Threewide df1 Racing in Darlington

0
350

Am Sonntag stand der dritte Lauf der VO-Cup Series auf dem Plan. Dafür ging es für Threewide df1 Racing in der Fahrerkonstelation #39 Matthias Kraus und #4 Andreas Herrmann nach Darlington. Für das Partnerteam Leadlap.de starteten die #88 Maik Steinicke und die #79 Stefan Kresin.

Es standen 220 Runden auf dem Plan. Im Qualifying konnten sich die Threewide-Piloten im Mittelfeld platzieren. Matthias ging als 15. und Andreas als 18. ins Rennen. Das Rennen selbst verlief für Matthias anfangs recht gut, er konnte sich immer in den Top 10 – Top 15 halten. Für Andreas hingegen lief es nicht so gut, er hatte leider mit einigen unverschuldeten Unfällen zu kämpfen, sodass sein Auto ab der Hälfte des Rennens nicht mehr konkurrenzfähig war.

Bei längeren Green Flag Runs hatte Matthias zunehmend mit abbauenden Reifen zu kämpfen und merkte dies besonders in Turn 3/4, denn hier holte die Konkurrenz erheblich auf. Weswegen speziell hier so viel Zeit verloren ging, konnte nicht abschließend geklärt werden.

Andreas Herrmann versuchte unterdessen mit einem ondulierten Wagen wenigstens noch Schadensbegrenzung zu betreiben und im Feld einfach seine Runden zu drehen und von eventuellen Ausfällen der Gegner zu profitieren.

In Runde 216 kam dann der -gedachte- letzte Restart. Die ersten 3 Fahrer, darunter auch Matthias, verzichteten auf einen Pit Stop und versuchten so das Rennen relativ weit vorne zu beenden. Eine Fehlentscheidung, wie sich herausstellte. Matthias verlor sofort einige Plätze, war in Turn 1 relativ weit oben, touchierte die Wall, bekam den Gegenpendler und kollidierte mit einem Kontrahenten, was zu einem Unfall mit 4 – 5 Wagen führte. Somit wurde noch eine Caution ausgelöst und es ging in das Green/White/Checkered, was allerdings für die Threewide-Piloten nicht mehr von Bedeutung war, da beide ab dem Zeitpunkt die Wagen abstellen mussten.

Für Leadlap.de lief es unterdessen gut. Maik Steinicke beendete das Rennen auf P3 und Stefan Kresin kam auf P5 ins Ziel.

Bereits morgen geht es weiter, nämlich mit den Trucks auf dem Chicagoland Speedway, wieder live auf Youtube ab 20:30 Uhr.

 

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.