Late Model Series – Thompson Speedway

0
210

Am Dienstag stand der 3. Lauf der Leadlap.de Late Model Series auf dem Thompson Speedway an. Für Threewide DF1 Racing gingen die #00 Joachim Krier, #66 Holger Klüner und #39 Matthias Kraus ins Rennen.

Im Training wurde bereits klar, dass die Strecke nicht die Einfachste ist, was die Linienwahl und das Überholen nach einigen Runden angeht. Trotzdem kamen alle drei Fahrer gut zurecht.

Im Quali stellte Matthias seinen Wagen auf P5, Jo auf P10 und Holger auf P14.

Im ersten Heat, der über 12 Minuten ging, konnten Matthias und Holger ihre Positionen verbessern, lediglich Jo büßte zwei Positionen ein.

Für den Finallauf, der in umgekehrter Reihenfolge startete, sah das Grid folgendermaßen aus: Jo P5, Holger P10 und Matthias P13. In diesem Rennen wurden von Anfang an die Ellbogen ausgepackt. Packendes Side-by-Side Racing, Lackaustausch und eine Menge Cautions waren das Resultat. Das musste leider auch die #00 Joachim Krier schmerzlich erfahren. Relativ früh wurde er in einen heftigen Crash verwickelt, was eine sehr lange Reparaturphase an der Pit zur Folge hatte, weshalb er, soviel vorne weg, das Rennen auf P15 mit 29 Runden Rückstand beendete. Holger Klüner und Matthias Kraus waren hingegen sehr gut im Renngeschehen dabei und fanden sich beide in den Top 10. Beim vorletzten Restart wurde Holger auf P4 liegend sehr rustikal beim abbremsen in Turn 1 abgeschossen und verlor so wertvolle Plätze. Dementsprechend sauer war er und machte seinem Ärger über Funk direkt Luft. Threewide-Pilot Matthias, direkt dahinter, konnte gerade noch einen Einschlag in Holgers Fahrzeug verhindern und kam unbeschadet aus der Aktion heraus. Nun lag es an der #39 noch ein halbwegs gutes Teamergebnis zu erzielen. Von P5 ging es in den letzten Restart des Rennens. Gleich beim Beschleunigen überholte er die #33 Sven Albrecht und in Turn 1/2 schlussendlich auch die #36 André Wiegold.

So ging auch das Rennen zu Ende.

Für Threewide DF1 Racing standen folgende Platzierungen am Ende des Tages zu Buche:

#39 Matthias Kraus – P3

#66 Holger Klüner – P7

#00 Joachim Krier – P15

In 4 Wochen dann der 4. Lauf der Meisterschaft.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.