Henri Tuomaala komplettiert DF1-Racing-Kader 2020

0
226
Credits: Nina Weinbrenner/Threewide

This post is also available in: English (Englisch)

Mit 9 Siegen in 13 Rennen dominierte Henri Tuomaala die Challenger-Trophy der EuroNASCAR Pro in seiner ersten kompletten Saison. 2020 verstärkt er den Kader des österreichischen Teams DF1 Racing in der EuroNASCAR Pro und der EuroNASCAR 2.

In der Winterpause hat der 31-jährige Finne sich einen eigenen EuroNASCAR-Boliden gekauft und aufgebaut. „Ein eigenes Auto ist einfach ein eigenes Auto. Außerdem sieht man so von Anfang bis Ende, wie es aufgebaut ist“, sagt Tuomaala gegenüber Threewide. Für den technischen Support während der Saison hat er ein Team mit Erfahrung gesucht.

Credits: Nina Weinbrenner/Threewide

“Ich freue mich, mit DF1 Racing ein neues Team gefunden zu haben”, sagt Tuomaala. “Ich habe nun viel Erfahrung in einem EuroNASCAR-Boliden gesammelt und DF1 Racing ist schon sehr lange erfolgreich in der NWES involviert. Deshalb glaube ich, dass ich vom Team große Hilfe bekommen werde, um an die Spitze zu gelangen.”

Seit seiner ersten Saison bei den finnischen Legends Cars 2010 ist die Startnummer 23 sein Markenzeichen geworden. Daher überrascht es nicht, dass er auch in dieser Saison die #23 pilotieren wird. Der ursprüngliche Plan war, dass er mit dem Chevrolet Camaro in der EuroNASCAR Pro an den Start geht. Dass er sich das Cockpit nun doch nicht mit einem weiteren Fahrer teilt, hat für ihn auch positive Aspekte. „Ich kann so mehr Erfahrungen sammeln, was gut ist, da es nicht viele Möglichkeiten gibt zu testen.“

DF1-Racing-Motorsportchef Norbert Walchhofer sagt: “Erst einmal möchte ich mich bei Ian Eric Wadén bedanken, der dem Team von DF1 Racing den Finnen Henri Tuomaala vorgestellt hat. Uns ist es eine Ehre, den aktuellen Challenger-Trophy-Champion der NWES unter Vertrag genommen zu haben. Es wird sein erstes Jahr unter dem DF1-Racing-Banner werden. Der Chevrolet mit dem blauen Tiger wartet nur darauf, von ihm gezähmt zu werden. Wir sind glücklich darüber, dass Henri sich für unseren technischen Support und unsere Marketingmöglichkeiten entschieden hat. Er wird einen brandneuen Chevrolet in unseren Workshop bringen und im Jahr 2020 das NWES-Biest mit der Startnummer 23 steuern. Henri Tuomaala plant einen Doppeleinsatz: Er wird sowohl in der EuroNASCAR PRO als auch EuroNASCAR 2 starten. Wir freuen uns auf eine langfristige und erfolgreiche Zusammenarbeit.”

Credits: DF1 Racing

Die NWES-Saison 2020 wird wegen der Coronavirus-Krise verspätet in die neue Saison starten. Die Rennen in Valencia und Brands Hatch wurden bereits verschoben. Aktuell plant die EuroNASCAR am 20. und 21. Juni am Autodrom Most in der Tschechischen Republik die neue Saison zu beginnen.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.