Die Bristol Enttäuschung

0
235

Am Mittwoch stand der 2. Lauf der Virtual Oval Truck Series in Bristol auf dem Programm. Nach den zwei guten Rennen in der Xfinity und Cup Series, erhoffte sich Matthias Kraus auch dieses Mal ein gutes Resultat.

Die Quali verlief relativ gut, sodass ein 14. Startplatz von 42 Startern raussprang. 250 Runden hieß es zu absolvieren. Die ersten Runden verliefen gut, mit einigen Cautions und zwischenzeitlich fand sich Matthias in den Top 10 auf dem 6. Platz wieder. Doch dann kam es zu einem heftigen Auffahrunfall in Turn 3. Einer der vor ihm liegenden Wagen wurde plötzlich langsamer, aufgrund des dichten Feldes und dem relativ dichten hinterherfahren, konnte der Wagen vor Matthias noch ausweichen, doch der Threewide df1 Pilot fuhr ungebremst auf. Dieser Unfall brachte 30 Minuten Repair Zeit an der Pit ein. Danach ging es mit knapp 56 Runden Rückstand wieder ins Rennen. Auf Platz 33 liegend konnten zwar noch einige ausgefallene Wagen überholt werden, doch mehr als ein Top 30 Ergebnis würde es nicht mehr werden.

Viele Runden später, kam es in einer Threewide Situation erneut zu einem Unfall, was dann einen Motorschaden und damit das Ende nach nur 86 Runden bedeutete.

Somit ist das Bristol Truck Race keine gute Erinnerung für Threewide df1 Racing.

Aber bereits kommenden Mittwoch geht es mit den Xfinity Autos auf den ersten Road Course der Saison, nämlich nach Road America. Wir hoffen, dort ist das Glück wieder auf unserer Seite.

Rennstart ist wie gewohnt um 20:30 Uhr

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.