Late Model Tour auf dem USA Int. Speedway

0
442

Am Dienstag ging es für Threewide df1 Racing zum USA International Speedway für den zweiten Lauf der Leadlap.de Late Model Tour.

Bereits im Vorfeld gab es zwei Testrennen, in denen sowohl die #00 Joachim Krier als auch die #39 Matthias Kraus überzeugen konnten.

In den ersten Heat gingen Matthias als 10. und Jo als 12.

Nun standen 12 Minuten beinhartes Racing, Karosserie an Karosserie, auf dem Plan. Matthias boxte sich durch harte Manöver Stück für Stück nach vorne, wobei leider bei Jo das Pech zuschlug und er in einen harten Unfall verwickelt wurde, weshalb er im Rennen leider nicht mehr die volle Leistung hatte. Am Ende stand Platz 13 zu Buche, Matthias kam auf Platz 5 ins Ziel.

Im Final Race hieß es nun, umgekehrte Startreihenfolge. So kam es, dass Jo von Startplatz 4 und Matthias von Platz 12 ins Rennen gingen. Nun wurde die doppelte Distanz, also 24 Minuten, gefahren. Längeres Rennen, doppelte Punkte, mehr Aktion. Genau das konnten die Zuschauer hautnah miterleben. Es gab sehr viele Cautions mit leider auch vielen Komplettausfällen, was selbstverständlich einigen Piloten sauer aufstieß. Auf Platz 5 liegend wurde Matthias dann gegen Mitte des Rennens durch einen Bump n Run umgedreht und bis auf Platz 13 zurückgeworfen. Nun hieß es alles oder nichts. Merklich angefressen und mit dickem Hals, schickte sich die #39 an, wieder in die Top 10 zu kommen. Freunde wurden ab jetzt keine mehr gemacht. Auch einige Cautions verhalfen dazu, das relativ schnell wieder in die Top 10 gefahren werden konnte und am Ende stand dann doch noch Platz 5 zu Buche.

Leider flog die #00 Joachim Krier Aufgrund von Verbindungsproblemen bereits vor dem Start vom Server, sodass am Ende nur Rang 16 in der Ergebnisliste stand.

Bereits in 4 Wochen geht es dann zum 3. Lauf der Leadlap.de Late Model Tour.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.