Maggi stiehlt Platz eins von Castro und Snider und holt sich seinen ersten Euro NASCAR Sieg

0
119
Credits: NASCAR Whelen Euro Series / Stephane Azemard

Der Schweizer profitiert von einem Crash in der letzten Kurve und holt seinen ersten NWES Sieg

Es war eine spannende erste Runde in der ELITE 2 Meisterschaft am Circuit Ricardo Tormo und schlussendlich setzte sich Giorgio Maggi (#50 Hendriks Motorsport Ford Mustang) durch. Er durfte in seinem ersten NASCAR Whelen Euro Series Rennen in die Victory Lane abbiegen. Nach einem späten Re-start wich der Schweizer in der letzten Kurve des Rennens einem Unfall aus, um den zweiten Sieg für Hendriks Motorsport in der NWES einzufahren.

ELITE 2: FIRST PRACTICE (https://www.euronascar.com/wp-content/uploads/sites/29/2019/04/FP1-E2-website.pdf) | FINAL PRACTICE (https://www.euronascar.com/wp-content/uploads/sites/29/2019/04/FP2-E2-website.pdf) | QUALIFYING (https://www.euronascar.com/wp-content/uploads/sites/29/2019/04/QP-E2-copiawebsite.pdf) | SUPERPOLE (https://www.euronascar.com/wp-content/uploads/sites/29/2019/04/SP-E2-copiawebsite.pdf) | ROUND 1 RESULTS (https://www.euronascar.com/wp-content/uploads/sites/29/2019/04/R1-E2-REV-web.pdf)

Maggi profitierte vom intensiven Kampf zwischen Andre Castro (#24 PK Carsport Chevrolet Camaro) und Myatt Snider (#48 Racing Engineering Ford Mustang). Die beiden Amerikaner stritten sich das ganze Rennen um die Führung. In der letzten Kurve des Rennens versucht Snider alles, um an Castro vorbeizukommen. Letztendlich kam es zu einer Berührung zwischen den beiden. Maggi schlüpfte durch, überholte die #24 und #48 und fuhr auf Platz eins in Ziel.

Credits: NASCAR Whelen Euro Series / Stephane Azemard

“Ich bin sehr glücklich über den Sieg bei meinem Euro NASCAR Debüt in Valencia”, sagt der 21-Jährige, der auch die Rookie Trophy gewann. “Ich habe alles gegeben, um mit den beiden an der Spitze mitzuhalten. Letztendlich war es aber mein Ziel, die Reifen etwas zu schonen. Ich konnte beim Crash in letzter Sekunde ausweichen und holte mir den Sieg. Ich danke Hendriks Motorsport für das großartige Auto, das mir bereitgestellt wurde.”

Vittorio Ghirelli (#9 Racers Motorsport Ford Mustang) feierte ein starkes Comeback: Er fuhr von Platz zwölf bis auf Platz zwei vor. Dahinter landete Martin Doubek (#7 Hendriks Motorsport Ford Mustang), der Hendriks Motorsport ein weiteres Podium verschaffte. Massimiliano Lanza (#41 The Club Motorsport Chevrolet Camaro) gewann den Kampf um Platz vier vor Advait Deodhar (#66 Dexwet-Df1 Racing Chevrolet Camaro), der die Top 5 abrundete und das Rookie Trophy Podium hinter Maggi und Ghirelli komplettierte.

“Ich bin im Qualifying in die Superpole Session gekommen, konnte aber aufgrund eines Problems mit dem Getriebe nicht starten”, so Ghirelli. “Die Mechaniker haben einen guten Job gemacht und es schnell gewechselt. Es war ein fantastisches Rennen, in dem wir von Platz zwölf auf Rang zwei gefahren sind. Es hat viel Spaß gemacht und war einfach unglaublich.”

“Ich bin stolz auf mein Team, das mir ein fantastisches Auto gegeben hat”, sagt Doubek, der in diesem Jahr sowohl in der ELITE 1 als auch ELITE 2 startet. “Ich bin sauer auf mich selbst, weil ich zu langsam war. Im ELITE 1 Rennen hatte ich eine bessere Pace. Ich habe einfach zu viele Fehler gemacht und deshalb bin ich nicht glücklich. Ich hoffe, in den morgigen Rennen schneller zu sein.”

Credits: NASCAR Whelen Euro Series / Stephane Azemard

Scott Jeffs (#90 Braxx Racing Chevrolet Camaro) wurde Sechster vor Pierluigi Veronesi (#27 Alex Caffi Motorsport Ford Mustang) und Mirco Schultis (#70 Mishumotors Chevrolet SS), der die Legend Trophy gewann. Sam Taheri (#31 CAAL Racing Chevrolet SS) und Michael Bleekemolen (#69 Team Bleekemolen Ford Mustang) rundeten die Top 10 ab.

Der Niederländer und Eric De Doncker (#98 Motorsport 98 Ford Mustang) komplettierten das Legend Trophy Podium. Arianna Casoli (#54 CAAL Racing Chevrolet SS) sicherte sich mit Platz 16 den Sieg in der Lady Trophy. Snider und Castro wurden auf den Plätzen 23 und 24 gewertet. Da die Kollision als vermeidbar gewertet wurde, wurden Snider nach dem Rennen zehn Meisterschaftspunkte gestrichen.

Die ELITE 2 Division wird am Sonntag am berühmten Circuit Ricardo Tormo in die zweite Runde starten. Das Rennen ist um 10:30 Uhr geplant. Alle Läufe werden live auf Fanschoice.tv, dem Euro NASCAR Youtube-Kanal, der NWES Facebook-Seite, Motorsport.tv und vielen Webseiten und Facebook-Seiten auf der ganzen Welt übertragen.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.