NWES-Finale in Zolder: Solider Saisonabschluss für Dexwet-df1 Racing

0
232
Foto: Michael Großgarten

Das Team aus Österreich feiert den Meistertitel und Vizemeisterschaft in der ELITE Club
Division

Eine ereignisreiche Saison geht für Dexwet-df1 Racing zu Ende! Am Circuit Zolder hat sich das Team mit soliden Leistungen in die Winterpause verabschiedet. Team-Neuzugang Advait Deodhar aus Indien feierte den Meistertitel mit Dexwet-CEO Clemens Sparowitz, der in der ELITE Club Division Zweiter wurde.

In der ELITE 1 Division überzeugte Christophe Bouchut mit zwei wichtigen Top-10-Resultaten. Am Samstag gelang es Bouchut, sich im Qualifying für die Superpole zu qualifizieren. Ins Rennen startete der Franzose von Platz zehn aus. Nach dem Start machte Bouchut im Grünen Tiger mit der Startnummer 66 gleich mehrere Plätze gut. In der Endphase lieferte er sich einen intensiven Zweikampf mit Thomas Ferrando. Der Dexwet-df1 Fahrer kam letztendlich auf einem starken siebten Platz ins Ziel.

Im zweiten Rennen manövrierte Bouchut seinen Chevrolet Camaro, der in den Farben des
Filterspezialisten Dexwet erstrahlt, wieder auf Platz sieben. In einem spannenden Rennen ließ der Franzose Dylan Derdaele aus Belgien hinter sich. Zwei Top-10-Resultate beim Finale in Belgien sind ein starkes Resultat, auch weil Bouchut an zwei Events im Jahr 2018 nicht teilnehmen konnte.

„Es war wichtig und toll für mich, im letzten Rennen der NWES in Zolder mit Dexwet-df1 Racing an den Start zu gehen“, sagt Bouchut. „Es ist immer wichtig, am letzten Event der Saison teilzunehmen, um sich auf das kommende Jahr vorzubereiten. Die Rennen in Zolder waren sehr interessant und erfolgreich für uns. Wir haben es zwar nicht geschafft, zu gewinnen oder auf das Podium zu fahren, aber da muss man bedenken, dass ich seit Mai kein NASCAR mehr gefahren bin und dass das Auto seitdem nicht mehr in der ELITE 1 gestartet ist. Wegen eines Unfalls in der ELITE 2 mussten die Mechaniker das Auto sogar wieder neu aufbauen. Es waren zwei wirklich faire und saubere Rennen ohne jegliche Kontakte. Das Team
hat einen tollen Job gemacht!“

Foto: Michael Großgarten

In der ELITE Club Division hat sich Sparowitz den zweiten Platz in der Gesamtwertung gesichert. Der Österreicher lieferte auf dem vier Kilometer langen Kurs in Zolder eine solide Leistung ab und schlug Landsmann und Ex-Champion Andreas Kuchelbacher. Gegen Advait Deodhar, der in der kommenden Saison für Dexwet-df1 Racing in der ELITE 2 Division ins Steuer greifen wird, hatte Sparowitz keine Chance. Der Inder sicherte sich den Meisterschaftssieg mit sechs Punkten Vorsprung.

„Ich bin sehr glücklich, den zweiten Platz in der Meisterschaft gehalten zu haben“, sagt Sparowitz. Insgesamt war es eine ausgeglichene Leistung in der gesamten Saison. Ich habe das Beste herausgeholt und wichtige Erfahrungen gesammelt. Die Idee, mit df1 Racing in der Saison 2018 ein Dexwet-Werksteam zu stellen, hat sich ausgezahlt.“

„Das war eine gute Vorbereitung für die weiteren Marketingaktivitäten, die ab Herbst durchgeführt werden. Ein großes Danke geht dabei an Motorsportchef Norbert Walchhofer sowie an das gesamte Mechaniker-Team. NASCAR ist für Dexwet ein wichtiges Marketingwerkzeug, um das Unternehmen bekannter zu machen. In der nächsten Saison wollen wir als Team angreifen und in allen Divisionen um den Titel mitfahren.“

Champion Deodhar sagt: „Es ist einfach nur großartig. Ich kann es noch gar nicht glauben und muss mich selbst erst einmal piksen. Es ist einfach nur unglaublich, ich fahre erstmals in Europa und bin schon jetzt ein Champion! Ein Traum ist wahr geworden. Zolder ist eine der coolsten Strecken im Kalender der NASCAR Whelen Euro Series. Freue mich schon auf die Saison 2019 in der ELITE 2.“

Auch wenn die Saison der NASCAR Whelen Euro Series offiziell vorbei ist, kommt im Winter eine Menge Arbeit auf das Team zu. Im November zieht das Team in seinen neuen Workshop ein. Außerdem laufen die Verhandlungen mit potenziellen neuen Fahrern. Im Dezember steht des Weiteren der erste Test an. Es gibt also viel zu tun! Ein NASCAR-Highlight findet am 18. November statt. Das Team wird nach München reisen, um an der beliebten NASCAR-Finalparty von MotorvisionTV Deutschland teilzunehmen.

dexwet-df1racing / Press
press@dexwet-df1-nascar.com
www.dexwet-df1racing.com
www.facebook.com/DF1Nascar
http://hometracks.nascar.com/series/whelen-euro-series

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.