NWES-Rookie Marcel Lenerz im Interview mit Threewide

0
290
Credits: Sascha Herrmann / Hersfelder Zeitung

This post is also available in: English (Englisch)

Nach Platz 11 im ersten Rennen der EuroNASCAR Esports Series hat Threewide den DF1 Racing-Piloten Marcel Lenerz im Interview.

 

TW: Stell dich doch mal kurz vor für unsere Leser die dich vielleicht noch nicht so sehr kennen.

ML: Marcel Lenerz, 22 Jahre, wohnhaft in Bad Hersfeld, selbstständig, Hobbys: Sport

TW: Wie bist Du zum Motorsport gekommen?

ML: Ich bin durch meinen Vater zum Motorsport gekommen, der ist früher selber ein bisschen Gefahren, aber nur aus Hobby. Und wie das dann so läuft, hat er mich mit 4 Jahren mal in ein Kart gesetzt und seitdem bin Ich Vollblutrennfahrer.

TW: Wie bist du auf die NASCAR Whelen Euro Serie aufmerksam geworden und wie ist der Vertrag mit dem DF1 Racing Team zustande gekommen?

ML: Auf die Nascar bin ich durch das Recruitingprogramm aufmerksam geworden. DF1 hat in der vergangen Saison den Meister in der Elite 2 gestellt und somit ist klar, dass es eines der besten Teams ist. So sind wir aufeinander aufmerksam geworden und haben uns direkt super verstanden. Nach dem wir das Team im Headquarter in Österreich besucht und die professionelle Arbeit selbst erleben durften, war alles klar.

Credits: Marcel Lenerz

TW: Obwohl wir alle nicht wissen, wann die Saison beginnt oder ob überhaupt gefahren werden kann, möchte ich dich trotzdem nach deinen Zielen in der Serie fragen.

ML: Es ist meine Debutsaison in der NWES und somit kann ich das gesamte Feld noch nicht einschätzen, werde aber natürlich alles geben. Für einen richtigen Rennfahrer steht natürlich der Sieg immer im Fokus, wo ich letztendlich landen werde, wird sich rausstellen.

TW: Thema eSports, P11 im ersten Einladungsrennen der EuroNASCAR Esports Serie. Bist du für den Anfang zufrieden? Wie war das Rennen für dich?

ML: Ja alles in Allem bin ich sehr zufrieden, weil ich iRacing erst seit 2 Wochen auf meinem Rechner habe und mich ehrlich gesagt vorher 0,0 mit Simracing beschäftigt habe. Dazu hatte ich leider ziemlichen Geschwindigkeitsverlust auf den Geraden, den ich mir nicht erklären kann. Ohne dieses Problem wäre garantiert eine Platzierung in den Top 10 drin gewesen. Da es aber nur der Testlauf war, ist es halb so schlimm, ich freue mich auf das 2. Rennen nächste Woche Dienstag.

Credits: DF1 Racing

TW: Möchtest Du noch etwas zu den NASCAR Fans sagen ?

ML: Ich bin selber ein riesen Fan des amerikanischen Styles der NWES und freue mich riesig auf das erste reale Rennen. Desweiteren wünsche ich mir, dass alle gesund bleiben und wir die besonderen Umstände in diesem Jahr schnell hinter uns lassen können.

Danke für deine Zeit und die Antworten auf unsere Fragen. Wir hoffen, dich bald Live an einer Rennstrecke vor unser Mikrofon bei Threewide TV zu bekommen.

 

 

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.