Kurt Busch: Suspendierung aufgehoben, zugelassen für den Chase

0
26

Die NASCAR hat der Presse heute offiziell mitgeteilt, dass Kurt Busch ab sofort nicht mehr suspendiert ist. Auch wird er für den Chase zugelassen.

Kurt Busch wird auf dem Phoenix International Raceway wieder hinter dem Steuer seines Chevrolet SS von Stewart Haas Racing sitzen. Dies ermöglicht die NASCAR, die heute die Suspendierung vom 20. Februar aufhob und im gleichen Atemzug den amerikanischen Rennfahrer für den Chase zulässt. Natürlich nur im Fall der Fälle, wenn sich Busch wie jeder andere für den Chase mithilfe eines Sieges (oder per Punkte) und einem Top 30 Platz im Gesamtergebnis qualifiziert.

„Wie wir schon letzte Woche erwähnten, war die Eliminierung der Chance einer Anklage eine große Hilfe für die Rückkehr von Kurt Busch als NASCAR Mitglied,“ erklärt Steve O‘ Donnell, ‚NASCAR Excutive Vice President‘ im offiziellen Statement. „Deswegen entschieden wir uns, die Suspendierung fallen zu lassen und ihn eine unbefristete Bewährungszeit zu verhängen.“

Kurt Busch wurde vor einigen Wochen suspendiert, da gegen ihn ein Verfahren aufgrund häuslicher Gewalt lief und das Gericht zunächst seine Aussagen als „unglaubwürdig“ einstuften. Vor gut einer Woche wurde der 36-jährige allerdings dann doch als unschuldig erklärt und bekommt nun die Chance, ein weiteres schwarzes Kapitel seines Lebens und seiner Rennfahrerkarriere zu schließen.