Ulysse Delsaux gewinnt vor seinen Heimfans

0
148
Credits: NASCAR Whelen Euro Series / Stephane Azemard

Offizielle Pressemitteilung von der NASCAR Whelen Euro Series:

Der Franzose sichert sich am Tours Speedways in der siebten Runde der ELITE 2 den Start-Ziel-Sieg

NWES GP FRANCE 2018
Ulysse Delsaux gewinnt vor seinen Heimfan

Der Franzose sichert sich am Tours Speedways in der siebten Runde der ELITE 2 den Start-Ziel-Sieg
Ulysse Delsaux (#3 Tepac RDV Compétition Toyota Camry) schaffte es endlich, zum ersten Mal in Tours aufs Podium zu klettern und den ersten Sieg in seinem Heimatland einzufahren. Der Franzose überstand vier Re-Starts und kam vor Justin Kunz (#46 Racing Total Ford Mustang) ins Ziel. Der Deutsche landete zum ersten Mal in seiner Karriere auf dem Podium. Pedro Bonnet (#90 Braxx Racing Ford Mustang) komplettierte das Treppchen.

SEMI FINAL 1 (https://hometracks.nascar.com/wp-content/uploads/sites/13/2018/06/Elite-2-Classement-Semi-Final-1.pdf)
SEMI FINAL 2 (https://hometracks.nascar.com/wp-content/uploads/sites/13/2018/06/Elite-2-Classement-Semi-Final-2.pdf)
ROUND 7 RESULTS (https://hometracks.nascar.com/wp-content/uploads/sites/13/2018/06/Elite-2-Race-1-Final.pdf)

Credits: NASCAR Whelen Euro Series / Stephane Azemard

Bonnet sicherte sich außerdem erstmals den Sieg im Rookie Cup. Er nutzte die neue “Cone Rule”, um sich beim letzten Re-Start in Position zu bringen. Letztendlich kam er in seinem schnellen Boliden auf dem dritten Rang ins Ziel.

“Ich freue mich sehr über meinen ersten Ovalsieg”, sagt Delsaux. “In der Vergangenheit war es für mich hier sehr schwierig und es fehlte uns immer wieder an Glück. Heute war ich sehr fokussiert und habe das Rennen gewonnen. Ich danke meinem Team für die gute Leistung. RDV Compétition hat mir ein tolles Auto zur Verfügung gestellt.”

Kunz hat mit seiner cleveren Linienwahl bei den Re-Starts den Unterschied ausgemacht. Er kämpfte sich immer weiter nach vorne und nutzte die “Cone Rule”, um Plätze gut zu machen. Letztendlich sprang dabei sein erstes Podium heraus.

“Ich freue mich über mein erstes NASCAR Whelen Euro Series Podium”, sagt Kunz. “Es war ein verrücktes Rennen mit vielen Gelbphasen, aber das interessiert mich nicht. Ich bin Zweiter geworden und das ist alles, was zählt. Das ist genau das, was ich gebraucht habe. Racing Total hat mir ein tolles Auto hingestellt. Es war für uns ein perfekter Tag. Morgen ist das Ziel, den Sieg einzufahren.”

Credits: NASCAR Whelen Euro Series / Stephane Azemard

Die Youngsters Florian Venturi (#32 Go Fas Racing Mustang), der Zweiter im Rookie Cup wurde, und Gil Linster (#44 CAAL Racing Toyota Camry) rundeten die Top 5 in der siebten Runde der ELITE 2 Division ab.

Pierluigi Veronesi (#27 BVR Motorsport Ford Mustang) sicherte sich den verbliebenen Platz auf dem Rookie Cup Podium. Er kam vor Kenko Miura (#2 Alex Caffi Motorsport Toyota Camry) auf Platz sechs ins Ziel. Paul Guiod (#73 Knauf Racing Team Ford Mustang) wurde Achter vor Carmen Boix Gil (#33 Mavi Mishumotors Chevrolet SS), die den Lady Cup gewann. Nicholas Risitano (#8 Racers Motorsport Ford Mustang) komplettierte die Top 10.

Jerry De Weerdt (#78 Braxx Racing Ford Mustang) sicherte sich mit Platz 14 den Sieg in der Legend Trophy vor Stephen Young (#10 Racing Total Chevrolet SS), der am Tours Speedway sein NWES Debüt gibt, und Arianna Casoli (#54 CAAL Racing Toyota Camry).

Die ELITE 2 Division startet am Sonntag um 15:15 Uhr in die achte Runde der NWES 2018. Alle Rennen werden live auf Fanschoice.tv, dem Euro NASCAR YouTube Kanal, der NASCAR Whelen Euro Series Facebookseite, motorsport.tv, der Webseite von MotorvisionTV und vielen weiteren Web- und Facebookseiten auf der Welt übertragen.

Copyright © 2018 NASCAR Whelen Euro Series, All rights reserved.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.