Vilarino und Snider waren beim ersten Training der Saison 2019 am schnellsten

0
131
Credits: NASCAR Whelen Euro Series / Gianpaolo Longhin

Racing Engineering startet mit Bestzeiten in beiden Divisionen in den NASCAR GP von Spanien

Der dreimalige NWES Champion Ander Vilarino (#48 Racing Engineering Ford Mustang) und sein Teamkollege Myatt Snider (#48 Racing Engineering Ford Mustang), der Rookie of the Year 2018 in der NASCAR Gander Outdoors Truck Series, haben in den ersten Trainingssessions der NASCAR Whelen Euro Series 2019 Bestzeiten gefahren.

Die Leistung des Duos markierte das perfekte Debüt von Racing Engineering in der europäischen NASCAR Serie am Circuit Ricardo Tormo im spanischen Valencia.

In der ELITE 1 Division benötigte Vilarino für den vier Kilometer langen Kurs 1:40,629 Minuten. Er schlug den aktuellen NWES Champion Alon Day (#54 CAAL Racing Chevrolet SS) mit einem Vorsprung von 0,268 Sekunden. Loris Hezemans (#50 Hendriks Motorsport Ford Mustang) wurde Dritter mit einem Rückstand von 0,622 Sekunden. Rückkehrer Nicolo Rocca (#24 Carsport Chevrolet Camaro) und sein Teamkollege Stienes Longin (#11 PK Carsport Chevrolet Camaro) komplettierten die Top 5.

ELITE 1: FIRST PRACTICE (https://www.euronascar.com/wp-content/uploads/sites/29/2019/04/FP1-E1-website.pdf) | FINAL PRACTICE (https://www.euronascar.com/wp-content/uploads/sites/29/2019/04/FP2-E1-REV.pdf)

Credits: NASCAR Whelen Euro Series / Stephane Azemard

Alex Sedgwick (#90 Braxx Racing Chevrolet Camaro) wurde Sechster vor dem Vorjahres-Zweiten Frederic Gabillon (#3 RDV Competition Chevrolet SS), Romain Iannetta (#88 Racing Engineering Ford Mustang), Alexander Graff (#77 Memphis Racing Chevrolet Camaro) und Francesco Sini (#12 Solaris Motorsport Chevrolet Camaro).

Snider schnellster in der ELITE 2 Division

Myatt Snider ist in der europäischen NASCAR Serie ein waschechter Rookie. Dennoch umrundete er den Kurs in 1:42,079 Minuten und sicherte sich damit die Bestzeit im Training. Er landete vor NWES Veteran Bert Longin (#11 PK Carsport Chevrolet Camaro), dem 0,497 Sekunden auf den Amerikaner fehlten. Florian Venturi (#32 Go Fas Racing Chevrolet Camaro), der im vergangenen Jahr in der ELITE 2 auf Platz zwei landete, wurde Dritter vor Rookie Giorgio Maggi (#50 Hendriks Motorsport Ford Mustang) und Rückkehrer Eric De Doncker (#98 Motorsport 98 Ford Mustang).

ELITE 2: FIRST PRACTICE (https://www.euronascar.com/wp-content/uploads/sites/29/2019/04/FP1-E2-website.pdf) | FINAL PRACTICE (https://www.euronascar.com/wp-content/uploads/sites/29/2019/04/FP2-E2-website.pdf)

Credits: NASCAR Whelen Euro Series / Gianpaolo Longhin

Rookie Andre Castro (#24 PK Carsport Chevrolet Camaro) wurde in seinem PK Carsport Chevy Sechster vor Nicholas Risitano (#8 Racers Motorsport Chevrolet Camaro), Vittorio Ghirelli (#9 Racers Motorsport Ford Mustang), Freddie Hemborg (#77 Memphis Racing Chevrolet Camaro) und NWES Veteran Martin Doubek (#7 Hendriks Motorsport Ford Mustang).

Die NASCAR Whelen Euro Serie kehrt am Samstag auf die Strecke zurück. Um 9:50 Uhr startet das Qualifying. Während das erste ELITE 1 Rennen der Saison um 13:15 Uhr beginnt, wird die ELITE 2 Division um 16:45 Uhr in die neue Saison starten. Alle Rennen werden live auf Fanschoice.tv, dem NWES YouTube Kanal, der Euro NASCAR Facebook-Seite, Motorsport.tv und vielen weiteren Webseiten und Social-Media-Seiten übertragen.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.