7 Fragen an… Guillaume Deflandre

0
605

This post is also available in: English (Englisch)

Guillaume Deflandre, der Belgier im American Flag Rennanzug, kennt wohl jeder, der schon mal beim NASCAR Whelen Euro Series Rennen war. Der erste Fahrer, der einem deutschen Team einen Sieg verschaffte. Neben Racing Total fuhr er sehr erfolgreich im letzten Jahr für das schwedische Memphis Racing Team in der #77.

Wohin ihn 2019 sein Weg verschlägt, steht aktuell noch nicht fest. Noch wird an einem Angebot gearbeitet. Solange gibt es unsere 7 Fragen an…

Seit wann betreibst du denn Motorsport?

Vor der NASCAR ging es bei mir schon mit 5 Jahren los. Wie bei vielen mit dem Kart, damit ging ich bei Meisterschaften in Belgien, Frankreich und der eruopäischen Meisterschaft der X30 Challenge und dem Finale in Lyon an den Start.

Was war dein erster Kontakt mit der NWES?

Mittlerweile fahre ich seit 4 Jahren in der NASCAR Whelen Euro Series. Der Weg führte mich zu dieser Serie dank Jerome Galpin mithilfe der Tests. Ich nahm an einem Rennen in den USA teil, und zwar beim Bowman Gray, welches ich als 7. beendet habe. Ein unvergessliches Rennen, mit elektrisierender Atmosphäre, mit den Funken, gegenseitigen Fahrzeugkontakt und gleichzeitig mein erstes Rennen auf einem anderen Kontinent.

Was macht für dich die NWES so besonders?

Das besondere an der NWES? Es ist eine wunderschöne Serie! Die Rennen sind nie langweilig, weder für uns Fahrer, noch für die Zuschauer. Dann kommt noch der feine V8 Sound dazu, diese OldSchool Atmosphäre ist ein reines Vergnügen!

Dein prägendster Moment in der NWES war?

Es ist schwierig zu sagen, welcher Moment mein prägendster war…. 2017, konnte ich aufgrund von Budget-Schwierigkeiten die Saison bis auf Zolder nicht fahren. Dort war mein erstes Rennen für Racing Total und dann gewann ich auch noch das Finale zu Hause in Belgien. Dieses Rennen wird lange in meiner Erinnerung bleiben aber genauso die Saison 2018. Letztes Jahr war es mir möglich mein Können und meine Geschwindigkeit in einem neuen Team in der NWES zu zeigen. Ich half da auch bei der Entwicklung des Teams mit. Wir wurden mit Memphis Racing von Rennen zu Rennen immer besser. Und um es zusammen zu fassen, wir haben unsere Erwartungen um Weiten übertroffen und den anderen Teams unsere Geschwindigkeit gezeigt.

Was sind deine Ziele in der NWES und im Motorsport?

Meine Ziele? Voranzukommen, mich weiter zu entwickeln und am Ende auch Titel in der NWES zu gewinnen! Ich habe viel Spaß, diese Autos zu fahren. Ich bin glücklich, sobald ich hinterm Steuer sitze und ins Lenkrad greifen kann.

Auf welcher Rennstrecke willst du unbedingt einmal fahren?

Brands Hatch gehörte zu den Rennstrecken, dies konnte ich im letzten Jahr von meiner Liste streichen. Aber warum nicht auch mal auf dem Redbull-Ring!

Was willst du deinen und den Fans der NWES mitteilen?

Ich möchten allen für euren Einsatz danken, was ein tolles Gefühl wenn man von so vielen Menschen unterstützt und anerkannt wird! Ich möchte die Fans nicht enttäuschen. 😀

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.