RDV Competition bereit für neue Herausforderung

0
254
Credits: RDV Competition

Frederic Gabillon und Ulysse Delsaux fahren für die Franzosen in der ELITE 1

Nachdem Frederic Gabillon und Ulysse Delsaux für RDV Competition im Jahr 2018 die Teammeisterschaft gewonnen haben, wird der Rennstall mit dem Duo am 13. und 14. April im spanischen Valencia beim Saisonauftakt in der ELITE 1 Division starten. Gabillon wird einen neuen #3 Tepac Toyota Camry fahren, während Ulysse Delsaux das Steuer des #36 Global Civil Services Chevrolet Camaro überehmen wird. Beide sind bereit, für das französische Team gute Ergebnisse einzufahren.

Credits: RDV Competition

Für Frederic Gabillon ist die Saison 2019 die siebte in der europäischen NASCAR Serie. Nachdem er im Jahr 2018 zum dritten Mal in seiner Karriere Zweiter geworden ist, will er in der neuen Saison wieder um den Titel kämpfen. Trotz einer Fußgelenksverletzung, die er sich beim Squash in der Pause zugezogen hat, ist Gabillon mit von der Partie.

“In ein bis zwei Wochen ist wieder alles in Ordnung und ich hoffe, dass ich für den ersten Test bereit bin, weil er sehr wichtig sein wird”, so der Franzose, der im vergangenen Jahr zwei Siege geholt hat. “Mit den neuen Reifen und dem neuen Fahrwerk sind die Autos für alle so gut wie neu und deshalb liegt der Schlüssel darin, die neuen Teile zu verstehen und über die gesamte Saison konstant schnell zu sein. Die längeren ELITE 1 Rennen werden auch sehr interessant sein. Wir waren immer am Ende der Rennen schnell, aber das kommt jetzt darauf an, wie gut die General Tire Reifen funktionieren werden. Ich hoffe, dass meine Erfahrung und die meines Crewchiefs uns helfen werden. Wir konnten einfach nicht ‘nein’ sagen. Dieses Jahr ist der Wettbewerb noch stärker und das ist eine tolle Herausforderung.”

Frederic Gabilllon
Credits: NASCAR Whelen Euro Series / Stephane Azemard

Mit drei Siegen, drei Pole-Positions und neun Top-5-Ergebnissen in zwölf Rennen hat Ulysse Delsaux den Titel in der ELITE 2 Division geholt und sich damit den Weg in die ELITE 1 Division geebnet, in er jetzt gegen die besten NASCAR Fahrer Europas antreten wird. Der 22-Jährige aus Troyes war bereits in der Saison 2016 in der Topdivision der Serie am Start – damals wurde er Neunter. Jetzt kommt er reifer und mit dem Wissen, welches Potenzial er hat, in die ELITE 1 zurück. Sein Camaro bekommt eine besondere Nummer und Delsaux wird mehr Verantwortung in den Bereichen Setup und Rennstrategie bekommen.

Credits: RDV Competition

“Ich wollte immer eine Nummer haben, die mir etwas bedeutet und eine Bedeutung in der Motorsportgeschichte hat. Die 36 ist die umgekehrte 63, ein Tribut an meinen Vater Emmanuel, der im Jahr 1963 geboren wurde. Außerdem ist es das Jahr, in dem mein Vorbild Jim Clark die Formel-1-Weltmeisterschaft gewonnen hat. Ich bin schon einmal in der ELITE 1 gestartet und Neunter geworden. Ich möchte mit meinem Team zusammenarbeit, um ein Auto zu haben, mit dem ich in die Top 10 und Top 5 fahren kann”, sagt Delsaux. “Ich muss mehr Entscheidungen bezüglich des Setups treffen. Wir haben harte Konkurrenz dieses Jahr wie den Ex-Formel-1-Meister Jacques Villeneuve. Das ist eine tolle Herausforderung. Ich trainiere sowohl physisch als auch im Simulator. Ich kann es kaum abwarten, wieder auf der Strecke zu sein.”

Ulysse Delsaux
Credits: NASCAR Whelen Euro Series / Stephane Azemard

Teambesitzer Franck Violas arbeite zurzeit am Fahrerkader für die ELITE 2 Meisterschaft. Er suche ambitionierte Fahrer, die mit Gabillon und Delsaux in die Saison starten wollen. Er glaubt, dass RDV Competition noch stärker geworden ist und dass das Team die besten Möglichkeiten für Fahrer bietet, um das ultimative Ziel zu erreichen.

Das Team wird schon bald wieder auf der Strecke sein, um sich auf den Saisonstart am 13. und 14. April im spanischen Valencia vorzubereiten. Dabei ginge es hauptsächlich darum, die technischen Updates der NASCAR Whelen Euro Series und die neuen Reifen von General Tire zu verstehen.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.