Advait Deodhar gewinnt die ELITE Club Meisterschaft 2018

0
216
Credits: NASCAR Whelen Euro Series / Gian Luca Guiglia

NASCAR GP BELGIUM 2018
Advait Deodhar gewinnt die ELITE Club Meisterschaft 2018
Der Inder war in der Saison 2018 der konstanteste Fahrer in der Gleichmäßigkeitsprüfung

Die Euro NASCAR Finals starteten am Donnerstag mit der ELITE Club Division. Advait Deodhar (#27 BVR Motorsport Ford Mustang) gewann das Rennen und die Meisterschaft am legendären Circuit Zolder. Der 28-Jährige war der konstanteste Fahrer in der Saison und feierte seine Meisterschaft mit zahlreichen Fans in der Innenstadt von Zolder, wo er auch die große Trophäe erhielt. Die traditionelle Parade der NASCAR Whelen Euro Series bei den NWES Finals in Belgien brachte über 30 Autos in das Herz von Heusden-Zolder.

ELITE CLUB RESULTS (https://hometracks.nascar.com/wp-content/uploads/sites/13/2018/10/ELITE-Club-2018-Rd-4-Zolder.pdf) | FINAL POINTS STANDINGS (https://hometracks.nascar.com/wp-content/uploads/sites/13/2018/10/ELITE-CLUB_CHAMPIONSHIP-CLASSIFICATION_2018.pdf)

“Es ist einfach nur großartig”, sagt der Inder, der sich zum zweiten ELITE Club Champion gekrönt hat. “Ich kann es noch gar nicht glauben und muss mich selbst erst einmal pieksen. Es ist einfach nur unglaublich, weil ich drei Jahre lang keinen Rennsport betrieben habe. Ich fahre erstmals in Europa und bin schon jetzt ein Champion! Ein Traum ist wahr geworden. Zolder ist eine der coolsten Strecken im Kalender der NASCAR Whelen Euro Series, da es so viele Höhenunterschiede gibt und der Kurs sehr fordern ist.”

In der Saison 2019 will Deodhar den nächsten Schritt machen: Er plant, mit Dexwet-DF1 Racing die volle ELITE 2 Saison zu bestreiten. “Ich werde um die Meisterschaft kämpfen”, sagt der siegessichere Inder. “Merkt euch meine Worte, ich werde in die Top 3 der ELITE 2 Division 2019 fahren. Merkt euch meine Worte, ich werde es schaffen. Ich bin zurück im Rennsport und werde ihm nicht noch einmal den Rücken kehren. Ich fahre, um zu gewinnen und genau das ist mein Ziel im kommenden Jahr.”

Credits: NASCAR Whelen Euro Series / Massimiliano Palumbo

Clemens Sparowitz (#99 Dexwet-DF1 Racing Chevrolet Camaro) wurde in der Gesamtwertung der ELITE Club Division, die Fahrern ein freundliches und kontrolliertes Umfeld bietet, Zweiter. The Österreicher schlug den ehemaligen und ersten ELITE Club Champion Andreas Kuchelbacher (#2 Alex Caffi Motorsport Toyota Camry), der im Jahr 2018 auf dem dritten Platz landete.

Deodhar gewann auch das Rennen am Circuit Zolder, indem er in beiden gewerteten Sessions am konstantesten war. Giovanni Trione (#31 Race Art Technology / Blu Motorsport Chevrolet Camaro), Sohn von ELITE 1 Fahrer Mauro Trione, wurde in seinem zweiten Start in der ELITE Club Division Zweiter. Pol van Pollaert (#24 PK Carsport Chevrolet Camaro) komplettierte das Podium bei seinem ersten Start überhaupt.

Als nächstes geht es für die ELITE 1 und ELITE 2 Fahrer auf die Strecke. Die langersehnten Finals am Circuit Zolder in Belgien werden live auf Fanschoice.tv, der Webseite von MotorvisionTV, der EuroNASCAR Facebook-Seite, dem NWES YouTube-Kanal, dem EuroNASCAR Twitter-Account, Motorsport.tv und auf vielen weiteren Webseiten sowie Social-Media-Kanälen übertragen.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.