Der Block zur richtigen Zeit: Logano siegt in Talladega

0
73

Joey Logano konnte das wilde NASCAR Xfinity Series Rennen in Talladega für sich entscheiden! 

Ein perfektes Manöver während der Schlussphase ermöglichte Joey Logano den Sieg im neunten Saisonrennen der NASCAR Xfinity Series auf dem schnellen Talladega Superspeedway. Dieser zeigte sich auch am Samstagabend mal wieder alles andere als barmherzig und forderte so einige Rennwagen als Tribut. So verblieben lediglich Platz zwei und drei für Brian Scott und Austin Dillon im Winn-Dixxie 300.

Dies war der zweite Xfinity Sieg für Logano in der laufenden Saison und der zweite Superspeedway Sieg, nach seinem Triumph im Daytona 500 des NASCAR Sprint Cups. Fragte man die Piloten, wie das Rennen gewesen sei, so war „intensiv“ eines der meist genanntesten Adjektive.

„Das war eine Kombination aus dem alten Packracing und dem Tandemracing,“ erklärte Logano nach dem Rennen. „Es war so intensiv dort draußen und man hat in alle möglichen Spiegel geguckt. Hier in der Victory Lane zu stehen ist wirklich cool.“

during the NASCAR XFINITY Series Winn Dixie 300 at Talladega Superspeedway on May 2, 2015 in Talladega, Alabama.
Joey Logano in der Victory Lane! – (c) Jeff Zelevansky / NASCAR via Getty Images

Zwar gab es lediglich sechs Cautions in dem 300 Meilen Rennen, doch diese hatten es meistens in sich.

So war der amtierende Xfinity Series Champion Chase Elliott schon in Runde 38 aus dem Rennen um den Sieg, als ein Reifenschaden vorne rechts ihn in die Außenmauer schickte und den Chevrolet schwer beschädigte.

Die erste rote Flagge gab es 35 Umläufe später in Runde 73. Daniel Suarez, Ryan Reed, Ryan Sieg, Kenny Wallace, Joey Gase, Brendan Gaughan und Ty Dillon waren in dem Unfall verwickelt, der von Ryan Sieg und Joey Gase gestartet wurde.

during the NASCAR XFINITY Series Winn Dixie 300 at Talladega Superspeedway on May 2, 2015 in Talladega, Alabama.
Unfall in Runde 73. – (c) Jerry Markland/Getty Images

Beim Versuch seinen Wagen zu retten, schlug Brendan Gaughan hart in die Boxenmauer ein. Dabei wurden zwei Crew Mitglieder von Aric Almirola verletzt. Einer wurde ins Krankenhaus für weitere Untersuchungen gebracht.

In Runde 98, 15 Runden vor Schluss, gab es einen weiteren Unfall mit mehren Beteiligten und war das Ende für viele Hoffnungen auf den Sieg. Ty Dillon berührte das Heck von Chad Boat, der dann Darrell Wallace Jr. und Kasey Kahne unfreiwillig umdrehte. Was danach folgte war die alt bekannte Kettenreaktion: Blake Koch, Mark Thompson, Benny Gordon und Dakoda Armstrong waren ebenfalls involviert.

during the NASCAR XFINITY Series Winn Dixie 300 at Talladega Superspeedway on May 2, 2015 in Talladega, Alabama.
Ty Dillon und Darrell Wallace Jr. in Runde 98. – (c) Brian Lawdermilk / Getty Images

Das nächste Saisonrennen findet am 17. Mai in Iowa statt.