7 Fragen an… Ellen Lohr

0
226

Vor einer Woche feierte Ellen Lohr ihr NASCAR Whelen Euro Series – Debüt mit dem dexwet DF1 Team im spanischen Valencia. Von ersten Erfahrungen sammeln bis zum heftigen Start-Chrash war alles dabei.

Uns stellt sie sich den 7 Fragen an…

Seit wann betreibst du denn Motorsport?

Schon sehr lange. Man konnte in meiner Jugend erst ab dem 15. Lebensjahr im Kartsport als Junior antreten. Mein erstes Motorsportjahr liegt also bereits 39 Jahre zurück. 🙂 Es gab damals aber auch schon Ausnahmen von der Regel. So war Schumi bereits von klein auf im Kart gesessen, da sein Vater in Kerpen die Kartbahn verwaltet hat und auch Bernd Schneider war früh dran, da seine Familie ihm gleich eine eigene Bahn auf dem eigenen Betriebsgelände gebaut hat.

Was war dein erster Kontakt mit der NWES?

Das war 2015 in Valencia. Damals war ich in der Truck Europameisterschaft am Start und die NWES fuhr im unserem Rahmenprogramm. Ich finde bis heute, dass das eine Superkombination war.

Was macht für dich die NWES so besonders?

Der Old School und vor allem bezahlbare Motorsport. Einfach klasse!

Dein prägendster Moment in der NWES war?

Sicher mein Unfall gleich am ersten Rennwochenende in Valencia. So einen heftigen Einschlag hatte ich in all den Jahren vielleicht zweimal zuvor.

Was sind deine Ziele in der NWES und im Motorsport?

Im Motorsport habe ich fast alles erreicht, was ich erreichen wollte. Aber, dass ich hier nur als Hobby antrete, das Thema habe ich bereits vor der Saison als nicht machbar abgehakt, obwohl ich es eigentlich wollte. Wenn man so lange im Profisport aktiv war, geht das irgendwie nicht. Insofern möchte ich schon noch einige Erfolge hier mit meinem Team feiern und ich denke, dass das auch möglich sein wird. Einzige Einschränkung: mit sieben Rennen ist die Saison so kurz!

Auf welcher Rennstrecke willst du unbedingt einmal fahren?

Ich wollte immer mal bei den 24h von Le Mans dabei sein. Ich bin dort zwar des öfteren auf der kurzen Strecke, dem Bugatti Kurs, angetreten, aber leider nie die Hunadiere Gerade entlang geflogen.

Was willst du deinen und den Fans der NWES mitteilen?

Wer Motorsport in den Adern hat wird es lieben. Also einfach mal vorbei kommen und richtig geiles Racing geniessen.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.