Vegas Training: Gordon verliert Pole Position aufgrund eines Unfalls

0
26

Ein Unfall im letzten Training vor dem Kobalt Tools 400 zwingt Polesitter Jeff Gordon in den Ersatzwagen. Somit verliert er das Recht auf die Pole.

Die Dinge können sich in der NASCAR schnell ändern. Das bekam auch der viermalige Sprint Cup Champion Jeff Gordon einmal mehr zu spüren, als er spät im letzten freien Training des 400 Meilen Rennens am Sonntag mit Danica Patrick kollidierte, als diese die Kontrolle vor dem Hendrick Motorsports Fahrer verlor und drehte. Um den Ersatzwagen kam das Team der NASCAR Legende nicht drum herum.

Recht enttäuscht wirkend twitterte Gordon nach der Trainingssitzung am Samstag:

(„In dem Moment, wo du denkst, es geht alles in die richtige Richtung dreht sich die 10 vor dir und ruiniert dir und deinem Team den Tag. Greifen zum Ersatzwagen!“)

Aufgrund des Ersatzwagens muss der eigentliche Polesitter morgen Abend um 20:45 Uhr von ganz hinten das Rennen aufnehmen. Den Ersatzwagen fuhr Jeff Gordon bisher dreimal in der letzten Saison und konnte jeweils in Chicagoland und Charlotte das Rennen auf dem zweiten Platz beenden. Ein gutes Omen also für das Kobalt Tools 400 auf dem Las Vegas Motor Speedway, welches morgen ab 20:00 Uhr von MotorvisionTV live und in voller Länge ausgestrahlt wird.

Viva Las Vegas: Jeff Gordon gewinnt zweite Pole Position in der laufenden Saison

Ebenfalls von hinten starten muss David Ragan, der auch in dem Unfall involviert war und seinen Wagen beschädigte. Ragan ist derzeit als Ersatzfahrer von Kyle Busch für Joe Gibbs Racing unterwegs und qualifizierte sich ursprünglich auf der 13. Position.

„Vorschau: Kobalt Tools 400 in Las Vegas 2015“

Die beiden Trainingssitzungen am Samstag dominierte Jimmie Johnson, der in beiden Sitzungen die Bestzeit fuhr und Fahrer wie Joey Logano, Casey Mears, Martin Truex Jr. und Kevin Harvick im letzten Training auf die hinteren Plätze verbannte.

Brian Vickers, der sein Comeback nach einer gesundheitlichen Pause feiert, platzierte seinen Michael Waltrip Racing Toyota auf der sechsten Position und war mit 39 gefahrenen Runden recht fleißig auf dem 1,5 Meilen Oval unterwegs.

Ein ausführliches Ergebnis der Trainings findet ihr auf nascar.com!