Skip to content

David Ragan und Erik Jones ersetzen Kyle Busch

Joe Gibbs Racing bestätigte, dass David Ragan für “mehrere Wochen” Kyle Busch in der NASCAR Sprint Cup Series ersetzen wird. Auch Youngster Erik Jones im Gespräch.

Als Kyle Busch im NASCAR Xfinity Series Rennen auf dem Daytona International Speedway in Richtung Infield vor Kurve 1 abbog, vermuteten nur die Wenigsten die aktuellen Ausmaße des Unfalls. Schnell wurde klar, dass der harte Einschlag in die Betonmauer eine längere Verletzungspause für den Sprint Cup Superstar Kyle Busch darstellen wird. Das Resultat war ein gebrochenes rechtes Bein sowie ein gebrochener linker Fuß: Mindestens sechs Monate Zwangspause für den Motorsportenthusiasten.

Während Camping World Truck Series Meister Matt Crafton das Cockpit der Startnummer #18 für das Great American Race am letzten Sonntag übernahm, war die Situation für die nächsten Woche bis dato noch unbekannt. Nun brach das Toyota Team das Schweigen und verkündete, dass Sprint Cup Fahrer David Ragan ihren Schützling für “mehrere Wochen” ersetzen wird.

In einer offiziellen Pressemitteilung hieß es: “Wir danken für die tolle Zusammenarbeit mit Front Row Motorsports und dem Sponsor CSX. Wir sind glücklich, solch ein Kaliber wie David es ist, hinter dem Steuer zu haben, während Kyle sich erholt.”

Laut einem Bericht von NBC Sports wird der ehemalige Roush Fenway Racing Fahrer David Ragan für insgesamt neun Rennen hinter dem Steuer des Toyota Camry von Joe Gibbs Racing sitzen, bevor er das Lenkrad am 9. Mai in Kansas an Youngster Erik Jones abgegeben wird. Jones steht derzeit bei Joe Gibbs Racing unter Vertrag und fährt insgesamt zehn Xfinity Series Rennen für das Team.

Ford, der Hersteller von David Ragans bisherigen Team Front Row Motorsports, verstehe die “außergewöhnliche Situation” und möchten ihre “Teams, Sponsoren und Fahrer” dabei unterstützen, die “beste Entscheidung unter den aktuellen Umständen zu treffen”.

Wer den zweimaligen Rennsieger im Sprint Cup ersetzen wird, teilte Front Row Motorsports bisher noch nicht mit.

Für Kyle Busch selber ging es am gestrigen Tag zurück in die Heimat nach Charlotte im US-Bundesstaat North Carolina, als er vom ‘Halifax Health Medical Center’ in Daytona Beach in ein örtliches Krankenhaus verlegt wurde.