Rückkehrer Filgueiras mit guter Performance, aber wenig Glück

0
432
Credits: NASCAR Whelen Euro Series/Guillaume Hesnault

This post is also available in: English (Englisch)

2019 debütierte Eric Filgueiras in der NASCAR Whelen Euro Series. Bei den beiden Rennen in Franciacorta und Brands Hatch ging er im Chevrolet Camaro mit der #70 von Mishumotors an den Start. Für die EuroNASCAR Esport Series feiert er sein Comeback in der #70.

„Mit meiner Performance im Rennen bin ich zufrieden, aber aufgrund einer Reihe von Zwischenfällen war ich im Finale ziemlich schlecht positioniert. In Heat 2 wurde ich von hinten getroffen und landete im Kiesbett“, erzählte Eric Filgueiras im Interview mit Threewide. Durch den Zwischenfall in seinem Heat musste er die Chance nutzen, sich über das Last Chance Qualifier-Rennen qualifizieren. Mit Platz 2 gelang ihm das zwar souverän, allerdings hatte er mit Platz 32 keinen guten Startplatz. „Ich musste im Finale von ganz hinten starten. Dort gab es eine Menge Kontakt.“ Am Ende musste er sich mit Platz 26 zufrieden geben.

Credits: Nina Weinbrenner/Threewide

Mirco Schultis und Eric Filgueiras haben sich 2018 in Road Atlanta kennen gelernt und gingen im selben Jahr beim 12 Stunden der historischen Autos in Sebring gemeinsam an den Start. Aufgrund ihrer Verbindung ist es nicht überraschend, dass Filgueiras für Mirco Schultis und Mishumotors in der ENES fährt. „Ich bekam das Angebot von Teamchef Mirco Schultis für das Team in der ENES zu fahren. Letztes Jahr hatte ich das Glück bei einigen Rennen in der NWES starten zu dürfen. Leider gibt es aktuell keine Pläne, dass ich diese Saison wieder in der EuroNASCAR.“

Obwohl er schon einige Jahre mehr oder weniger aktiv im Sim-Racing ist, sieht der junge Amerikaner sich selbst nicht unbedingt als Sim-Racer. „Ich habe seit einigen Jahren mein Sim-Equipment, aber ich habe es noch nie so oft genutzt, wie seit dem Covid-19-Shutdown.“ Neben der ENES geht Filgueiras aktuell bei diversen Formelserien an den Start. „Sim-Racing kann ein gutes Hilfsmittel sein für das echte Racing. Es schärft die Konzentration und hält das Gedächtnis und die Muskelgedächtnis in Form. Allerdings ist es wichtig, dass man sich vor Augen hält, dass es trotzdem nicht echt ist.“

Credits: Nina Weinbrenner/Threewide

Beim zweiten Lauf der EuroNASCAR Esports Series wird Eric Filgueiras wieder angreifen.

 

 

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.