Ulysse Delsaux mit perfektem Wochenende in Tours

0
243
Credits: NASCAR Whelen Euro Series / Stephane Azemard

Offizielle Pressemitteilung von der NASCAR Whelen Euro Series:

Der Franzose dominiert die Oval World Challenge und sichert sich seinen dritten Karrieresieg

NWES GP FRANCE 2018
Ulysse Delsaux mit perfektem Wochenende in Tours

Der Franzose dominiert die Oval World Challenge und sichert sich seinen dritten Karrieresieg
Ulysse Delsaux (#3 Tepac RDV Compétition Toyota Camry) erwischte am Tours Speedway in Frankreich ein perfektes Wochenende. Auch am Sonntag überzeugte er mit einem Start-Ziel-Sieg. Der 20-Jährige dominierte die Oval World Challenge in seinem Toyota Camry und managte die zahlreichen Re-Starts wie ein Routinier. Die beiden Siege in Tours waren die ersten für den jungen Franzosen auf einem Oval und in seinem Heimatland. Der RDV Compétition Pilot sicherte sich außerdem das ELITE 2 Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro.

SEMI FINAL 1 (https://hometracks.nascar.com/wp-content/uploads/sites/13/2018/07/Elite-2-Race-2-SM1-Classification.pdf)
SEMI FINAL 2 (https://hometracks.nascar.com/wp-content/uploads/sites/13/2018/07/Elite-2-Race-2-SM2-Classification.pdf)
ROUND 8 RESULTS
(https://hometracks.nascar.com/wp-content/uploads/sites/13/2018/07/Elite-2-Race-2-FINAL-Classification.pdf)

Credits: NASCAR Whelen Euro Series / Stephane Azemard

“Es war das erste Mal, dass ich zweimal hintereinander Rennen in der NWES gewonnen habe”, sagt Delsaux. “Ich bin sehr glücklich, denn es war ein tolles Wochenende für das Team. Danke an meine Mannschaft, die mir ein tolles Auto zur Verfügung gestellt hat. Ich freue mich schon sehr auf die Playoffs.”

Nicholas Risitano (#8 Racers Motorsport Ford Mustang) siegte im Rookie Cup, indem er auf Platz zwei ins Ziel kam. Der Italiener war von Platz fünf aus in das Rennen gestartet und sicherte sich bei den Re-Starts einen entscheidenden Vorteil. Seit dem Rennen in Valencia stand der Italiener nicht mehr auf dem Podium.

Credits: NASCAR Whelen Euro Series / Stephane Azemard

“Ich bin so glücklich über den zweiten Platz, weil wir uns von hinten vorarbeiten mussten”, sagt Risitano. “Das Auto war klasse und das Team hat einen guten Job gemacht. Die Mannschaft hat bis drei Uhr morgens am Fahrzeug gearbeitet. Ich freue mich jetzt schon sehr auf das NWES Rennen am Hockenheimring im September.”

Guillaume Deflandre (#77 Memphis Racing Chevrolet Camaro) kämpfte sich von Platz neun bis auf Rang drei vor. Der Belgier ging wie immer sehr aggressiv zu Werke und sicherte sich so sein viertes Podium in der NWES Saison 2018. Paul Guiod (#73 Knauf Racing Team Ford Mustang) und Francesco Parli (#31 Race Art Technology – Blu Motorsport Chevrolet Camaro) komplettierten die Top 5. Der Schweizer holte sich außerdem den Sieg in der Legend Trophy und den zweiten Platz im Rookie Cup. Durch seine clevere Linienwahl bei den Re-Starts war er weit nach vorne gespült worden.

Jerry De Weerdt (#78 Braxx Racing Ford Mustang) kam vor Felipe Rabello (#11 PK Carsport Chevrolet SS) und Gil Linster (#44 CAAL Racing Toyota Camry) auf einem soliden sechsten Rang ins Ziel. Formel-1-Kommentator Adrien Paviot (#18 YACCO RDV Compétition Toyota Camry) wurde vor Carmen Boix Gil (#33 Mavi Mishumotors Chevrolet SS) Neunter. Die Lady Cup Siegerin rundete die Top 10 ab.

Die ELITE 2 Division wird vom 15. bis 16. September am legendären Hockenheimring in Deutschland gastieren. Der GP von Deutschland ist außerdem der Startschuss der NWES 2018 Playoffs. Alle Rennen werden live auf Fanschoice.tv, dem Euro NASCAR YouTube Kanal, der NASCAR Whelen Euro Series Facebookseite, motorsport.tv, der MotorvisionTV Webseite und vielen weiteren Web- und Facebookseiten auf der ganzen Welt gestreamt.

Copyright © 2018 NASCAR Whelen Euro Series, All rights reserved.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.