Jochimsen: Mit nur 20 Runden Training in die Top 5

0
404
Credits: Andreas Jochimsen

This post is also available in: English (Englisch)

Bereits im Februar haben wir unsere 7 Fragen an…. Andreas Jochimsen veröffentlicht. Dieses mal hat er unsere Fragen zu seiner eSport Karriere und der EuroNASCAR Esports Series beantwortet.

Das Show-Rennen in Daytona konnte er aufgrund technischer Schwierigkeiten nicht fahren. Aber pünktlich zum Start der ENES in Brand Hatch zur ersten Runde konnte er diese lösen und somit an den Start gehen. Mit Platz 7 in der Qualifikation und einem 3. Platz in seinem Heat Rennen konnte der Start kaum besser für ihn sein. Das Rennen verlief zunächst genauso gut für Jochimsen. Doch dann hatte er Probleme, ein Ruckeln, welches ihn 7-8 Plätze kostete. Mit einer herausragenden Leistung konnte er wieder bis auf P5 vorfahren. Erhielt allerdings am Ende eine Stop & Go Strafe, da er einen anderen Fahrer gedreht hatte. Das machte dann am Ende Platz 14 für ihn.

Im Rennen letzte Woche machte Jochimsen einen Fehler in der Qualifikation und musste so von der 13. Position starten. Diese konnte er im Heat Race bis auf P5 verbessern und so seinen Platz im Finale sichern. Kurz nach dem Start wurde er fast in eine Kollision verwickelt, aber er konnte dieser unbeschadet entgehen. Allerdings waren damit die ersten 4 Plätze unerreichbar für Jochimsen.

Credits: DF1 Racing

Im Finalrennen war es fast eine identische Situation nach dem Start. Er startete auf dem 13. Platz und konnte ihn schnell auf P5 verbessern. Dieses gelang ihm mehr oder weniger glücklich, da er der riesigen Kollision in Kurve 1 und 2 ohne einen Kontakt durchkam. Aber auch hier war der Abstand nach vorne einfach zu groß um diesen wieder einzuholen. Da hinter ihm aber genauso viel Platz zum Nachfolger war, fuhr er das Rennen sicher nach Hause und beendete es auf dem 5. Platz.

„Ja! Das Rennen in Watkins Glen war okay, denke ich. Vor allem, da ich und Lasse nur 20 Runden Training auf dem Kurs hatten, aufgrund eines vollen Terminkalenders“, so Andreas Jochimsen im Interview mit uns.

Jochimsen und Lasse Sörensen werden sich den Chevrolet mit der Nummer #66 teilen. Im iracing hat jeder sein eigenes Auto, Jochimsen fährt dort die #166. Über seine Zusammenarbeit mit Sörensen sagt er folgendes: „Ja ich und Lasse kennen uns schon sehr lange, wir sind auch schon als Teamkollegen gefahren, so wie dieses Jahr auch. Ebenso machen wir auch viel im esports zusammen und haben immer viel Spaß dabei zusammen.“

Credits: NWES

Hoffentlich werden wir die 2 dänischen Rennfahrer bald auf einer realen Rennstrecke für das Team DF1 Racing sehen.

Sein Fazit zu den Fahrern in der Top der ENES ist, dass diese richtig stark sind. Aber es ist nicht so dass er damit nicht umgehen kann, den nebenbei fährt er in der noch größeren Triple A esports series z.B. BMW 120. Das ist u.a. auch ein Grund für die wenige Zeit zum Training für die ENES. Wer weiß wohin es noch geht mit ein bisschen mehr Training.

Mehr zu Andreas Jochimsen:

DF1 Racing mit solidem Start in die EuroNASCAR-Saison 2020 in Vallelunga 16. September 2020 by Tom Threewide - NWES 2020 Press Release Sörensen, Rocca und Jochimsen lassen die Österreicher jubeln – Kunz und Castro im Pech Am vergangenen…
Das Warten hat ein Ende! Einschreibungen für den NASCAR GP von Italien bekanntgegeben 5. September 2020 by Mario Schlimper - PRESSEMITTEILUNG 25 Autos und mehr als 40 Fahrer sind bereit für das erste Rennen der Saison 2020 2020 Das Warten…
Die Tiger brüllen wieder 20. Juli 2020 by Nina Weinbrenner - Die Vorbereitungen auf die Saison 2020 der NASCAR Whelen Euro Series laufen mittlerweile auf Hochtouren. Auch das österreichische Team DF1…
Zweites Halbfinale am Charlotte Roval: Kampf um den ENES-Titel spitzt sich zu 29. Juni 2020 by Mario Schlimper - PRESSEMITTEILUNG NWES-Champion Loris Hezemans hat vier Punkte Vorsprung auf Andre Castro Das zweite Halbfinale findet am berühmten Charlotte Roval in…
Smidl mit zweitem Sieg, Hezemans übernimmt Gesamtführung 18. Juni 2020 by Mario Schlimper - PRESSEMITTEILUNG Verrücktes Hauptrennen schüttelt Gesamtwertung durcheinander Erste ENES-Playoff-Runde mit spannenden Racing und Drama Sim-Racing-Ass Michal Smidl erster Fahrer mit zwei…
 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.