenwagen-Spezialist Daniel Rowbottom zeigte bei seinem NASCAR-Debüt sein großes Potenzial und fuhr in beiden Rennen um Plätze in den Top 5. In Runde 2 brannte er außerdem die schnellste Rennrunde in den Asphalt. Jedoch brachte er nicht die erwarteten Resultate zusammen: Es scheint, als sei es nur eine Frage der Zeit, bis der Brite sein volles Potenzial entfalten kann.

Sieger des Jahres 2019 wollen zurück in die Victory Lane – In Vallelunga war Thomas Ferrando nicht unter den Favoriten auf den Rennsieg, aber in Belgien will er zurück in die Erfolgsspur. Immerhin holte er am Circuit Zolder im Jahr 2019 seinen ersten ENPRO-Sieg.

Credits: NASCAR Whelen Euro Series / Bart Dehaese

EuroNASCAR-2

PK Carsport erweitert auf drei Autos – Zum zweiten Mal in Folge wird PK Carsport beim Heimrennen in Zolder ein drittes Autos einsetzen. Der Nr. 43 Camaro wird von Pol Van Pollaert gesteuert, der bereits vier NWES-Starts auf dem Konto hat – zwei davon in Zolder.

Casoli führt die Lady und Legend Trophy an – Arianna Casoli und Eric Quintal haben jeweils einmal in Vallelunga die Legend Trophy gewonnen. Vor dem Rennen in Belgien trennen die beiden gerade einmal ein Punkt. Die Italienerin führt außerdem die Lady Trophy mit zwei Punkten Vorsprung auf Julia Landauer an.

Romanov vor EN2-Debüt – Nach Evgeny Sokolovsky wird ein weiter Ukrainer sein NASCAR-Debüt feiern: Beim zweiten Event der Saison wird Igor Romanov erstmals das Nr. 89 Auto von Not Only Motorsport in der EuroNASCAR-2-Meisterschaft steuern. Er startet sowohl in der Rookie als auch Legend Trophy.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.