Tagebuch #bristol3wide mit Tom und Mario / Tag 4 / 14.08.2018 (Washington,Richmond,Martinsville,Charlotte,Simpsonville)

0
465
oznor

Tag 4 / 14.08.2018 (Washington, Richmond, Martinsville, Charlotte ,Simpsonville)

Wie immer klingelte der Wecker um sieben Uhr. Nach der Morgentoilette und dem zusammenpacken der Sachen gab es dann noch ein kurzes Frühstück, bevor wir uns auf den Weg Richtung Richmond machten. Nach den 180 Kilometern kamen wir dann am Richmond International Raceway an. Die Strecke wird zur Zeit für 30 Millionen Dollar ausgebaut so das wir nicht direkt auf die Strecke durften. Einen kleinen Einblick und Infos besorgte uns dann doch ein Mitarbeiter vor Ort.

Weiter ging es dann 320 Kilometer Süd Westwärts zum Martinsville Speedway wo uns dann eine ungeplante Überraschung erwartete. Am Speedway angekommen machten wir wie überall erst einmal Bilder. Da das Tor zum Track offen war gingen wir Richtung Racetrack und fotografierten weiter. Kurze Zeit später kam dann ein Auto angefahren und sprach uns an wo wir herkommen. Wir stellten uns vor und sagten das wir aus Deutschland kommen und schon sagte der nette Fahrer das wir einsteigen sollen. Nur zur Anmerkung, es war das Pace Car vom Track. Und dann ging es los mit. Er fuhr mit uns auf die Strecke und drehte ca. 20 Runden mit uns auf dem Track. Sensationell !!! Wie wir dann später erfahren haben, war der Fahrer vom Team des Social Media vom Martinsville Speedway. Zum Schluss stellte er uns noch seinen Chef vor und wir tauschten Sticker aus. Es war ein unvergesslicher Moment.

Weiter ging es nach dem Erlebnis nach Charlotte (230 km) um vom Flughafen unseren Freund Andreas abzuholen, der mit uns die Tage in Bristol verbringen wird bevor er wieder nach Hause fliegt. Da die Maschine 1 Stunde Verspätung hatte, konnten wir auch ein wenig durchschnaufen. Als wir dann unseren Mitfahrer endlich eingesammelt hatten ging es noch nach (200 km) unser Leihcamper abzuholen. Die Einweisung dort dauerte dann noch ca 1 Stunde und wir waren wieder unterwegs (40 km), mit SUV und Camper, Richtung Übernachtungsplatz in Greenville. Dort angekommen zischte natürlich erst mal ein kühles Budweiser die Kehlen runter.

So das war es auch von uns für Heute. Morgen Früh geht es dann 9 Uhr los zu Hendrick Motorsports und Kyle Busch Motorsports.

Alle Bilder wie immer auf unserer Facebook Seite unter Link

Gute Nacht bis Morgen
Tom & Mario

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.